Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Arket – mich begeistert die neue Lifestyle-Marke des schwedischen Modekonzerns H&M leider nicht!

Posted: August 30th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , | Kommentare deaktiviert für Arket – mich begeistert die neue Lifestyle-Marke des schwedischen Modekonzerns H&M leider nicht!

Die letzten Tage war in der Modepresse immer wieder über den jüngsten Coup aus dem Hause H&M zu lesen: der Launch des ersten Arket-Stores und des dazugehörigen Onlineshops. Neben der Hauptmarke H&M und H&M Home, COS, & Other Stories, Monki, Weekday und Cheap Monday ist Arket die inzwischen achte Marke des schwedischen Konzerns. Bereits Anfang August habe ich die ersten Zeitungs- und Onlineartikel zur Eröffnung des ersten Geschäfts der neuen Lifestyle-Marke  des schwedischen Modekonzerns in der Regent Street in London gelesen. Das Sortiment beinhaltet genau wie bei der Fast Fashion Hauptmarke H&M Bekleidung für Damen, Herren und Kids sowie schöne Accessoires für`s zu Hause. Daneben werden auch Artikel von ca. 50 Frendmarken angeboten. Natürlich war ich neugierig und habe mir den Onlineshop angesehen, in der Hoffnung, dass die Schweden etwas völlig neuartiges, progressives und begehrenswertes bieten. Nach den ersten Clicks durch den Onlineshop war ich aber enttäuscht und gelangweilt. Denn das was ich Online gesehen habe, ist meiner Meinung nach kompatible Massenmode. Die Navigation und grafische Aufmachung des Onlineshops ist zugegebenermaßen wirklich neu und andersartig. Aber das kann meiner Meinung auch nicht über gewöhnliche Trench Coats für Damen, langweilige Sweater für Männer und unspektakuläre Outdoor-Jacken für Kids hinwegtäuschen. Auch wenn das Preis-Leistungsverhältnis in gewohnter H&M-Manier gut ist. Dabei finde ich den Marketing-Ansatz „Style beyond Trend“ der sich laut der Kreativchefin Urika Bernhardtz Rund um Nachhaltigkeit und Zeitlosigkeit drehen soll, lobenswert. Denn anders als bei der „großen Schwster“ H&M wechselt bei Arket das Sortiment nicht so schnell, sondern soll auch schon einmal über eine Saison hinausgehen. Aber macht euch doch am besten selsbt ein Bild und schaut mal rein unter: www.arket.com


Kein Scherz: es gibt jetzt Perioden-Unterwäsche!

Posted: August 23rd, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , | Kommentare deaktiviert für Kein Scherz: es gibt jetzt Perioden-Unterwäsche!

Als ich die Pressemitteilung von Shethinx gelesen habe, musste ich erst einmal an die vielen verbrauchten Tampons und Slipeinlagen denken, die ich mit meinen 41 Lenzen schon verbraucht habe. Denn das US-Label stellt Unterwäsche her. Um genau zu sein Unterwäsche für die Periode. Die bequemen, Slips, Panties und Strings saugen ganz einfach Flüssigkeiten auf (bis zu zwei Tamponstärken). Obendrein sorgen sie für ein angenehmes und trockenes Tragegefühl und schützen außerdem vor unangenehmen Gerüchen. Und das Beste: Die Unterwäsche landet nicht wie Tampons, Slipeinlagen und Binden im Müll, sondern ist wieder verwertbar. Sie werden einfach gewaschen und können bei der nächsten Periode wieder getragen. Geniale Idee, oder? Ich habe mir eben einen schwarzen Slip im Onlineshop bestellt und bin gespannt, wie der Realitäts-Check sein wird! Die Unterhosen findet ihr übrigens bei www.shethinx.com für umgerechnet ab rund 29 Euro. Also bye bye unangenehme Tampons und rutschende Binden!


Mein neues Strandkleid von Phase Eight für heiße Spätsommertage!

Posted: August 21st, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mein neues Strandkleid von Phase Eight für heiße Spätsommertage!

