Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

oochi poochi: handknitted luxury woolen goods for children

Posted: September 5th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Kids | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für oochi poochi: handknitted luxury woolen goods for children

Der Hochsommer hat sich hier im Münchner Süden am Ostufer des Starnberger Sees leider verabschiedet und es geht steil auf den Herbst zu. Entsprechend habe ich die Mützen und Schals meiner Töchter wieder aus dem Schrank gekramt, damit der erste Schnupfen der Saison noch etwas auf sich Warten lässt. In einem Newsletter des Wiener Onlinshops Silvia Gattin habe ich passend dazu ein süßes Slow-Fashion Kinderstricklabel entdeckt namens oochi poochi. Die erste kleine Kollektion beinhaltet handgestrickte Schals mit Bommeln, Mützen und Taschen in bunten Farben, die meinen Töchtern genauso gefallen wie mir. Dabei werden für die Woll-Accessoires aus Kaschmir, Merinowolle und Bio-Baumwolle ausschließlich natürliche, nachhaltige und biologisch abbaubare Materialien verwendet, um umweltfreundliche Produkte von Wert zu schaffen. Besonders gut finde ich zudem, dass oochi poochi vor Ort produziert. Jedes Stück wird liebevoll und sorgfältig in Österreich designt und auch dort von Hand gefertigt. Im Sinne von Nachhaltigkeit sind die Schals und Mützen großzügig, so dass sie mit den Kindern mitwachsen und aufgrund ihrer guten Qualität an jüngere Geschwister oder Freunde weiter vererbt werden können. Je nach verarbeitetem Material und nach Größe (Small, Medium, Large) kosten die Schals mit Bommel zwischen 76€ und 130€, die Mützen ca. 50€. Das ist zugegeben nicht ganz billig, aber getreu dem Motto „Weniger ist mehr“ eine schöne Alternative zum 2,99€ Fast-Fashion Kratzschal und ein Statement für mehr Nachhaltigkeit und weniger Konsum. Eine kleine Auswahl findet ihr im Onlineshop von Silvia Gattin. Und auf Instagram @oochipoochivienna kann man sich sogar sein Wunsch Modell und seine Wunsch Farbe aussuchen.


Allude Cashmere lanciert Babykollektion

Posted: Januar 28th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Kids, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Allude Cashmere lanciert Babykollektion

Allude Babycombi in Grau

Allude Cashmere, mein Lieblings-Cashmerelabel aus München hat eben verkündet, dass es  eine kleine Babykollektion auf den Markt gebracht hat, die ab Sommer 2015 im Einzelhandel erhältlich sein wird. Ich selbst habe einen schwarzen Cardigan von Allude, den ich nun schon den dritten Winter in Folge im Einsatz habe, weil ich die Strickjacke aus ultraweicher Cashmerewolle es so gerne trage. Ich bin mir sicher, dass die Babys der kuscheligen und wärmenden Wolle der mongolischen Cashmere-Ziege ebenso verfallen wie ich. Kein Wunder, Cashmere boomt und in Berlin habe ich mit Sicherheit 50 neue Marken aus diesem Segment auf den Modemessen gesehen. Die Baby-Cashmeredecke wird beispielsweise 209 Euro kosten, die Mützen liegen zwischen 45 und 69 Euro. Zugegeben nicht ganz billig, aber qualitativ hochwertiges, 100 prozentiges Cashmere hat seinen Preis.

Allude Baby Cardigan und Baby Hose in Rosa

Neben DOB, HAKA, INTERIOR und CASHMERE CARE bekommt die Produktpalette von Allude Zuwachs mit einer BABYKOLLEKTION für Neugeborene von 0-15 Monate in den Größen von 62 bis 96. In der Kollektion sind wunderschöne Babyartikel wie zum Beispiel Latzhosen und Pullover mit dekorativen Knopfleisten, Cardigans und Hosen. Accessoires wie Strickmützen und Babyschuhe sowie luxuriöse Ausfahr-Garnituren runden die Kollektion ab. Farbwelten der neuen Babykollektion von Allude sind beispielsweise Grau, Pastellrosa, Pastellblau, Nude und Navy.

