Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Mein neues Strandkleid von Phase Eight für heiße Spätsommertage!

Posted: August 21st, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mein neues Strandkleid von Phase Eight für heiße Spätsommertage!

Kommendes Wochenende bin ich zu einem 40. Geburtstag eingeladen. Das wird eine Pool-Party und ich freue mich sehr, dass die Wetterprognose 28 Grad und Sonnenschein ankündigt. Denn ich habe von einer lieben PR-Freundin ein wunderschönes Strandkleid von Phase Eight aus der Holiday Capsule Kollektion geschenkt bekommen, das ich für die Pool-Party liebend gerne ausführen wollen würde. Unter das transparente Kaftan-Kleid würde ich einen Bikini tragen, dazu eine kleine Clutch und schlichte Sandalen und mein Look wäre perfekt!

 

Neugierig wie ich bin, habe ich etwas zum Label recherchiert und konnte herausfinden, dass eine Mutter, dieses symptahische Label gegründet hat. Patsy Seddon startete in London bereits in 1979 mit den ersten Entwürfen. Damals war sie als junge Mutter auf der Suche nach stilvollen und eleganten Kleidern, die sie sowohl tagsüber zur Arbeit, in der Freizeit und auch zu festlichen Anlässen tragen konnte. Obendrein sollten die Kleider erschwinglich sein und aus hochwertigen Materialien gefertigt. Patsy Seddon suchte vergeblich und begann eigene Kreationen zu entwerfen. Das war die Geburtstunde von Phase Eight und sie verkaufte die ersten Kleider in einer kleinen Boutique in Wandsworth Common. Der Name Phase Eight ist übrigens eine Kombination aus Patsy`s Name und der Adresse ihrer ersten Boutique, 8 Bellevue Road. Inzwischen ist das Label in 17 Ländern erhältlich und die Kollektionen beinhalten neben Kleidern für jeden Anlass und jeden Figurtyp auch eine Bridal-Linie, Schuhe und schöne Accessoires. Mehr zum Label sowie einen Onlineshop findet ihr hier!

Mein Favorit für den Herbst wäre übrigens der schwarze, raffiniert geschnittene Tria Twist Jumpsuit von Phase Eight für 149€!

 


Der krönende Abschluss der Modewoche war eine VOGA-Stunde!

Posted: Juli 16th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der krönende Abschluss der Modewoche war eine VOGA-Stunde!

Einladung VOGA, Soho House Berlin

Abgesehen vom endgültigen Aus für die Streetwear-Messe Bread & Butter, bei der kurioserweise Zalando erst einige Monate zuvor als Investor eingestiegen war, gab es wenig Spektakuläres. Die deutschen C-Promis wie Marie Nasemann oder Eva Padberg saßen hübsch gekleidet und geschminkt in den Frontrows, die gezeigte Mode war ansprechend aber wenig aufregend und die Messehallen gut gefüllt. Mein persönliches Highlight war die VOGA-Stunde im Soho House am Sonntag nach der Fashion Week.

House of Voga Welcome to the club!

Voga ist Yoga mit coolen Beats. Die Übungen werden einfach schneller geturnt und dann sieht das richtig toll aus, vorausgesetzt es ist passend zum Takt. Juliet Murrell ist die Gründerin und mchaerin von Yoga und hat diesen „Fashionable Fabulös Fitness Fun“ nach London gebracht. Ich bin gespannt, wann Voga zu mir nach München runter schwappt. Mehr Informationen findet ihr auf der offiziellen Homepage unter: vogalondon.co.uk. Gut für einen ersten Eindruck ist auch der Instagram-Account!

Juliet Murell Vogateacher, London


Happy Birthday Vivienne Westwood!

Posted: April 9th, 2015 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Happy Birthday Vivienne Westwood!

