Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Peter Lindbergh der Große: Best of 4 Jahrzehnte Modefotografie

Posted: August 23rd, 2016 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Peter Lindbergh der Große: Best of 4 Jahrzehnte Modefotografie

Modefotografie von Peter Lindbergh

Zugegeben, ich habe eine große Schwäche für Modefotografie. Wenn es mein heimisches Bücherregal und mein Portemonnaie hergeben würde, dann würde ich sie Stapelweise besitzen. Mein longtime Hero ist der deutsche Fotograf Peter Lindbergh. Die Fotos der Topmodels der 90er mit Cindy Crawford, Linda Evangelista, Helena Christensen, Tatjana Patitz, Naomi Campbell und natürlich mit Claudia Schiffer hingen damals in meinem Teenagerzimmer. Als der deutsche Fotograf Peter Lindbergh 1989 fünf der wunderschönen Frauen zum ersten Mal in New York ablichtete, schuf er nicht nur das Kult-Titelbild der Januarausgabe 1990 der britischen Vogue, sondern läutete damit auch die Ära der Supermodels ein. Das Bild markierte den Beginn eines völlig neuen Modezeitalters und eines neuen Verständnisses von weiblicher Ästhetik und Schönheit. Mir persönlich gefallen diese Fotografien noch heute am Besten aus seinem Werk.

1T8T5XA9-1T0V1SUK-1T2CQDQ7-4EJ2X2.htm.gif

Zeitgleich mit seiner großen Retrospektive in der Kunsthal Rotterdam stellt dieser Band über 400 Bilder aus vier Jahrzehnten Lindbergh-Fotografie zusammen, um seine revolutionäre Herangehensweise an die Modefotografie zu würdigen. Der Bildband namens Peter Lindbergh. A Different Vision on Fashion Photography ist bei Taschen erschienen und kostet 59,90 Euro. Mehr Infos dazu findet ihr hier www.taschen.com.

Buchcover Peter Lindbergh. A Different Vision on Fashion Photography

 


Jeans for Refugees by Johny Dar

Posted: Juni 28th, 2016 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Jeans for Refugees by Johny Dar

Jeans for Refugees

Gerade werde ich regelrecht bombardiert mit Pressemitteilungen zu Mercedes Benz Fashion Week! Einige stechen heraus, berühren mich und dann fange ich meist schon an zu tippen…Eine davon war die Pressemitteilung zu „Jeans for Refugees“. Das ist eine Charity-Aktion, bei der 100 Promis, darunter Kate Moss, Victoria Beckham, Karlie Kloss, Sofia Coppola, Claudia Schiffer, Sharon Stone, Emma Watson und auch Iris Berben eine Jeans von sich gespendet haben, die der Künstler Johny Dar veredelt. Derzeit soll diese Aktion vom 28. bis 30. Juli 2016 auf der Premium in Berlin für weitere Aufmerksamkeit sorgen. Dort veredelt Johny Dar 15 Jeans.

Promis für Jeans for Refugees

 

Mit der Aktion soll auf die Flüchtlingskrise aufmerksam gemacht werden und jeder ist dazu aufgerufen, seinen Beitrag zu leisten, um diese Welt ein bisschen besser zu machen! Mehr Liebe, mehr Respekt und mehr Power für positive Energien! Ende Oktober 2016 werden die 100 veredelten Jeans in einer Auktion in der Saatchi Gallery in London versteigert. Die kompletten Einnahmen werden an International Rescue Committee gespendet. Mehr Informationen zum Künstler und zur Aktion findet ihr unter: jeansforrefugees.com!


Ausstellung zu Kate Moss: The Icon in Berlin

Posted: November 28th, 2014 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ausstellung zu Kate Moss: The Icon in Berlin
2_Jurgen Ostarhild, Kate Moss, Camber Sands, South England, 1991, copyright Jurgen Ostarhild_courtesy ONO arte contemporanea

copyright by Jurgen Ostarhild

Heute startet in Berlin in der Galerie Hiltawsky in der Tucholskystrasse 41 in Berlin Mitte die Ausstellung Kate Moss: The Icon. Kate Moss ist eine der Stilikonen unserer Zeit und ich bin nach wie vor ein großer Fan von ihr. 1988, als ich gerade mal 12 Jahre alt war, wurde Kate Moss als 14-jährige am JFK-Flughafen in New York von Sarah Doukas, der Agenturgründerin von Storm Models entdeckt. Noch im selben Jahr wurde mit der „Kindfrau“ die Werbekampagne für Unterwäsche von Calvin Klein geshooted. Mit dieser Kampagne wurde Kate weltberühmt. Anfang der 90er Jahre gehörte Kate Moss, die nur 1,70 Meter groß ist und somit nicht den gängigen Modeladen entspricht, zur Ersten Liga der Topmodells.