Allude_Cashmere_Babyjacke_Rosa

 

Allude Cashmere wurde 1993 von Andrea Karg in München gegründet. Allude steht für luxuriösen Strick und eine moderne Lebenseinstellung. Inzwischen werden die Kollektionen in über 30 Ländern weltweit exportiert und namhafte Boutiquen zählen zu den Point of Sales. Natürlich gibt es auch bei Allude prominente Persönlichkeiten wie Jane Birken oder Sophie Marceau, die bekennende Fans des Modelabels aus der Isarmetropole sind. Mehr Infos zum Label, zur Cashmere-Pflege sowie einen Onlineshop findet ihr auf der Website unter: www.allude-cashmere.com/de

 

 

 

 


Interview mit der Designerin Leyla Piedayesh von Lala Berlin

Posted: November 23rd, 2012 | Author: | Filed under: Interview | Tags: , , , , , , , , , | No Comments »

Letzte Woche gab mir in Hallein bei Salzburg im namhaften Modehaus von Sport und Mode Reyer die Designerin und Inhaberin des Labels Lala Berlin Leyla Piedayesh die Ehre. Sie wurde 1970 in Teheran geboren und lebt zusammen mit ihrer knapp fünfjährigen Tochter Lou in Berlin. Leyla Piedayesh ist die Tochter eines Ölingenieurs, der den Iran 1979 aus politischen Gründen verließ, und so kam sie mit neun Jahren nach Deutschland. Sie studierte in Bad Homburg an der International Business School BWL und schlug sich zunächst als Redakteurin bei Fernsehsendern wie RTL und Pro 7 und bei Musikproduzenten wie BMG und Ariola durch. Danach war sie von 2000 bis 2002 Redakteurin bei MTV, erst in München und später in Berlin. Dort war sie auch an der Entwicklung der Modesendung Designerama beteiligt. Nachdem sie ihren Job bei MTV an den Nagel gehängt hat begann sie eher aus Langeweile heraus Pulswärmer zu stricken. Schnell war die Idee zur ersten Strickkollektion und Lala Berlin geboren. Mit Kaschmir-Schals im Palästinenser-Look schaffte sie 2004 den Durchbruch nachdem sie ihre Kollektion auf der Modemesse Premium erstmals präsentierte. Seit 2006 hat sie eine eigene Boutique in Berlin-Mitte. 2007 feierte sie Premiere auf der Mercedes Benz Fashion Week Berlin. Ihre Produkte werden in über 250 Boutiquen weltweit vertrieben. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete sie mit 30 Mitarbeitern drei Millionen Euro Umsatz und hat einen Platz unter den führenden Berliner Modemachern eingenommen.

1) Wie schaffst Du es, neben Deinem Beruf genügend Zeit für Deine Tochter zu haben? Ich bin alleinerziehend und ohne Oma und unsere persische Nanny würde ich das alles nicht schaffen. Die Zeit mit Lou ist so wertvoll für mich. Deshalb blende ich alles berufliche aus und konzentriere mich voll und ganz auf sie.

2) Was sind die Inspirationsquellen für Deine Kollektionen? Das alltägliche Leben und meine Tochter. Ich selbst würde mich als Hosen-Blazer-Pulli-Typ bezeichnen und das sieht man auch in meinen Kollektionen. Lou hat mich auf die Idee gebracht, Pferde als Printmotive einzusetzen.

3) Hast Du ein Lieblingslabel? Meine Lieblingsschuhe sind von Rupert Sanderson und ich schwärme für Balenciaga. Wenn ich ein schönes Teil entdecke, wäge ich aber immer ab, ob ich es mir gönne, oder ob ich das Geld nicht besser in mein Unternehmen stecke.

4) Welches ist Dein Lieblingsmagazin? Ich lese gerne Klatschzeitungen auf Flügen.

5) Wird es bald eine Lala Berlin Kinderkollketion geben? Erst mal ist weder eine Herren- noch eine Kinderkollektion geplant.

6) Hat Deine Tochter auch einen Farb-Tick? Meine Töchter lieben beide Pink, Lila und Rosa. Oh jah, Lou mag besonders gerne Gold und Silber.

7) Wie entspannst Du Dich? Ich versuche regelmäßig ins Yoga zu gehen.

8) Und was ist Dein großes Ziel? Die Fashion Week in Paris, einmal dort meine Kollektion zu präsentieren wäre toll.

Sehr sympathisch wie ich finde und deshalb muss ich unbedingt ein Teil von Lala Berlin besitzen. Eine schöne Auswahl findet ihr bei www.REYERlooks.com. Dort könnt ihr auch schon die ersten Highlights für kommenden Sommer 2013 vorbestellen. Mein persönlicher Favorit ist die schlichte Jeans LUKE mit adaptiertem Palästinenser-Muster. Für alle Lala Berlin-Fans unter euch verlose ich ein handsigniertes Lookbook Sommer 2013. Dafür müsst ihr einfach bis zum 31. November 2012, 24h eine Email an mail@stylepuppe.com schicken. Viel Glück!