Diesen Mittwoch ist die britische Modedesignerin und Erfinderin des Punkrock-Looks unglaubliche 74 Jahre alt geworden! Nachträglich „Happy Birthday!“ In ihrer absolut lesenswerten Biografie Vivienne Westwood hat sie in Zusammenarbeit mit dem preisgekrönten Autor Ian Kelly, die Geschichte ihres Lebens aufgeschrieben. Diese ist über aus beeindruckend. Westwood stammte aus eher ärmlichen Verhältnissen. Sie war zunächst Lehrerin und verkaufte Modeschmuck auf der Portobello Road in London und schneiderte für sich selber exzentrische Klamotten. Die Liebe zum Sex Pistols-Manager Malcolm McLaren mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat, brachte sie schliesslich zur Mode. Dank ihr, wurde die Sicherheitsnadel zum Symbol der Punk-Kultur. Inzwischen engagiert sie sich für den Erhalt des Regenwaldes, Wikileaks-Gründer Julian Assange und für soziale Gerechtigkeit. Mich inspiriert es, dass sie auch als Großmutter noch so viel Power hat und jeden Tag, die Welt ein bisschen besser macht. Chapeau!

Buchcover Biografie Vivienne Westwood

Mehr Informationen zu Vivienne Westwood, ihren Aktionen und ihren Kollektionen findet ihr auf ihrer Homepage unter www.viviennewestwood.com. Ihre Biografie wurde von Stefanie Schäfer hervorragend ins Deutsche übersetzt und erscheint am 8. Oktober im Eichborn Verlag. Die Autobiografie könnt ihr beispielsweise hier  für ca. 25 Euro online kaufen. Ihren Blog kann ich euch auch sehr empfehlen, ich surfe dort regelmäßig vorbei!

VivienneWestwood_Zitat!


Be pretty with Mim-Pi!

Posted: März 19th, 2015 | Author: | Filed under: Fashion für Kids, Lifestyle | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Be pretty with Mim-Pi!

Image SS2015 Mim -Pi

 

Ich bin soooo happy, weil wir endlich wieder alle gesund und munter sind nach 10 Tagen Dauergrippe. Die war dieses Mal so richtig fies und ich bin echt froh, dass wir pünktlich zum Frühlingsstart wieder alle gesund und munter sind. Und so können wir uns unseren aktuellen Lieblingsthemen widmen: die Anschaffung eines Gartentrampolins und von neuen Sommerkleidchen. Letztere können wir auch schon bald ohne Leggings oder Strumpfhosen tragen. Und ganz besonders gut gefallen Emily und Josefine die Kleider vom holländischen Mädchen-Modelabel Mim-Pi.

Sommermode von Mim-Pi

Mimpi ist Indonesisch und bedeutet übersetzt so viel wie “Traum”. Das Kindermodelabel wurde vor 11 Jahren in den Niederlanden von Eleonora Nieuwenhuizen, Mutter einer Tochter und eines Sohnes gegründet. Während einer langen Reise nach Thailand, Singapur und HongKong entdeckte sie Schmuck, brachte ihn nach Holland und verkaufte ihn mit Gewinn weiter. Und ehe Eleonora es sich versah, besaß sie drei Boutiquen. Als ihre Tochter auf die Welt kam, suchte sie nach hipper, fröhlicher und vor allem tragbarer Kindermode zu fairen Preisen. Vergeblich und so startete sie selbst mit den Entwürfen für ihr eigenes Kindermodelabel und nannte es Mim-Pi. Inzwischen ist Mim-Pi international und beliefert Kinderboutiquen in Modemetropolen wie New York, Tokyo und London. Mehr Infos zu Eleonora und ihren Inspirationen sowie einen Mim-Pi-Onlineshop findet ihr auf der offiziellen Website unter: www.mimpi-online-shop.com

Kindermode von Mim-Pi, Sommer 2015


Nächsten Winter trage ich Shrimps!

Posted: Februar 21st, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nächsten Winter trage ich Shrimps!

Fake Fur von Shrimps

Die britische Designerin Hannah Weiland ist der Shooting-Star der Londoner Modeszene. Ich bin ihrer humorvollen und gleichzeitig sehr inovativen Mode restlos verfallen. Da kann ich es dann auch verschmerzen, dass es spätestens im November diesen Jahres wieder Winter wird. Ihre Kunstpelz-Mäntel im Sixties-Look, Fell-Clutches in Krümelmonsterblau und Chanel-Jacken in Barbie-Pink sind nicht ganz günstig, aber eine hippe und vegane Alternative zum Echtpelz. Am 20. Februar präsentierte die begabte und sehr gut aussehnde Blondine im Rahmen der Londoner Fashion Week ihre jüngste Kollektion.

