Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Meine dreitägige Saftkur mit Yuicery

Posted: März 2nd, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Meine dreitägige Saftkur mit Yuicery

Detox mit Yuicery

 

Felix ist ja gerade in Kanada beim Snowboarden und aus meinen Erfahrungen bei meiner letzten Detox-Kur dachte ich, es ginge viel leichter, wenn ich Abends auf dem Sofa keine Gesellschaft habe. Während der Woche essen wir meist Abends warm und ich glaubte, dass es mir nicht so schwer fallen würde, wenn ich Abends hungrig das Essen „nur“ für meine Töchter zubereiten müsste. Außerdem sind drei Tage doch Peanuts, oder? Ganz ehrlich, tagsüber war ich auch tapfer, habe super durch gehalten und pünktlich meine lecker fruchtigen Yuicery Säfte getrunken. Aber leider bin ich in der ersten Nacht mit knurrendem Magen aufgewacht, zur Küche gelaufen und habe mir dort 3 Schockolafenkekse meiner Kinder einverleibt. Am zweiten Tag ging`s prima. Sogar der Verzicht auf meinen geliebten Milchkaffee war nicht so schwer wie gedacht. Nur am Morgen des dritten Tages, habe ich mich dann furchtbar schwach gefühlt. Und weil ich Nachmittags mit den Kindern zum Eislaufen gehen wollte, habe ich mir ein paar Cashewnüsse erlaubt. Für mich persönlich geht es bei den Detox-Kuren hauptsächlich darum, das Bewusstsein für eine leichte, frische und wohltuende Ernährung zu schärfen. Ich finde es immer wieder unglaublich, was wir uns für einen Lebensmittel-Müll in stressigen Momenten hinein stopfen und uns dann wundern warum es uns noch schlechter geht als davor.

Saftkur von Yuicery

 

Ich habe eine Dreitägige Kur namens ROOT CLEANSE von Yuicery ausprobiert. Im Vergleich zu anderen Saftkuren-Herstellern ist dieser Münchner Anbieter deutlich günstiger. Ich habe inklusive Versand nach Berg knapp 120 Euro bezahlt. Eine eintägige Kur, die ich Detox-Anfängern sehr ans Herz legen würde, kostet 34.50 Euro. Und die Säfte schmecken alle sehr fruchtig und lecker. Zu meiner Verwunderung hat sogar meinen Töchtern der ROOT ONE, der Saft mit Roter Beete und Karotten geschmeckt. Durch schonende Kaltpressung behalten die Rohstoffe in den Säften ein Maximum an Vitaminen, Enzymen und Nährstoffen, wie es anderweitig in der Menge nur schwer zu erreichen wäre. Damit kann ich auch gleich mit dem Vorteil aufräumen, dass eine Detox-Kur zu Mangelerscheinungen führt. So viele Vitamine und Mineralstoffe pro Tag sind mit herkömmlicher Ernährung kaum zu schaffen. Und auch das Thema Jojo-Effekt wird von Detox-Kritikern gerne geäußert. Ganz ehrlich, ich habe keine meiner Detox-Kuren mit der Motivation begonnen Gewicht zu verlieren, sondern um zu entgiften und mich zu sensibilisieren, was mein Körper wirklich braucht, von Soulfood bis zu Nährstoffen! Und seitdem ich mehr und mehr auf eine sinnvolle Ernährung achte, die Angaben mit den kleingedruckten Inhaltsstoffen gegoogelt habe und alles „eklige“ nicht mehr kaufe, habe ich auch kein Problem mehr, mein Gewicht zu halten – ohne zu Hungern oder gar Kalorien zu zählen!

Root Cleanse von Yuicery

 


Comments are closed.