Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Interview mit Barbara Stockinger-Torelli

Posted: Februar 4th, 2016 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Interview, Lifestyle | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Interview mit Barbara Stockinger-Torelli

BarbaraStockinger-Torelli

Barbara Stockinger-Torelli hat eine kleine Tochter und arbeitet wie ich als PR-Beraterin bei der Münchner PR Agentur Krauts PR. Dort habe auch ich einige Jahre gearbeitet und erste Kontakte in die Modebranche geknüpft. Barbara betreut unter anderen die Kunden UGG Australia und Shopstyle. Im Interview mit Stylepuppe.com erzählt sie, wie sie den Alltag als berufstätige Mama meistert und was ihr an ihrem abwechslungsreichen Job so besonders gut gefällt.

1) Wie sieht denn so ein gewöhnlicher Tag von Dir aus? Ich stehe leider meist viel früher auf als ich möchte, denn meine kleine Tochter weckt uns meistens schon um 6 Uhr. Dann wird schnell gefrühstückt, alle werden zusammen gepackt – und auf geht´s in die Kita und in die Arbeit. Hier erwartet mich, und das liebe ich an meinem Job, immer ein abwechslungsreicher Tag: Intensive Kontakte und nette Gespräche mit Journalisten und Stylisten, wunderschöne Kollektionen und Marken, interessante Meetings mit Kunden und nicht zu vergessen – sehr nette Kollegen. Neben dem Daily Business im Büro gestalten dann natürlich noch tolle Events und Messebesuche den Alltag spannend und vielfältig.

2) Du bist Senior PR-Beraterin in der Münchner Agentur Krauts PR: wie bekommst Du Familie und Deinen Job unter einen Hut? Ehrlich gesagt habe ich immer das Gefühl: ÜBERHAUPT NICHT! Es fühlt sich immer an, als würde man zwischen den Stühlen sitzen und nie genug für die Familie da sein können als auch nie genug Zeit für das zu haben, was man im Job noch alles verwirklichen könnte. Aber alles in allem bin ich doch sehr zufrieden mit meiner Einteilung und arbeite täglich daran, dass die Balance zwischen Familie und Beruf stimmt. Denn erst die Kombination aus beidem bereichert mich.

3) Was macht Dir besonders großen Spaß bei Deiner Arbeit für als PR-Beraterin? Natürlich macht es mir hauptsächlich großen Spaß, mit Leuten in Kontakt zu sein, Pressetexte zu schreiben und Marken in den richtigen Medien und im richtigen Umfeld zu kommunizieren. Wir organisieren zudem zahlreiche Events in verschiedenen deutschen Städten: das Koordinieren der externen Dienstleister bis hin zum Andekorieren der Kollektion noch knapp fünf Minuten vor dem Event lässt einen kreativ und flexibel bleiben.

4) Hast Du ein Lieblingsmodelabel oder einen Lieblingsdesigner? Ich bin ein Fan von Marken, die zwischen Fashion, Street und Sportchic stehen. Kenzo unter der kreativen Führung des Designer-Duos Humberto Leon und Carol Lim ist beispielsweise für mich ein extrem inspirierendes Label: Ich liebe die streetigen Elemente und Grafiken der aktuellen Kollektion.

5) Was ist Dein absoluter Style-Favorit für diesen Winter? Ich finde oversized Mäntel gerade super cool, in die kann man sich richtig gut einkuscheln. Und für den doch eher lauen Winter sind sie die perfekte Alternative zu dicken Daunenjacken.

6) Kaufst Du mehr On- oder Offline? Ich bin grundsätzlich dafür, den stationären Handel zu unterstützen und gehe natürlich auch gerne shoppen, wenn ich Zeit habe. Doch inzwischen kaufe ich doch sehr viel online. Gerade vor Weihnachten ist es praktisch mit ein paar Klicks alle Geschenke beisammen zu haben. Wenn auch ein bisschen liebloser, wie ich zugeben muss.

7) Ganz anderes Thema: stell Dir vor, Du wärest einen Tag lang Angela Merkel: was würdest Du tun? Die “Persönlichkeit des Jahres 2015”, wie sie vom Time Magazin gekürt wurde, hat meiner Meinung nach in der letzten Zeit doch sehr viel richtig gemacht. Ich finde es vor allen Dingen bewundernswert, bei so viel Widerstand sogar in den eigenen Reihen, der Linie treu zu bleiben. Ich finde es toll, dass an Deutschlands Spitze eine so starke Frau steht. Ich möchte jedoch nicht mit ihr tauschen.

8) Und wie entspannst Du Dich am besten, wenn Du einmal ein bisschen Zeit für Dich hast? Leider kommt das wirklich sehr selten vor, aber am liebsten mache ich dann Sport oder mache es mir mit einem Buch oder mit der Zeitung auf der Couch bequem.

Liebe Barbara vielen Dank für das interessante Interview!


Interview mit Inga Trautmann von Kiobo

Posted: März 7th, 2012 | Author: | Filed under: Interview | Tags: , , , , , , | No Comments »

 

Heute stelle ich euch Inga Trautmann vor. Sie ist Mutter von zwei kleinen Kindern und wohnt im szenigen Münchner Gärtnerplatzviertel. Wir haben vor mindestens 5 Jahren zusammen bei Krauts PR gearbeitet. Schon damals begeisterte sie sich für Musik und Sport und betreute Labels wie Puma und Rip Curl. Seit einigen Monaten schreibt sie fast täglich für ihren coolen Blog Kiobo. Hier dreht sich alles rund um den Funsport-Lifestyle den auch schon unsere Kids spannend finden. Die werden mit Vans, Billabong und Burton groß, lernen teilweise schon mit 3 zu skaten und wollen genauso lässig gestylt sein, wie ihre Eltern. Wer reinlesen möchte, schaut am besten auf  http://blog.kiobo.de/ vorbei.

Spannend finde ich auch Inga ´s Antworten im Interview:

1) Welches ist Dein Lieblings-Laden oder Dein Lieblings-Online-Shop?
Stuestore für die Kinder finde ich super und für mich: http://www.coutie.com/de/
Und natürlich: rocket. in München in der Reichenbachstraße !!

2) Was ist die größte Herausforderung in Deinem Alltag?
Alleinerziehend, 2 Kinder und große berufliche sowie private Pläne. Das kann auch „mal“ in Stress ausarten 😉 Macht aber auch Spaß!

3) Was macht für Dich Dein Leben Lebenswert?
Meine 2 Kinder – auch wenn das abgedroschen klingt…
aber auch: Der kommende Frühling!!! Kreativität und Phantasie ausleben können in Kunst, Lebensstil, Kleidung … alles.

4) Was ärgert Dich an Deutschland in Bezug auf das Muttersein?
Medienwirksame Entscheidungen der Politiker die in Wirklichkeit nichts oder zumindest nicht viel bringen. Wann gibt es endlich echte Krippen- und Kindergartenplätze für alle? Wann werden Frauen, wenn sie beruflich ambitionierte Pläne bereits kurz nach der Entbindung haben, tatsächlich effektiv gefördert?

5) Was machst Du an einem Kinderfreien-Tag?
Meinen Blog und meinen Shop weiterentwickeln (www.kiobo.de) … Häkeln, Siebdrucken, Malen, Sport…