Fake Fur Biker Jacke von Shrimps

Ihre erste Capsule-Kollektion zeigte die bildhübsche Blondine Hannah Weiland 2013. Im Februar 2014 gründete sie dann das Label ihr eigenes Modelabel Shrimps, das auf Fake Fur-Teile spezialisiert ist. Damals war sie gerade mal 23 Jahre alt. Davor absolvierte sie ihr Diplom in „Textil Design“ am London College of Fashion.

 

Shrimps ist übrigens Hannah Weilands Spitzname aus der Kindheit und sie findet ihn ganz passend, weil Shrimps aussen eine harte Schale haben und innen ganz weich sind. Ursprünglich wollte sie nur einen einzigen Mantel mit Breton Streifen aus „Fake-Fur“ entwerfen. Da sie selbst aus Überzeugung keinen Pelz trägt, war ein Mantel aus Pelzimitat die einzige Option für sie. Mit der Zeit entwickelte sich daraus dann ein Label. Inzwischen hat sie auch schon prominente Fans wie Alexa Chung oder Gwyneth Paltrow, die beide schon in ihren Kreationen abgelichtet wurden.

Eine kleine Auswahl ihrer Winterkollektion 2014/15 findet ihr im Onlineshop avenue32.

Wer sich regelmäßig von ihren Looks inspirieren lassen möchte, der folgt ihr am besten auf Instagram unter @shrimps. Mehr zum Label findet ihr auch auf der Website unter  www.shrimps.co.uk

Bildschirmfoto 2015-02-20 um 17.48.28

 


Einmal London hin und zurück bitte!

Posted: März 24th, 2014 | Author: | Filed under: Lifestyle | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Einmal London hin und zurück bitte!

THE GRAFITTI LIFE  Image

Ich bin keine Kunstkennerin, habe ja auch nicht Kunstgeschichte oder ähnliches studiert. Dennoch liebe ich gute Streetart-Bilder. Vor ein paar Jahren habe ich mich voller Begeisterung mit Bansky & Co beschäftigt und freue mich immer sehr über coole Graffitis. Und deshalb kommt hier ein Veranstaltungstip für Berlin: vom 26. bis zum 29. März 2014 zeigt die Pop-Up Galerie in der Berliner Torstrasse 92 ausgewählte Werke verschiedener Streetart und Graffiti Künstler aus London. Die Graffiti Life Gallery London gehört zu den ersten Adressen der britischen Hauptstadt, wenn es um zeitgenössische Streetart und Graffiti geht. Darunter Werke von Rosie Woods, Benjamin Badbones, Adam Bracher und Darren John. Eine sorgfältig kuratierte Ausstellung unterschiedlicher Stile und Arbeitsweisen vermittelt nun in Berlin einen Eindruck der britischen Kunstszene und weckt bei dem Ein oder Anderen sicher umgehend akutes Reisefieber. Und für alle Nicht-Berliner und zu Hause hocken Bleiber empfehle ich einen Besuch der offiziellen Website von der Graffiti Life Gallery in London.


Sneaker-Love: die Neuen von New Balance

Posted: Februar 17th, 2014 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sneaker-Love: die Neuen von New Balance

Endlich, bereits letzten Samstag habe ich bei 15 Grad und Sonnenschein meine Lieblings-Sneaker von Golden Goose aus dem Schrank in die große Freiheit entlassen und es genossen, mal keine schweren Boots oder Winterstiefel an meinen Füßen zu tragen. Mit bunten Sneakern liegt ihr übrigens voll im Trend, während der London Fashion Week, habe ich so viele Models in flachen Schuhen oder Sneakern über die Laufstege gehen sehen wie schon lange nicht mehr.

Ganz besonders begeistert bin ich gerade von den neuen Sneaker aus der Sommerkollektion 2014 von New Balance. Die gibt es beispielsweise in vielen bunten Farben ab 89 Euro im REYERlooks.com Onlineshop.

