Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Eco-Fashion ist kein Nischenthema mehr!

Posted: Juli 3rd, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Eco-Fashion ist kein Nischenthema mehr!

Diese Woche findet die Fashion Week in Berlin statt und was mich dabei ganz besonders freut ist, dass Modelabels, die sich der Nachhhaltigkeit verschrieben haben, immer zahlreicher dort vertreten sind. Zur Berlin Fashion Week präsentieren die „Grünen Messen“ progressive Labels für Street- und Casualwear und versammeln Top-Player und Newcomer aus dem nachhaltigen Fashion-Segment. Ein umfangreiches Veranstaltungsangebot, darunter Fashion Shows, Diskussionsforen, die Fashion Sustain Konferenz, der Fair Fashion Move und viele Parties machen Berlin eine Woche lang zum Hotspot für Nachhaltigkeit und Innovation in der Mode. Als ich vor sechs Jahre zum ersten Mal die Ethical Fashion Show besuchte, waren die ausstellenden Marken noch recht überschaubar. Inzwischen sind erfreulich viele Labels dazu gekommen und das Produktsortiment reicht von Socken, Taschen, Schuhen, Dessous und Schmuck über Jeans und Kleider bis hin zu Knitwear. Zudem finde ich, dass viele Kollektionen sehr stylisch sind. Der „ökige“ Look der ersten Stunde der nachhaltigen Labels ist passé und viele talentierte Designer beweisen, dass man mit Bio-Baumwolle, recycelter Seide und vielen anderen nachhaltigen Materialien schöne Mode kreieren kann.

BERLIN, GERMANY – JULY 03: A model walks the runway at the Greenshowroom Selected show during the Berlin Fashion Week Spring/Summer 2019 at ewerk on July 3, 2018 in Berlin, Germany. (Photo by Alexander Koerner/Getty Images for MBFW)

Am 3. Juli 2018 feierte die gemeinsame Modenschau „Greenshowroom selected“ der Fachmessen Greenshowroom und Ethical Fashion Show, die im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week stattfand, im Ewerk in Berlin Premiere. Dort liefen Models ausschließlich in Eco-Fashion Looks über den Laufsteg. Konzipiert und Kuratiert wurde diese Editorial-Show von der Stylistin Claudia Hofmann, die auch Co-Gründerin des Fashion Council Germany ist. Die Themen der Modenschau waren Diversity und Uniqueness. Unter den teilnehmenden nationalen und internationalen Modelabels waren beispielsweise Benu Berlin, Antonia Zander, Anne Bernecker, Buki Akomalafe, Ecoalf, Lanius, Philomena Zanetti und Tauko. Auch Labels aus Äthiopien wie Mafi, Meron und Samra präsentierten ihre Outfits für den kommenden Sommer 2019. Abgerundet wurden die Outfits mit Schmuck unter anderem von Alama, Schuhen von Baboosha oder Nat-2 und Hüten von Spatz Hutdesign.

Am Donnerstag, den 5. Juli wird erstmals auch der Fair Fashion Move stattfinden. Diese Bewegung startet um 12h am Alexanderplatz und zieht von dort durch die Hauptstadt zum Kraftwerk. Ihr ambitioniertes Ziel ist für mehr Fairness in der Mode zu appellieren! Mit dem Fair Fashion Move soll lautstark und fröhlich zu einem Umdenken aufgerufen werden.

Weitere Informationen zur Ethical Fashion Show und den teilnehmenden Marken findet ihr unter ethicalfashionshowberlin.

BERLIN, GERMANY – JULY 03: A model walks the runway at the Greenshowroom Selected show during the Berlin Fashion Week Spring/Summer 2019 at ewerk on July 3, 2018 in Berlin, Germany. (Photo by John Phillips/Getty Images for MBFW)


Das Projekt Pacific Garbage Screening von Marcella Hansch

Posted: Juni 28th, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Das Projekt Pacific Garbage Screening von Marcella Hansch

Seit Monaten kursieren auf facebook Videos mit schrecklichen Bildern und Filmen, die den Plastikmüll in unseren Meeren zeigen. Wasser bedeckt rund 70 Prozent der Erde – und in jedem Quadratkilometer schwimmen zehntausende Teile Plastikmüll. Entsprechend sind wir alle senisbilisiert für die dramatische Vermüllung unseres Planeten. Wir wissen alle, dass wir das mitzuverantworten haben und handeln müssen. Es ist ein guter Anfang, wenn wir lernen umzudenken, kreative und nachhaltige Ideen haben, wie wir auf Plastik und vor allem in Plastik verpackte Produkte verzichten können. Das bringt zugegebenermaßen im Alltag einige Herausforderungen mit sich, ist aber der einzige Weg um unseren schönen Planeten vom Plastikmüll zu befreien.