Kommendes Wochenende bin ich zu einem 40. Geburtstag eingeladen. Das wird eine Pool-Party und ich freue mich sehr, dass die Wetterprognose 28 Grad und Sonnenschein ankündigt. Denn ich habe von einer lieben PR-Freundin ein wunderschönes Strandkleid von Phase Eight aus der Holiday Capsule Kollektion geschenkt bekommen, das ich für die Pool-Party liebend gerne ausführen wollen würde. Unter das transparente Kaftan-Kleid würde ich einen Bikini tragen, dazu eine kleine Clutch und schlichte Sandalen und mein Look wäre perfekt!

 

Neugierig wie ich bin, habe ich etwas zum Label recherchiert und konnte herausfinden, dass eine Mutter, dieses symptahische Label gegründet hat. Patsy Seddon startete in London bereits in 1979 mit den ersten Entwürfen. Damals war sie als junge Mutter auf der Suche nach stilvollen und eleganten Kleidern, die sie sowohl tagsüber zur Arbeit, in der Freizeit und auch zu festlichen Anlässen tragen konnte. Obendrein sollten die Kleider erschwinglich sein und aus hochwertigen Materialien gefertigt. Patsy Seddon suchte vergeblich und begann eigene Kreationen zu entwerfen. Das war die Geburtstunde von Phase Eight und sie verkaufte die ersten Kleider in einer kleinen Boutique in Wandsworth Common. Der Name Phase Eight ist übrigens eine Kombination aus Patsy`s Name und der Adresse ihrer ersten Boutique, 8 Bellevue Road. Inzwischen ist das Label in 17 Ländern erhältlich und die Kollektionen beinhalten neben Kleidern für jeden Anlass und jeden Figurtyp auch eine Bridal-Linie, Schuhe und schöne Accessoires. Mehr zum Label sowie einen Onlineshop findet ihr hier!

Mein Favorit für den Herbst wäre übrigens der schwarze, raffiniert geschnittene Tria Twist Jumpsuit von Phase Eight für 149€!

 


SEASON THREE by Maggie Marilyn

Posted: August 12th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für SEASON THREE by Maggie Marilyn

Ich bin begeistert von der neuen Kollektion SEASON THREE der neuseeländischen Designerin Maggie Marilyn!
Sie zählt zu einer der Neuentdeckungen der Modebranche und ist mit ihren gerade einmal 23 Jahren ein großes Design-Talent: Maggie Hewitt entwirft für ihr Label Maggie Marilyn Looks, die mich seit der ersten Kollektion begeistern, mein Herz für die Mode schneller schlagen lassen und obendrein nachhaltig sind. Denn der jungen Designerin ist es wichtig, dass die Konsumenten nicht wie blinde Lemminge die neuesten Trends shoppen, sondern sich auch dafür interessieren, ob ihre Kleidung fair produziert wurde und sich mit ihrem ökologischen Gewissen vereinbaren lassen. Genau das ist für sie der Inbegriff von Luxus, transparent zu arbeiten und zu zeigen, dass wir die Welt positiv beeinflussen können, wenn wir mit den Ressourcen bewußt umgehen. Maggie Hewitt entdeckte ihre Leidenschaft für Mode im Schmerz. Sie besuchte ein Internat und hatte als 13-jährige großes Heimweh. Um es zu lindern, kaufte sie sich am örtlichen Kiosk Modemagazine wie die VOGUE und Haper`s Bazaar.

Die für Maggie Marilyn bekannten Rüschen treffen im Herbst und Winter 2017/2018 auf roughe Outdoor Styles, zart fließende Seide, luxuriöses Kaschmir und Referenzen aus der Sportswear. Mir persönlich gefällt der blaue Kapuzensweater mit Rüschen am besten. Für ihre inzwischen dritte Kollektion ließ sich Maggie Hewitt von den den Werken der englischen Schriftstellerin Jane Austen und dessen weiblichen Protagonistinnen inspirieren. Der Wunsch nach Loyalität und Freiheit findet sich in jedem Kleidungsstück wieder.

