Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Interview mit Meike Rüger vom Kinderlabel Sandstrasse

Posted: Oktober 12th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Kids, Fashion für Muttis, Interview | Tags: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Interview mit Meike Rüger vom Kinderlabel Sandstrasse
Meike Krüger, Designerin und Gründerin von Sandstraße
Vor kurzem habe ich hier auf Stylepuppe.com das süße Kindermodelabel Sandstrasse vorgestellt, dass von Meike Rüger gegründet wurde. Die dreifache Mama ist studierte Modedesignerin und fertigt bequeme Kinderbekleidung in Bioqualität zu sehr fairen Preisen. Sie schneidert auch ganz süße Sweater für uns Mamas. Im Interview mit Stylepuppe erzählt sie, wie sie es schafft, den Alltag als berufstätige Mama von drei kleinen Kindern zu meistern, wohin der nächste Familienurlaub geht und welches die Lieblingsgerichte ihrer Familie sind. Sie hat übrigens einen dawanda-Shop! Schaut doch mal rein unter http://de.dawanda.com/shop/Sandstrasse!
 Sanstrasse Rotes Mäntelchen
1) Wie bist Du auf die Idee gekommen, ein eigenes Modelabel zu gründen? Ich habe Modedesign studiert und hatte auch schon einmal ein eigenes Label mit dazugehörigem Shop in Berlin, zusammen mit zwei Freundinnen. Später habe ich drei wundervolle Kinder bekommen, für die ich schon lange Kleidung nähe, da ich oft nicht so ganz zufrieden bin mit dem, was ich kaufen kann. Freunde und Bekannte haben des öfteren bei mir bestellt und irgendwann entstand der Wunsch, es einfach mal zu probieren und schon wurde ich von meinen eigenen Ideen überrannt…
2) Welche Styles machen Dir beim Design am meisten Spaß? Ach, eigentlich alle. Am allerliebsten suche ich Stoffe aus und überlege, was ich daraus machen möchte. Ich mache ja keine richtige „Mode“ für Kinder, denn ich finde, das brauchen sie nicht. Sie brauchen schöne Sachen, die sich ihren Bedürfnissen (bsp. viel Bewegung) anpassen. Kinder sind einfach keine kleinen Erwachsenen, das wird bei der Bekleidung oft vergessen.
3) Wie sieht Deine Zukunftsvision aus, wovon träumst Du? Für die Sandstrasse? Dass sie wächst, aber langsam, damit ich alles bewältigen kann und es nicht zu chaotisch wird.
4) Wie bekommst Du Job und Familie unter einen Hut? Das ist sehr schwer. Ich habe dabei immer ein schlechtes Gewissen meinen Kindern und meinem Mann gegenüber. Die Kinder spielen aber oft bei mir im Büro/Atelier. Und meist arbeite ich, wenn sie schlafen. Das muss sich irgendwann aber auch mal wieder ändern. Noch sind die Kinder ja aber noch klein.
Meike Krüger von Sandstrasse
5) Hast Du einen Lieblingsdesigner oder eine Lieblingsmarke? Und falls ja, welchen?Nein, nicht wirklich. Ich mag Qualität, natürliche Materialien und gern auch bio. Und da gibt es einige tolle Labels.
6) Was würdest Du ändern, wenn Du einen Tag lang Angela Merkel wärst? Legalize! Nein, das war Quatsch. Schwierig. Frau Merkel hat meiner Meinung nach einen schrecklichen Job und ich möchte auf keinen Fall mit ihr tauschen.
7) Und was machst Du an einem Mamafreien-Tag? Ganz ehrlich? Den gibt es nicht, seit Jahren. Aber ich würde gern alles mal in Ruhe machen. Baden. Einen Spaziergang oder eine Radtour alleine unternehmen. Fotografieren. Und wahrscheinlich die Zeit nutzen, etwas zu erledigen. Vielleicht mal den ganzen Kram hier sortieren, aussortieren, Bilder bearbeiten und endlich mal wieder Fotoabzüge bestellen. Und dann auf meine Lieben warten…
8) Wohin geht euer nächster Familienurlaub? Uh, gut, dass du danach fragst. Ich wollte mich längst darum gekümmert haben! Ich erzähle den Kindern nämlich immer, wir fahren auf einen Bauernhof ins Allgäu…
9) Was ist euer Lieblingsgericht? Das von meinem Mann und mir oder das der Kinder? Pfannkuchen, Nudeln, Kartoffelbrei, Gemüseburger, Kürbis-Süßkartoffel-Birnen-Curry, aber auch Käsebrot und Salat…
10) Und schaffst Du es noch regelmäßig zu lesen? Und falls ja, was liest Du gerade?
Nein, leider nein. Ich bin sowas von uninformiert momentan, peinlich ist das. Ich wünsche mir jeden Morgen eine Mail mit den wichtigsten News des Tages, regional, national und global. Aber bitte kurz gefasst.
Vielen herzlichen Dank liebe Meike, dass Du Dir die Zeit für das Interview genommen hast! 
Meike Krüger Sandstrasse Ein Männlein steht im Walde
 


Interview mit Ilka Liburg von LilliundLuke.de

Posted: Juli 3rd, 2015 | Author: | Filed under: Interview | Tags: , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Interview mit Ilka Liburg von LilliundLuke.de

Ilka Liburg

 

Ilka Liburg von lilliundluke.de – dem Lifestyleblog for Lucky Kids and Lovely Ladies habe ich via Email kennen gelernt. Ganz einfach, weil ich auf ihren tollen Blog gestoßen bin und sie in Sachen PR für die hübschen Taschen von Andreea Tavitian begeistern wollte. Sie lebt mit ihrem kleinen Sohn und mit ihrem Mann in Hamburg City und hat mir erzählt, wie sie darauf kam zu bloggen und wie sie ihren Alltag zwischen Job, Kita, Bloggen und Zukunftspläne schmieden meistert.