Kürzlich habe ich über das Projekt Pacific Garbage Screening von Marcella Hansch gelesen und bin spontan beeindruckt und begeistert. Ein Tauchgang im Meer, bei dem die 32-jährige Architektin auf einmal keine Angst mehr vor den Fischen, sondern vor all dem Plastik bekommen hat, war ein Schlüsselmoment für sie. Seitdem setzt sie sich für den Schutz der Meere ein und will diese vom Müll befreien. Sie hat im Rahmen ihrer Masterarbeit die Garbage-Screening-Plattform erdacht, die Plastikmüll und insbesondere auch Mikroplastik aus dem Wasser filtert und daraus auch noch Energie und biologish abbaubaren Kunstsstoff gewinnt. Diese Garbage Screening Plattform sieht aus wie ein riesiger, weißer Meereskamm und ist für die Meerestiere völlig ungefährlich. Derzeit arbeitet Marcella Hansch mit rund 35 Mitstreitern daran, dass die Plattform tatsächlich bald im Wasser eingesetzt werden kann. Ganz besonders auch an Flußmündungen, den das im Flußwasser befindliche Plastik sammelt sich in den Flüssen und wird dann durch die Ströhmung in die Meere gespühlt. Um die dafür noch benötigten finanziellen Mittel aufzutreiben läuft aktuell eine Crowdfunding-Kampagen auf Startnext. Die Hälfte der Summe von 200.000€ konnte bereits akquiriert werden. Weitere Informationen findet ihr im Video und auf der Homepage von Pacific Garbage Sreening.


Entdeckt: Frischekosmetik und Supplements von RINGANA

Posted: Juni 23rd, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Entdeckt: Frischekosmetik und Supplements von RINGANA

Naturkosmetik boomt und natürlich haben meine Töchter und ich Deos, Conditioner, Sonnencreme, Zahnpasta und Co von Herstellern, die auf Gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe verzichten. Dank einer befreundeten Mama, die eine selbständige Ringana Frischepartnerin ist, habe ich die Produkte von RINGANA für uns entdeckt und bin mehr als begeistert. Das österreichische Label wurde von Andreas Wilfinger und Ulla Wannemacher gegründet und verwandelt ausgewählte Bio-Wirkstoffe mit modernsten Verfahren in hochpotente Produkte. Wichtig ist ihnen dabei sowohl die Qualität der Ursprungspflanze als auch die Art der Verarbeitung. Sie setzen auf natürliche Inhaltsstoffe, die ohne Konservierungs- und Lösungsmittel sowie Stabilisatoren und Mineralöle auskommen. Selbstverständlich ist auch die sehr ansprechend designte Verpackung nachhaltig und leistet damit einen Beitrag zum Klimaschutz. Für die Verpackung der RINGANA-Produkte wird recycelbarer Biokunsstoff auf Zuckerrohr-Basis verwendet, der die nicht konservierte Frischekosmetik und die darin enhaltenen Antioxidantien gut schützt. Zudem werden die Produkte in kleine Handtücher eingewickelt, damit sie den Versand unbeschadet überstehen.

Das Produktsortiment von RINGANA wächst stetig. Es beinhaltet unter anderen eine Waschpflegeserie, Gesichts- und Hautpflegeprodukte, Sonnencreme und After Sun, Deo, Zahnpflgeprodukte, Lip Balm und auch ein Muskelentspannungsöl.

 

Mein persönlicher Favorit ist RINAGANchi, ein natürlicher Energiebooster mit Ingwer, Ginseng und Koffein der eine natürliche Alternative zu den handelsüblichen Energydrinks ist. Überzeugt bin ich auch vom neuen FRESH shampoo und FRESH conditioner, dem FRESH deodorant sowie von den CAPS hydro. Denn ich fange mir im Sommer hin und wieder eine Harnwegsinfektion ein und die CAPS hydro beugen meine Blasenbescherden effektiv vor. Unbedingt ausprobieren möchte ich auch die CAPS d-tox und das PACK cleansing.