Eine schöne Auwahl der Kollektion SEASON THREE von Maggie Marilyn ist im Onlineshop Reyerlooks.com erhältlich. Die Sachen sind nicht billig, aber hier hier lautet mein Motto: „lieber weniger Styles shoppen, dafür mit gutem Gewissen und mit großer Leidenschaft für Mode“. Mehr zum Label findet ihr unter maggiemarilyn.com!


Feel like a woman & wear a dress!

Posted: Juli 28th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis | Tags: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Feel like a woman & wear a dress!

Zur Zeit liebe ich es Kleider zu tragen, frei nach dem Motto der Designerin Diane von Fürstenberg: „Feel like a woman, wear a dress!“. Sogar in der letzten, sehr verregneten und herbstlichen Woche, habe ich nicht darauf verzichtet meine Lieblingskleider anzuziehen. Da ich ungern friere habe ich sie mit Seidenstrumpfhose, Ankle-Boots, Cashmere-Jacke und Schal gestylt. Ziemlich lange habe ich mit einem Wickelkleid vom US-Trendlabel Rèalisation Par geliebäugelt, aber knapp 200€ waren mir dann doch zu viel Geld für ein Kleid. Bei meiner Suche nach hübschen Kleidern für mein Mama-Budget bin ich bei Esprit fündig geworden.

 

Sehr süß finde ich das zarte Chiffonkleid in Navy mit roten Pünktchen, Statement-Ärmeln und Taillengürtel. Das kann im Alltag genauso getragen werden wie auf einer Sommer-Party. Es kostet ca. 60€ und ist im Esprit Onlineshop erhältlich.

Perfekt für den Tag am See ist das blaue Jeresykleid mit Cut-Out-Schultern und Volantärmeln von Esprit. Mir persönlich gefallen die femininen Volants sehr. Zum Glück ist das ein großer Sommer-Modetrend. Die Träger des luftigen Kleides finde ich übrigens besonders praktisch, weil im Alltag mit Kindern das Kleid so nicht verrutscht. Stylen würde ich es für einen Ausflug in die Stadt mit Ankle Boots und für den See mit Flip Flops oder Lace-up Espadrilles. Das Jerseykleid kostet ca. 50€ und ist hier erhältlich.

Für Lazy Sundays finde ich Maxi-Kleider großartig. Einfach rein schlüpfen und wohlfühlen. Blau steht mir mit leicht gebräuntem Teint besonders gut und deshalb ist mein Favorit das gerippte Jersey-Maxikleid mit Stufenrock, Details aus Häkelspitze und verstellbaren Spaghettiträgern in Navy. Hübsch ist es übrigens auch in der Farbe „Coral“. Das Maxi-Kleid kostet ca. 60€ und ist ebenso im Esprit-Onlineshop erhältlich.

 


Mein neuer Bikini „Lizzy“ von Love Stories Swimclub

Posted: Juli 10th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mein neuer Bikini „Lizzy“ von Love Stories Swimclub

Ich war diese Saison noch nicht im Urlaub, dafür aber schon bestimmt 50 Mal unten am Seeufer des Starnberger Sees. Ich liebe es dort mit meinen Töchtern zu plantschen, mit befreundeten Mamas zu ratschen und auf den See zu schauen. Das holt mich immer wieder runter, dann fühle ich mich eins mit dem großen Ganzen und tanke auf. Dann brauche ich auch keinen Urlaub um mich zur erholen, nur vielleicht um einmal neue Eindrücke zu sammeln.

Und weil ich Volants so gerne mag, habe ich mich kürzlich auf die Suche gemacht. Zunächst nach einem Badeanzug mit Rüschen – leider vergeblich. Alle Badeanzüge, die mir wirklich gefallen haben, waren unbezahlbar. Ein Glück, dass genau zu diesem Zeitpunkt die neue Kollektion von Love Stories in die Läden und Onineshops kam. In den schwarzen Bikini mit Volants namens Lizzy aus der Love Stories Swimclub-Kollektion habe ich mich sozusagen schockverliebt! Bikini-Höschen und Oberteil haben mich insgesmat 120€ gekostet, sie sind aber auch einzeln erhältlich. Ich habe direkt im Onlineshop von LoveStories zugeschlagen. Genau einen Tag nach der Bestellung wurde der Bikini hübsch verpackt geliefert und seitdem trage ich ihn am allerliebsten.