4_Satoshi Saikusa, Kate III, copyright Satoshi Saikusa_courtesy ONO arte contemporanea

copyright by Satoshi Saikusa

Neben Cindy Crawford, Linda Evangelista, Claudia Schiffer, Christy Turlington und Naomi Campell zählte sie zu den meist gebuchten und best bezahlten Modells jener Zeit. Inzwischen macht ihr ihre 12-jährige Tochter Lila Grace schon fast Konkurrenz und sie hat einige größerer und kleinere Skandale überstanden. In der Ausstellung findet ihr Fotos von „La Moss“ von frühesten Fotoshootings mit ihr, sowie stilprägende Fotos aus Marrakesch und vom W-Magazine. Die Fotos stammen von Fotografen wie Michel Haddi, Pamela Hanson, Marc Hispard, Chris Levine, Dana Lixenberg, Jurgen Ostarhild, David Ross, Satoshi Saikusa und Albert Watson.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 21. Februar 2015 und ich werde während der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin im Januar auf alle Fälle versuchen mir die Ausstellung anzuschauen. Mehr Informationen zur Ausstellung findet ihr hier.


Modisches Mitbringsel aus Berlin: Pretty Ballerinas!

Posted: August 5th, 2014 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Kids, Fashion für Muttis | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Modisches Mitbringsel aus Berlin: Pretty Ballerinas!

Pretty Ballerinas in Schwarz

Zugegeben, ich hätte nicht gedacht, dass sich Ballerinas so lange als modisches Schuhwerk halten. Dabei ist ein ganz wesentliches Element, nämlich die Bequemlichkeit sehr überzeugend. Obendrein sind Ballerinas feminin und passen zu allem vom Seidenkleid bis hin zur Jeans und zum Overall. Sogar zum Dirndl sehen sie gut aus. Entsprechend positiv ist auch die Umsatzentwicklung der Erfolgsmarke Pretty Ballerinas. Geschickt hat Pretty Ballerinas prominente Testimonials wie Claudia Schiffer, Kate Moss, Kylie Minogue oder Lily Allen für seine bequemen Modelle gewinnen können und so den Bekanntheitsgrad der Marke enorm gesteigert. Ich finde auch die Kinderkollektion für Mädchen ganz niedlich, wobei ein Preis von ca. 90 Euro pro Ballerinas, die vermutlich nur ein bis zwei Nachmittage auf dem Spielplatz unbeschadet überstehen, schon eine Ansage ist.

Ballerinas von Pretty Ballerinas für Kids, erhältlich für ca. 90 Euro

 

Am 8. Juli hat das Spanische Label, dass bereits 1918 auf Menorca gegründet wurde, in Berlin den ersten eigenen Markenstore auf der Friedrichsstraße 81 eröffnet. Damit befindet sich der 25 qm Store direkt neben dem Checkpoint Charly. Dort  präsentiert die Marke ab sofort neben den Ballerinas, Stiefletten, Loafers und Slippers für Damen und Kinder auch Accessoires und die hauseigene Beauty-Linie.

Pretty Ballerina Store in Berlin

Mehr Infos zu Pretty Ballerinas und einen Onlineshop mit einigen reduzierten Ballerinas für Damen und Mädchen findet ihr auf www.prettyballerinas.com!


Fazit zur ersten Folge Fashion Hero mit Claudia Schiffer!

Posted: Oktober 10th, 2013 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Fazit zur ersten Folge Fashion Hero mit Claudia Schiffer!