Die Produkte von RINGANA gibt es aufgrund des Frischekonzepts nicht in den allerseits bekannten Drogeriemärkten. Sie sind dafür im Onlineshop erhätlich. Probiert es doch auch mal aus und freut euch auf einen Willkommensgutschein!


Weekend Inspiration: Kunstvibe by Vanessa Uher

Posted: Juni 15th, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Weekend Inspiration: Kunstvibe by Vanessa Uher

Vanessa Uher ist eine talentierte Fotografin und Malerin, die ich euch hier gerne vorstellen möchte.  Sie lebt wie ich in der Gemeinde Berg am Starnberger See. Letzten Sommer hatte ich das Vergüngen, sie persönlich kennen zu lernen. Nur wenige Stunde später schickte sie mir die schönsten Bilder von meinen Töchtern, die bis dato aufgenommen wurden. Im Gegensatz zu mir, hat sie ein Händchen dafür, den Auslöser ihrer Spiegelreflexkamera und den ihres iPhones zum richtig Zeitpunkt zu drücken sowie den perfekten Bildausschnitt zu erfassen. Daneben malt sie farbenfrohe Bilder, bei denen man spürt, dass sie mit großer Leidenschaft und mit viel Liebe auf den weißen Untergrund gezaubert wurden. Ihre Porträts, Landschaftsabbildungen und auch abstrakten Werke beeindrucken mich immer wieder auf`s Neue. Vor allem, wenn Fotos aussehen wie gemalt und Gemälde den Eindruck erwecken, dass sie fotografiert wurden. Für leichte Konfusion sorgen die Fotos, die mit Doppelbelichtung aufgenommen wurden, was von Vanessa durchaus gewünscht ist. Dabei ist sie selbst sehr bescheiden, liebt das Kiten, Spaziergänge mit ihrer junge Hündin und das Reisen. Sie versucht jeden Tag ihr Motto: „Do what you truely love and it will just be beautiful“ zu leben. Einen schönen Eindruck von ihren Werken findet ihr auf ihrer Homepage Kunstvibe. Für die kleine Kunst-, Natur- und Landschaftsinspiration im Alltag, kann ich euch ihren Instagram-Account #Kunstvibe sehr empfehlen.

 

 


Im SOMMER-SALE von TASCHEN mal ein Buch shoppen!

Posted: Juni 11th, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Im SOMMER-SALE von TASCHEN mal ein Buch shoppen!

Kürzlich habe ich hier über die körperliche Entgiftung geschrieben und auch erwähnt, dass ich mir in den letzten Monaten keine neue Klamotten und Accessoires zugelegt habe. Zudem habe ich meinen Kleiderschrank ausgemistet und ein befreiendes Klamotten-Detox hinter mir. Dieses hat sich sehr postiv auf meinen Alltag ausgewirkt, denn ich habe viel mehr Zeit, die ich nicht mit der Suche in Onlineshops oder in kleinen Boutiquen verbringe. Worauf ich allerdings nicht verzichten will und kann sind neue Bücher. Aus ökologischen Gründen und auch um mein Portemonnaie zu schonen, leihe ich mir Kinderbücher, Romane und Sachbücher bevorzugt in der heimischen Bibliothek aus. Die einzigartigen Bildbände aus dem TASCHEN Verlag leiste ich mir dahingegen gerne, weil ich sie immer wieder auf`s Neue ansehe und mich gerne von Künstlern, Fotografen und spannenden Persönlichkeiten inspirieren lasse.

Vom 21. bis zum 23. Juni ist großer TASCHEN Sommer-Sale in den TASCHEN Stores in Berlin, Hamburg und Köln. Natürlich gibt es Toptitel aus den Themenbereichen Kunst, Architektur, Design, Sex, Film, Fotografie, Reise und Popkultur auch im Onlineshop unter www.taschen.com mit Preisnachlässen von bis zu 75 Prozent.

Darunter sind übrigens auch viele Titel, die sich ganz wunderbar als Geburtstagsgeschenk oder Mitbringsel zu einer Sommerparty eignen. Eine Novität von TASCHEN ist der Bildband National Geographic Afrika – in 125 Jahren um die Welt, der ganz großartige Bilder des Kontinents zeigt und mich an meine Reise nach Kapstadt erinnert.