Gegründet wurde Love Stories 2013 von Marloes Hoedeman, die selbst auch zweifache Mama ist. Die Fashion- und Interior-Stylistin kreiert seitdem hübsche Dessous, Badeanzüge und Bikinis. Für ihre Entwürfe lässt sie sich von Reisen, Filmen, Museen und von Literatur inspirieren. Sie selbst liebt Leopardenmuster und außergewöhnliche Stoffe und ihre Experimentierfreude macht ihre Kollektionen so Abwechslungsreich und spannend. Mehr zum Label findet ihr auf der Homepage unter www.lovestoriesintimates.com.

 

 


Fine Edge – the new brand that revolutionize the luxury knitwear world

Posted: Juli 6th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für Fine Edge – the new brand that revolutionize the luxury knitwear world

Während die Temperaturen hier am Starnberger See auf 30 Grad klettern, treffen in meiner Inbox und im Briefkasten die neuen Lokkbooks zu den Herbst/Winterkollektionen ein.
Darunter das Lookbook von Fine Edge, einem hochwertigen Stricklabel das feine Pullis, Hosen und Mäntel aus Merinowolle, Cashmere und feinster Wolle im Boho-Chic bietet. Mir hat das junge Label spontan sehr gut gefallen – auch wenn ich gerade in Shorts und Top vor dem Mac sitze und diese Zeilen tippe.

Das Geheimnis von Fine Edge ist das Zusammenspiel zweier wichtiger Komponenten: eine kosmopolitische Designsprache und eine kompromisslose Fertigung, die den heutigen Ansprüchen gerecht wird. Alle Styles werden von einem amerikanischen Designteam entworfen. Produziert wird die Knitwear-Kollektion von Fine Edge zu 100% in Italien, damit die Verwendung der besten Garne und lokale Handwerkskunst für die Premium-Philosophie garantieren.
Die Looks repräsentieren den angesagten Boho-Chic, sind ebenso glamourös und bieten unkomplizierte Styles, die im Alltag genauso funktionieren wie für den Afterwork-Look. Offene Saumkanten, Fransen oder Glockenärmel sind Details, die jedes Outfit zum Eyecatcher machen. Mit persönlich gefallen auch die Flared-Hosen besonders gut.

Die neue Kollektion von Fine Edge ist online beispielsweise über REYERlooks.com erhältlich. Mehr zum Label findet ihr hier.

 

 


Label To Watch: Aje aus Down Under

Posted: Juni 23rd, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Label To Watch: Aje aus Down Under

Aje, diesen Labelnamen solltet ihr euch merken! Und das nicht nur weil Stars wie Kate Moss, Beyonce, Madonna und Kylie Minogue schon zu den Fans des Newcomer-Labels aus Australien zählen. Mir persönlich gefällt der Mix aus Boho-Attitüde mit Couture-Anklängen und Rock’n’Roll-Feeling ganz besonders. Der Look der Kleider von Aje ist feminin, sexy und auch etwas rough. In der aktuellen Kollektion finden sich beispielsweise extravagante Kleider mit üppigem Volant- und Rüschen-Dekor genauso wie coole Miniröcke aus Leder. Charakteristisch für die Styles von Aje sind auch handwerkliche Details wie Hand-Stickereien und handgemalte Prints. Zudem werden für die Kollektionen vorrangig natürliche Materialien verarbeitet.

Aje wurde von Adrian Norris und Edwina Robinson gegründet. Die beiden Fashion-Tastemaker lernten sich 2004 in Sydney kennen und gründeten 2007 ihr eigens Designerlabel Aje. Internationale Aufmerksamkeit und viel Lob aus der Modeszene erzielte das Label 2012, bei seinem Debüt auf der Mercedes Benz Fashion Week in Australien im Jahr 2012. Mehr zum Label findet ihr unter https://a-j-e.com.au!