Lilliundluke

Lilliundluke.de Screenshot

1) Wie bist Du auf die Idee gekommen zu bloggen und lilliundluke.de ins Leben zu rufen? Auf die Idee zu bloggen bin ich durch eine damals Bekannte, heute gute Freundin, gekommen. Ich war bei ihr um meinen Mac von ihr reparieren zu lassen, ein UpDate spielte verrückt und verschieden Programme liefen nicht mehr. Während sie neue Programme aufspielte unterhielten wir uns über dies und jenes. Ich war Job mäßig sehr unzufrieden, den meine alte Firma wollte mich zu derzeit nicht in Teilzeit anstellen wegen des Kindes. Da sagte sie: Schreib doch mal einen Blog. Und ich: Hä? Sie erklärte mir WordPress und wie einfach man anfangen kann. Und das tat ich. Noch am selben Abend meldete ich mich bei WordPress an und suchte mir ein kostenloses Theme aus. Es machte mir ungeheuer viel Spaß und die Resonanz war sehr gut – so wuchs Lilli & Luke schnell und es dauerte nicht lange bis ich auf eine eigene Webseite umzog. Auf dem Blog versuche ich all die schönen Dinge im Leben einer Mama widerzuspiegeln und den Spagat zwischen Frau und Kind mit vollem Einsatz und Spaß zu meistern.

2) Welche Themen machen Dir persönlich am meisten Spaß? Mir gefallen eigentlich alle Themen auf meinem Blog gut, ich habe da keinen bestimmten Favoriten. Sicher, es gibt Beiträge die schwerer sind und länger brauchen als andere, die dann sehr leicht von der Hand gehen. Obwohl, wenn ich genauer darüber nachdenke gefallen mir doch die Fashion Beiträge am meisten. Grins.

3) Wie sieht Deine Zukunftsvision aus, wovon träumst Du? Reich und Berühmt werden! Nein im ernst, ich wünsche mir das Lilli & Luke weiterhin ganz viel Erfolg hat und ich vielleicht später noch einen Online Shop für Lucky Kids & Lovely Ladies eröffnen kann. Aber das ist wie gesagt noch Zukunftsmusik, da ich ja auch noch berufstätig bin. Ein Haus mit großen Garten steht auch noch auf unserem Plan. Unsere Wohnung ist toll und groß und mitten in Hamburg, aber mit Kind ändern sich nunmal die Vorstellungen.

4) Wie bekommst Du Job und Familie unter einen Hut? Mein Mann arbeitet ganztags und ich halbtags – da bleibt schon mal etwas auf der Strecke. Doch Dank meiner guten Arbeitszeiten kann ich meinen Sohn recht früh aus der Kita abholen und ich habe dann noch den ganzen Nachmittag. Die Blog Artikel schreibe ich meist Abends oder wenn Papa mal mit auf den Spielplatz geht.

5) Nun zur Mode: hast Du einen Lieblingsdesigner oder eine Lieblingsmarke? Und falls ja, welchen? Definitiv Chloé! Ich liebe den Look und den klassischen Chloé Duft. Ich finde die meisten Kleidungstücke von Chloé zauberhaft und würde sie alle tragen.

6) Was würdest Du ändern, wenn Du einen Tag lang Angela Merkel wärst? Hmm… das ist eine schwierige Frage. Ehrlich gesagt weiss ich es nicht. Ich finde Politik ansich etwas zwiespältig. Ich möchte nicht in der Haut von Angela Merkel stecken, sie scheint eine Menge lasten zu tragen.

7) Und was machst Du an einem Mamafreien-Tag? Mich um meinen Blog kümmern und Artikel schreiben. Ja wirklich! Wenn es hoch kommt schaffe ich es vielleicht noch zum Sport oder in die Sauna.

8) Wohin geht euer nächster Familienurlaub? Auf jeden Fall in den Süden, wo genau wissen wir noch nicht – Hauptsache warm! Dieses Jahr haben wir keinen richtigen Sommerurlaub, da unser Sohn von der Krippe in eine neue Elementar Kita eingewöhnt wird. Plus die Kita Sommer Schließzeit und schwups, ist unser Urlaub aufgebraucht. Aber es kommen ja auch wieder bessere Zeiten, mal sehen ob wir es im Winter schaffen in Richtung Sonne zu fliegen.

9) Was ist euer Lieblingsgericht? Definitiv Nudeln mit grünen Pesto. Wir haben hier einen Italienischen Einzelhändler, der macht das leckerste Pesto der Welt!

10) Und schaffst Du es noch regelmäßig zu lesen? Und falls ja, was liest Du gerade? Nein, ich lese leider nicht mehr viel, ausser mal eine paar Zeitschriften – dafür schreibe ich um so mehr. Meine Zeit lässt es nicht mehr zu auch noch ganze Bücher zu lesen, ob wohl ich es auch vermisse. Im Moment investiere ich jede Minute in meinen Blog – da bleibt das Lesen leider auf der Strecke.

 

Danke liebe Ilka für das schöne Interview!