 


Interview mit der Detox- und Nutrition-Expertin Caroline Bienert

Posted: Juni 7th, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Interview, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Interview mit der Detox- und Nutrition-Expertin Caroline Bienert

Seit über 25 Jahren beschäftigt sich Caroline Bienert mit dem menschlichen Stoffwechsel, der ganz essentiell für unsere Gesundheit, Ausstrahlung und unser Wohlbefinden ist. Detox ist ein empfehlenswerter Einstieg in ein gesünderes, schlankeres und glücklicheres Leben. Caroline Bienert weiß, wie man richtig entgiftet und sich seinen individuellen Bedürfnissen entsprechend gesund ernährt: In New York hat sie ihren Abschluss als „Nutritional Consultant“ im Bereich Detox und Orthomolekularer Medizin gemacht, absolvierte in der bayerischen Landeshauptstadt Zusatzausbildungen in chinesischer Ernährungslehre und mikrobiologischer Homöopathie und ergänzte ihr wirklich beachtliches Fachwissen in ayurvedischer Ernährungslehre in Sri Lanka. Im Interview mit Stylepuppe erklärt sie, wieso eine individuelle Ernährung so wichtig für den Stoffwechsel ist, wieso trendige Detox-Staftkuren den Körper mehr vergiften als ihm helfen, Toxine abzubauen und stellt ihr empfehlenswertes DETOX@home-Programm vor.

Du hast in Amerika Nutritional Science studiert. Was hat Dich dazu motiviert?

Ich habe mich damals persönlich von einem Nutritionist in Manhattan behandeln lassen und war tief beeindruckt wie positiv sich mein Stoffwechsel innerhalb von nur 24 Stunden veränderte. Das war für mich wie eine Offenbarung und so entschloss ich mich diesen Beruf zu meiner Berufung werden zu lassen. Auch heute, nach 25 Jahren Berufspraxis bin ich immer wieder beeindruckt, was mit einer optimierten und individuellen Ernährung alles möglich ist.

Gesunde Ernährung ist mehr als nur ein Trendthema. Was allerdings oft auf der Strecke bleibt, sind die individuellen Bedürfnisse. Du arbeitest als „Personal Nutritionist“ mit Deinen Kunden individuelle Ernährungsempfehlungen aus und gehst einen Schritt weiter. Was sind die Gründe für unterschiedliche Ernährungs-Bedürfnisse?

 Jeder Stoffwechsel ist so einzigartig wie unsere Gencodes. Jeder Mensch hat seine ganz eigenen Essensgewohnheiten, ein individuelles Empfinden für Stress und eine persönliche Krankheits-Historie. Auch bereits eingenommenen Medikamente oder Operationen spielen hier mit rein. Diese Faktoren beeinflussen alle den Stoffwechsel und bei jedem Menschen stellt sich dieser ganz individuell ein, immer in Abhängigkeit seiner Lebensumstände und Essgewohnheiten. Natürlich gibt es allgemeingültige Regeln für eine gesunde Ernährung, aber bei einer bestimmten Mikrobiologie (Stoffwechsel) kann es sein, dass der Stoffwechsel bestimmte gesunde Lebensmittel oder Nährstoff-Kombinationen nicht mehr verstoffwechseln kann.

Das heißt: „Es gibt keine „BÖSEN“ Lebensmittel (abgesehen von Fast Food), sondern Menschen mit einer schlechten und nicht ausbalancierten Mikrobiologie.


Das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele ist auch bei der Ernährungsumstellung bedeutsam, weil bekannt ist, dass viele Menschen negative Gefühle wie Ängste, Einsamkeit und Trauer mit Essen kompensieren. Auch Stress spielt eine große Rolle. Worauf setzt Du diesbezüglich in Deiner Beratung?

Wir Menschen bestehen aus Körper, Geist und Seele, das ist richtig und alles muss genährt werden. Der Körper mit gesunder Nahrung, der Geist und positiven Gedanken und die Seele mit Liebe. Der Königsweg wäre, wenn wir uns um alle drei Ebenen gleichzeitig kümmern würden. Dies ist aber in unserer schnelllebigen Zeit nicht immer möglich. Außerdem beeinflussen sich Körper, Geist und Seele auch gegenseitig – im Positiven genauso wie im Negativen. In den USA gilt es beispielsweise als wissenschaftlich erwiesen, dass Menschen mit Depressionen oder Ängsten einen extremen Mangel an Vitaminen haben. Das bedeutet, dass die Versorgung des Körpers mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Proteinen die seelische Ausgeglichenheit zur Folge hat. Menschen, die im Alltag drei bis fünf gesunde Malzeiten essen und dies ein Leben lang beibehalten, nähren ihr Immunsystem so gut, dass ihr Stress-Level viel höher ist und ernährungsbedingte Traurigkeit erst gar nicht entsteht.