Hands up, don´t stop – der neue Backpack von Verena Bellutti

Posted: Juni 20th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Hands up, don´t stop – der neue Backpack von Verena Bellutti

 

Nach dem Motto „Hands up, don’t stop! “ designte Verena Bellutti den neuen BACKPACK namens AKONI. Damit bleiben die Hände frei – egal ob man mit dem Rad oder zu Fuß in der Stadt unterwegs ist. Der vegane, nachhaltige und robuste Backpack bietet mit einem Volumen von 16 Litern reichlichen Stauraum für Laptop, Sportklamotten und Beauty-Essentials und hat zudem eine praktische Reißverschluss-Tasche für das Smartphone und den Geldbeutel. Der Backpack ist in den 8 Farben Sand, Gold, Kupfer, Beere, Türkis, Grün, Silber und Schwarz erhältlich und kostet 159€.

 

Im Sinne von Upcycling wird die komplette Taschen- und Accessoires-Kollektion von Verena Bellutti aus Planen-Resten produziert. Das Netzmaterial ist mit einem dünnen Planenstoff gefüttert, damit alle Taschen wasserabweisend, robust und langlebig sind. Damit setzt Verena Bellutti, die 2016 ihr eigenes Label in Innsbruck gründete, ein klares Zeichen gegen die Wegwerfmentalität und engagiert sich für mehr Nachhaltigkeit im Konsum. Zudem sind ihr die Alltagstauglichkeit ihrer Produkte genauso wichtig wie deren Funktionalität auf Reisen. Denn das Reisen ist die große Leidenschaft der Label-Gründerin, zuletzt verschlug es sie nach Mexiko. Neben dem neuen Backpack beinhaltet die aktuelle Kollektion von Verena Bellutti auch Klassiker wie Bucket Bags, Laptop-Cover, Clutches, Weekender und Shopper. Mehr zum Label, zu den Taschen- und Accessoires sowie einen Onlineshop findet ihr unter www.verenabellutti.com!


Sexy Badeanzüge für Mermaids

Posted: Juni 8th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sexy Badeanzüge für Mermaids

Heute Nachmittag war ich unten am See, weil sich die Sonne zum Glück zurück gemeldet hat. Zum ersten Mal in dieser Saison habe ich meinen neuen Badeanzug ausgeführt und hatte auch prompt ein sympathisches Gespräch mit einer befreundeten Mama, zum Thema Badeanzüge. Die sind der Renner für diese Sommersaison und eine willkommene Style-Alternative zum Bikini. Jahrelang war der Bikini für mich der absolute Favorit. Ganz einfach aus dem Grund, weil ich auch auf dem Bauch eine hübsche Sommerbräune haben wollte.

Mein Favorit ist der gehäkelte Badeanzug namens Bella Black Crochet von Julia Diehl für 185€. Mit dem wird man auch schön braun und er ist einfach super sexy. Zudem ist er auch in weiteren Farben erhältlich. Schaut mal rein und lasst euch von der Swimwear von Julia Diehl inspirieren und begeistern.

Volants und der Carmen-Ausschnitt sind auch in der Beachwear das Trendthema des Sommers. Der Badeanzug Ruby von Love Stories ist ebenso in mehreren Farben zu haben und ihr könnt ihn auch super zur Jeans stylen und als Body tragen. Er kostet 140€ und ist im Onlineshop von Love Stories erhältlich.

 

 

Badeanzüge können mindestens genauso sexy sein wie Bikinis. Das beweist der Midnight Suit, der aus der aktuellen Mermaids Sommerkollektion von Julia Diehl ist. Zugegeben 285€ sind ein stolzer Preis, aber dafür ist dieser Badeanzug auch wirklich etwas Besonderes. Vor allem weil er von vorne ganz „brav“ aussieht (siehe unten). Punk und Rock`n Roll für einen Endless Summer, sag ich da nur…