Alle die sich für Mode interessieren, sind im Vorfeld nicht um Fashion Hero herum gekommen. Ich selbst habe dazu ganz viele Pressemitteilungen, Previews, Presseartikel, Plakate und Werbungen gesehen. Claudia Schiffer ist zurück in Deutschland, sogar im Deutschen Fernsehen und soll Nachwuchsdesignern als erfahrene Mentorin Tipps für ihren Start ins Modebusiness geben. Das Prinzip von Fashion Hero funktioniert so, dass die mehr oder weniger erfahrenen Designer (wie beispielsweise Marcel Ostertag oder Barre Noire) jeweils zwei Teile ihrer neuesten Kollektion auf dem Laufsteg vor stellen und so die Möglichkeit haben, sofort den Verkaufszuschlag von einem der drei Einkäufer zu bekommen. Diese drei Mode-Einkäufer sind Anne Rech vom britischen Onlineshop ASOS, Petra Winter von s.Oliver und der Schweizer André Maeder von Karstadt. Damit sollen ganz unterschiedliche Zielgruppen an Konsumenten und modische Stilrichtungen abgedeckt werden. Für die Jungdesigner bietet sich so erstmals die Möglichkeit, mit „großen“ Einkäufern in Kontakt zu kommen. Wobei ich es fraglich finde, ob Entwürfe von beispielsweise Barre Noire s.Oliver tauglich sind? Und vor allem was bleibt dann noch von der DNA, der kreativen Handschrift und Genialität der Jungdesigner übrig? Was ich auch ganz furchtbar empfunden habe war, dass Fashion Hero ebenso wie Germany`s Next Top Model eine Dauerwerbe-Sendung für ASOS, s.Oliver und Karstadt ist. Auch von Claudia Schiffer als erfahrene Modebusiness-Kennerin hätte ich mehr sinnvolles Feedback für die Jungdesigner erwartet. Dazu ist mir persönlich mal wieder durch den Kopf geschossen, dass der kommerzielle Deutsche Modemarkt nicht wirklich „modisch“ ist. Jeggings und Neonfarben wurden noch immer als „der Trend“ gefeiert, da kann ich nur gelangweilt gähnen. Trotzdem finde ich es begrüßenswert, dass es neben Germany`s Next Top Model und der wirklich sehr empfehlenswerten Sendung von Bloggerin Jessie Weiß „It`s Fashion“ ein weiters Modeformat ins deutsche Fernsehen geschafft hat. Für alle, die trotzdem Neugierig sind empfehle ich, sich die Sendung mal online anzuschauen. Dann könnt ihr die „peinlichen“ Sequenzen überspringen.


ProSieben plant Mode-Show mit Claudia Schiffer

Posted: April 10th, 2013 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , | No Comments »

Karl`s ehemalige Muse, das Supermodel Claudia Schiffer, 42, soll angeblich bei ProSieben eine eigene Fashion-Sendung bekommen. Dies will die „Bild“ (Mittwochsausgabe vom 10. April 2013) erfahren haben. Demnach möchte der Münchner Sender ab Sommer 2013 mit Claudia Schiffer als Moderatorin ein weiteres Modeformat starten. Allerdings sollen nicht Nachwuchs-Models gesucht werden sondern Nachwuchs-Designer. Vorbild ist das US-Erfolgsformat „Fashion Star“, ein Nachwuchswettbewerb für Modedesigner (in den USA machten unter anderem schon Nicole Richie, 31, und Jessica Simpson, 32, mit). Schiffer würde damit in die Fußstapfen ihrer Model-Kollegin Elle Macpherson treten, die das US-Format „Fashion Star“ beim Sender NBC moderiert hat.

Junge Modemacher entwerfen für die Show Kollektionen, wobei sie in diesem Prozess von prominenten Mentoren beraten werden. Die Stücke werden dann vor Einkäufern von Modehausketten und Marken gezeigt, im besten Fall von diesen dann gekauft, produziert und an die Endkonsumenten wieder verkauft. Der Designer, der dabei am erfolgreichsten ist, wird „Fashion Hero“. Die wahren Gewinner werden am Ende eher die Modefirmen sein, die sich in der Show wie in einer Dauerwerbesendung präsentieren können. Die dreifache Mama (Cosima, Caspar und Clementine) die seit 2002 mit Matthew Vaughn verheiratet ist und in London lebt, hat für die Show aber noch nicht „final“ unterschrieben. Claudia Schiffer versuchte sich zuletzt 1995, vor 18 Jahren, mit der RTL-2-Talkshow „Close up“ im TV. Das Format wurde nach nur einer Folge abgesetzt. Als Produktionsfirma ist Tresor TV im Gespräch, 10 Folgen sind vorerst geplant. Tresor TV war bis 2012  für die „Germany’s Next Topmodel“-Reihe bei ProSieben verantwortlich. Dieses neue Format soll übrigens „Fashion Hero“ heißen. Die ersten Aufzeichnungen sind bereits für Ende April 2013 geplant, ausgestrahlt werden soll die Sendung noch 2013. Ich persönlich würde mich über ein Comeback von Claudia Schiffer freuen und ich bin sehr gespannt ob sie tatsächlich vor die Kamera schreitet. Wenn sie dann noch Heidi Klums´ Einschaltquote von Germany`s Next top Model übetrifft, wäre das eine Sensation!