Natürlich kann man Gefühle und Stress wegessen, das hilft aber nur für den Moment und ist langfristig eher problematisch, weil die meisten Menschen dann viel Zucker, Süßigkeiten oder Nahrungsmittel mit leeren Inhalten zu sich nehmen.

 

Superfoods sind nicht nur für Beauty-Experten zum Trend avanciert. Wie ist Deine Erfahrung und Meinung dazu?

Ganz ehrlich, die Nährstoffe von Superfoods können nur vom Körper aufgenommen werden, wenn der Stoffwechsel reibungslos abläuft und die wertvollen Inhaltstoffe auch verstoffwechselt werden können. Der Spruch „Du bist was du isst“ ist nicht mehr aktuell und müsste jetzt richtig heißen: „Du bist, was du verstoffwechseln kannst!“.

 

Dein Beratungsangebot zielt auf das langfristige Wohlbefinden und nicht auf den kurzweiligen Erfolg. Am Anfang steht die Entgiftung. Wie motivierst Du deine Kunden zum Durchhalten?

Jeder Kunde kann individuell aus meinen Treatments wählen, ein Nutrition-Analyse und Beratungsgespräch dauert beispielsweise 1 1/2 Stunden. Daneben biete ich auch eine längere persönliche Beratung und Begleitung an.

Meine Philosophie ist es, meinen Kunden Tools in die Hand zu geben, die es ihnen ermöglichen, selber ein Leben lang mit ihren individuellen Ernährungsbedürfnissen umgehen und vor allem gut damit leben zu können. Ich biete Hilfe zur Selbst-Hilfe.

Zu Beginn der Ernährungsumstellung muss nicht notwendigerweise eine Detox-Kur stehen, aber ich empfehle es. Auch eine Ernährungsumstellung die sich an den individuellen Bedürfnissen orientiert, kann schon viele große Effekte haben. Allerdings kann sie keine Altlasten ausleiten, wie beispielsweise Toxine, die sich über die Jahrzehnte im Körper eingelagert haben.

Die Motivation muss immer von innen kommen und kann nie langfristig von außen erfolgen. Ich motiviere meine Kunden nicht, sondern informiere sie. Wenn der Kunde nicht motiviert ist und seine Motivation nicht aus sich selber bezieht, sollte er kein Programm bei mir anfangen.

Da der Mensch von Natur aus bequem ist, sucht er immer schnelle Abkürzungen und Verantwortliche, aber das funktioniert nicht. Darum macht die „Diät-Industrie“ auch jedes Jahr viele Milliarden Umsätze.

 

Durch die Entgiftung und die Veränderung der Essgewohnheiten ändert sich der Stoffwechsel. Welches sind die positiven Wirkungen auf die sich Deine Kunden freuen dürfen? 

Das ist eine ganze Menge wie beispielsweise mehr Lebensenergie, eine schönere Haut, eine bessere Verdauung, ein stabileres Immunsystem, eine bessere und längere Konzentrationsfähigkeit, ein erholsamer Schlaf, schnellere Regeneration, weniger oder keine Infektanfälligkeit, ein gesunder Blutdruck und erfreuliche Blutwerte.

Daneben ist ein gesunder Stoffwechsel eine gute Prävention für alle chronischen Krankheiten und Zivilisationserkrankungen, wie Diabetes, Herzinfarkt, Krebs, Kopfschmerzen und viele mehr.

 

Warum sind die gängigen Detox-Staftkuren so kritisch zu bewerten?

Detox ist gerade in aller Munde und wird inflationär missbraucht. Professionelle Detox-Kuren dauern nicht eine Stunde oder ein bis drei Tage. Oder kannst Du Dir vorstellen, dass Toxine, die schon Jahrzehnte im Körper sind, so mir nichts dir nichts mit einem Drink aus dem Körper ausgeschieden werden können? NEIN!!!

DETOX heißt Entgiftung und ist ein Prozess der die Toxine aus den Gewebeschlacken professionell herausleitet. Dafür benötigt der Körper Unterstützung in Form von entgiftenden Lebensmitteln, Kräutern und mehr. Saftkuren, die Einfachzucker beinhalten (damit meine ich vor allem Obst, weil die Säfte dann besser schmecken und besser zu verkaufen sind) können erwiesenermaßen nicht helfen zu entgiften. Das Gegenteil ist der Fall: Durch die Einnahme von Einfachzucker bildet der Organismus nur noch mehr Toxine anstatt zu „DETOXEN“.

Leider habe ich während meiner 25-jährigen Praxiserfahrung keinen einzigen Menschen kennengelernt, der richtig gedetoxt hat. So kam ich auf die Idee, mein eigenes, professionelles DETOX@home Programm zu entwickelt. Zudem halte ich auch viele Vorträge und veranstalte Workshops zum Thema DETOX.

 

Du hast das DETOX@home-Programm entwickelt, was ist das Besondere daran und wie unterscheidet sich Dein Programm von Detox-Staftkuren?

Mein DETOX@home-Programm ist eine 8-tägige Entgiftungs-Kur, die ein Leben lang immer wieder wiederholt werden kann. Dafür habe ich ein 65-seitigiges Booklet geschrieben, in dem Fachwissen zur Entgiftung, zur Funktionsweise des Stoffwechsels, eine Einkaufsliste, Rezepte und natürlich die genaue Anleitung für jeden Tag der Kur enthalten sind. Mein DETOX@home-Programm ist absolut professionell und funktioniert. Ich gebe meinen Kunden die Garantie, dass sie richtig und gesund entgiften und ihren Körper nicht durch weitere Toxine belasten.

Das Besondere ist, dass während der achttägigen Detox-Kur der Stoffwechsel nicht heruntergefahren wird, so dass es im Anschluss nicht zum ungeliebten JO-JO-Effekt kommt. Zudem kommen meine Kunden nach Abschluss des Programms unproblematisch wieder in den normalen Alltag hinein. Es kostet einmalig 250€ und kann bei mir persönlich unter der Email-Adresse welcome@carolinebienert.com bestellt werden.

 

Was empfiehlst Du Kunden, die während des DETOX@home-Programms einen Ausrutscher hatten und dem Schokoladenriegel oder der Tüte Chips nicht widerstehen konnten? 

Sofort wieder on track gehen!

Du bietest auch Kochkurse an. Worauf setzt Du hier und was können die Teilnehmer dabei lernen?

In meinen Kochkursen wird das Wissen über die individuellen Ernährungsbedürfnisse sofort umgesetzt und es macht auch noch Spaß leckere und gesunde Gerichte zusammen zuzubereiten. Dann können meine Kunden Gesundheit auch gleich schmecken und lernen, wie leicht und schnell ihr neu erlangtes Wissen umsetzbar ist.

 

Zu Deinen Kunden zählen nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen. Welches sind die Gründe dafür, dass Unternehmer ihren Mitarbeitern Deine Expertise und Dein Fachwissen zu Gute kommen lassen wollen?

Es ist inzwischen bekannt, das Firmen durch schlecht konzentrierte Mitarbeiter große Umsatzeinbußen haben. Außerdem setzen Firmen immer mehr auf Prävention, als auf krankheitsbedingte Fehltage ihrer Mitarbeiter.

 

Vielen Dank liebe Caroline für das tolle Interview! Weitere Informationen Rund um Caroline Bienerts Beratungsangebote und auch viel Wissen zum Thema findet ihr auch auf ihrer Homepage unter www.carolinebienert.com


LICK MY CACTUS von Knitted Love

Posted: Juni 4th, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für LICK MY CACTUS von Knitted Love

Die gebürtige Italienerin Orsola Bertini Curri lernte ich vor knapp zwei Jahren persönlich kennen und schätzen. Sie lebt im österreichischen Klagenfurt und gründete 2016 ihr eigenes Slow-Fashion Label Knitted Love, frei nach dem Motto „Do what you love and love what you do!“. Für ihre fair und nachhaltig produzierte SS2018 Kollektion mit dem Namen „LICK MY CACTUS“, ließ sich Orsola vom Film „CACTUS FLOWER“ aus dem Jahr 1969 inspirieren, in dem Ingrid Bergman, Goldie Hawn und Walter Matthau ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellten und zu dem Quincy Jones die Filmmusik beisteuerte. Das besondere an der Kaktusblüte ist, dass sie nur einmal im Jahr blüht. Der Kollektionsname LICK MY CACTUS ist ganz bewusst gewählt, den Orsola will damit Frauen motivieren, sich nicht verängstigen oder gar unterdrücken zu lassen – insbesondere nicht von Menschen, die Frauen ihre vermeintliche Überlegenheit und Macht mit Gewalt demonstrieren. Vielmehr soll LICK MY CACTUS dazu motivieren, den Mut aufzubringen Meinungen zu äußern, dem Herzen zu folgen und Überzeugungen zu leben! LICK MY CACTUS ist ein humorvoller Aufschrei, und eine Antwort zugleich, adressiert an all die Menschen, die bislang noch nicht verstanden haben, dass wir achtsam und respektvoll gegenüber uns selbst, unseren Mitmenschen, unserer Umwelt und Tieren leben sollten. Die Liebe ist die Basis und der Motor: „The time for love is any time“!

Die Styles aus der LICK MY CACTUS-Kollektion erinnern an die Vintage-Looks der 60ger und 70ger Jahre und den „Summer of Love“, die mit ihrem zeitlosen Glamour verzaubern und niemals aus der Mode kommen. Sie haben meiner Meinung nach das Potenzial zu Lieblingsstücken zu werden, die ein klares Manifest gegen die Massenproduktion und Wegwerfgesellschaft sind. Besonders gute gefallen mir die gehäkelten Bikinis aus Bio-Baumwolle und Soja und die wunderschönen, doppellagigen Seidenkleider mit von Hand gehäkelten Oberteilen. Die verarbeitete Seide stammt aus einer Seidenfabrik in Italien und es handelt sich hierbei ausschließlich um Seidenreste, sogenannte „Leftovers“, aus großen Produktionen. Entsprechend sind alle Seidenkleider von Knitted Love Unikate. Eine schöne Auswahl aus der aktuellen Kollektion findet ihr im neuen Eco Fashion und Fair Trade Onlineshop thewearness.com. Infos zum Label und zur Designerin Orsola Bertini Curri auf Knitted-Love.com.


Erster Charity Basar für Designermode der Kindness for Kids Stiftung

Posted: Juni 3rd, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Erster Charity Basar für Designermode der Kindness for Kids Stiftung

Letzten Samstag war ich mit meinen Töchtern auf dem Mädelsflohmarkt in der Villa Flora in München. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht durch die Stände zu stöbern. Dabei konnte ich meinen Töchtern vermitteln, dass Klamotten und Accessoires nicht notwendigerweise neu sein müssen, das Gebrauchtes deutlich günstiger zu haben ist und dass so die nicht mehr getragenen Klamotten nicht im Müll landen.

©Christian Behnke www.christianbehnke.com

Eine toller Basar und eine Premiere der ganz besonders schönen Art findet am kommenden Samstag, den 9. Juni 2018 in Starnberg statt. Unter dem Motto „für die Kleinen Großes bewegen“ veranstaltet die in Starnberg ansässige Kinderstiftung Kindness for Kids zum ersten Mal einen „Charity Basar für Designermode“. Dort könnt ihr Designerlabels zu extrem günstigen Preisen shoppen und tut damit auch noch etwas Gutes. Denn bei der „Von einer Hand zur nächsten“-Aktion kommt der Verkaufserlös zu 100 Prozent Kindern zu Gute, die an einer seltenen Krankheit leiden und für die sich die Stiftung seit ihrer Gründung 2003 extrem liebevoll und intensiv einsetzt. Auf dem Charity Basar werden Kleider und Accessoires von Luxusmarken wie Hermes, Escada, Gucci, Bogner, Polo Ralph Lauren, Laurel, Calvin Klein, Liebeskind und einige mehr angeboten. Damit möchte die Initiatorin und Mit-Stiftungsgründerin Dr. Anja Frankenberger allen designaffinen Frauen mit Herz eine charmante und etwas andere Shopping Plattform bieten.

Weitere Informationen zum ersten Charity Basar für Designermode der Kinderstiftung Kindness for Kids findet ihr hier.

 


Handgemachte Mädel-Lieblingsstücke aus München

Posted: Mai 26th, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Handgemachte Mädel-Lieblingsstücke aus München

Kürzlich, beim scrollen der vielen Urlaubsbilder auf Instagram habe ich wunderschöne Taschen, Yogakissen, Poufs und kleine Accessoires von Mädel-Lieblingsstücke entdeckt, die ich ganz besonders finde. Sie sind alle in leuchtenden Farben und die ganz liebevolle Häkel-Arbeiten machen jede Tasche und jedes Accesoire zum Eyecatcher.

Die Macherin des kleinen Labels ist Michaela Mädel und sie lebt zusammen mit ihrem Sohn in der Münchener Innenstadt in einer Ladenwohung. Dort betreibt sie seit einigen Jahren schon einen hübschen Vintage-Laden mit dem Namen“Mädel- Lieblingsstücke“. Der Laden ist zugleich auch ihr Atelier und darin erstellt sie mit viel Geschmack und Liebe in hundertprozentiger Handarbeit Taschen und Kissen aus feinem Echtleder und häkelt mit hochwertigen Garnen. Michaela Mädel faszinieren Farbkombinationen und die inspirieren sie auch immer wieder zu neuen Kreationen, wie beispielsweise Tabakbeutel, Federmäppchen, Tablet-Taschen oder Yogakissen. Die Kissen werden in der „tapestry crochet Technik“ gearbeitet, einer Häkeltechnik, bei der ein stabiles, teppichartiges Gewebe entsteht. Übrigens, vegane Kissen ohne Leder sind derzeit in Arbeit und auch demnächst im Mädel-Lieblingsstücke erhältlich. Die Preise finde ich für die handgearbeiteten Lieblingsstücke sehr fair. Sie starten bei 27€ für Tabakbeutel, eine Tablet-Tasche ist für 99€ zu haben und XL-Hippie Bags kosten ab 360€.

Der charmante Vintage-Laden Mädel-Lieblingsstücke ist in der Jahnstraße 20 in 80469 München und Michaela Mädel freut sich immer über Besucher. Schaut doch mal vorbei! Alle Nicht-Münchnerinnen können bei Etsy die hübschen Accessoires auch Online bewundern und bei Liebe auf den ersten Blick natürlich auch kaufen.

 

 

 

 


I Love Denim: die neuen Jeansjacken

Posted: Mai 22nd, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für I Love Denim: die neuen Jeansjacken

Ich liebe Denim in all seinen Varianten. Allerdings konnten mich in den letzten Saisons klassische Jeansjacken nicht wirklich begeistern. Auch wenn die Jeansjacke genauso wie die Lederjacke wohl niemals aus der Mode kommt und einen festen Platz im Kleiderschrank haben sollte. Das Jeansjacke nicht gleich Jeansjacke ist, beweisen die jüngsten Kreationen von renommierten Designern wie Alexander McQueen und auch Modelabels wie Esprit. Die Variationen unterscheiden sich nicht nur im Jeansstoff und in der Farbe, sondern auch im Schnitt und anderen Details, wie Waschungen oder Applikationen. Besonders gut gefallen mir die neuen Jeansjacken mit Rüschen, weil sie eine sehr feminine Note haben und mich an den Pariser Chic erinnern. Je nach Form und Farbe lässt sich eine Jeansjacke sehr variabel stylen. Sie sieht super aus zu einem sommerlichen Kleid und lässt sich aber genauso zu Leggings und einem lässigen Oversized Sweatshirt kombinieren. Die Jeansjacke zählt eindeutig zu den Fashion Evergreens. Hier kommen meine drei persönlichen Favoriten für den Sommer 2018!

Mein absoluter Favorit, insbesondere weil sie absolut erschwinglich ist und ich Volants und Schösschen persönlich sehr mag, ist die Jeansjacke mit Rüschensaum von EDC by Esprit. Sie begeistert mich durch die Washed-Out-Effekte und lässt sich unkompliziert stylen zu Sommerkleidern, Röcken und Overalls. Sie ist für 69,99€ hier zu haben.

Abwechslung in den Look bringt die Jeansjacke aus Bleached Denim mit Stehkragen von Esprit. Der Blouson-Style gefällt mir  ganz besonders. Sie kostet 69,99€ und ist hier erhältlich.

Noch mehr Rüschen gibt`s bei der Jeansjacke vom deutschen Modelabel Rich & Royal: einmal am Kragen, dann am Saum und weil alle guten Dinge drei sind auch noch an den Ärmeln. Die Jeansjacke „with Ruffles“ kostet 149,95€ und ist im Onlineshop von Rich & Royal zu haben.