Übrigens, die Gründungsstory von New Balance finde ich auch ganz interessant: alles begann mit einem Huhn – genauer gesagt mit der Fähigkeit von Hühnern mit nur drei Krallen die Balance zu halten. Diese Geschicklichkeit inspirierte den englischen Schuster William J. Riley im Jahr 1906 im amerikanischen Boston dreizackige Schuheinlagen nach eben diesem Vorbild zu fertigen und sie „New Balance“ zu nennen. Über die Jahre hat man sich neben der Fertigung von orthopädischen Schuheinlagen, auch auf die Herstellung von Sportschuhen spezialisiert. 1961 wurde von New Balance der weltweit erste funktionelle Laufschuh auf den Markt gebracht und inzwischen lieben nicht nur Jogger das sportliche und vor allem bequeme Schuhwerk. Für alle, die sich auch für Running-Schuhe oder für die Kinderkollektion interessieren, empfehle ich einen Blick auf die Homepage von New Balance!


Neue, kuschelige Winterstiefel von Mou für die Mami und die Kids

Posted: September 27th, 2012 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis | Tags: , , , , | No Comments »

 

Gerade peitscht der Regen auf mein Babyoffice-Fenster und ich habe mir die Frage gestellt, was es für eine Alternative zu den UGG-Boots geben könnte. Meine habe ich die vergangenen Winter zu genüge getragen und sehr geschätzt. Jetzt will ich aber einen neuen Style, der für genauso schön warme Füße sorgt bei klirrender Kälte auf dem Christkindlmarkt oder beim Schlittenfahren.

Dabei habe ich das englische Label Mou entdeckt. Besser gesagt ich habe Sarah Jessica Parker mit tollen Boots auf einem Foto mit ihren Kids entdeckt und herausgefunden, dass sie die Eskimo Boots von Mou trägt. Mou bedeutet auf Französisch weich. Weiches Leder, bequeme Passform und lässiges Design machen die Stiefel und Stiefeletten von Mou sehr begehrlich. Die Engländerin Shelley Tichborne gründete ihr Label 2002 in der berühmten Londoner Portobello Road. Die Boots werden aus weichem Premium-Schafleder in Handarbeit gefertigt und sind mit mollig warmen Schaffell gefüttert. Die Label-Gründerin Shelley Tichborn legt übrigens großen Wert auf Nachhaltigkeit und stellt sich ihrer ethischen Verantwortung. Die kuschelig warmen Winterstiefel gibt es für 185 Euro auch für Kids. Meine Töchter würden sich bestimmt die in Pink wünschen. Allerdings muss ich da die Omas um ein Sponsoring bitten, sonst ist mein Geldbeutel mehr als beleidigt.

Mehr Infos zum Label findet ihr hier: http://www.mou-online.com/

 

Für alle Online-Shopping-Fashionistas gibt es eine schöne Auswahl an Mou-Boots bei www.net-a-porter.com, bei Zalando und bei REYERlooks.com gibt es meinen Favoriten, den Stiefel Eskimo in grau, den auch Sarah Jessica Parker trägt. Die Mou Boots Eskimo Kids habe ich bei Luisaviaroma.com entdeckt.

 


Fashion Weeks in New York und London

Posted: September 16th, 2012 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis | Tags: , , , , , | No Comments »

Die Fashion Week in New York ist schon wieder vorbei und die wichtigen Moderedakteurinnen befinden sich derzeit in London. Heute war zum Beispiel die Fashion Show von Vivienne Westwood Red Label ein Highlight. Während auf ihrer Webseite immer noch die Show für den aktuellen HerbstWinter zu sehen ist: http://www.viviennewestwood.co.uk

Ein großer Trend in New York waren Flats. Sogar die berühmteste High Heels-Trägerin Victoria Beckham zeigte auf dem Runway ausschliesslich flache Schuhe! Ihre Trendfarben für kommenden Sommer 2013 sind übrigens Schwarz, Weiß und Rot! Mehr Styles aus ihrer neuen Kollektion findet ihr hier: http://www.victoriabeckham.com

 

Neben den Flats waren Lederjacken in allen Varianten ein Thema, die 70ties, lange Röcke, Hosenanzüge, Miniröcke, schwingende Silhouetten in Chiffon und Seide und Muster.

Mein persönlicher Favorit ist das Kleid von Diane von Fürstenberg (siehe Bild unten). Sie ist die Erfinderin des Wrap Dress, des Wickelkleids und sie hat einmal diesen schönen Satz gesagt: „Feel like a woman, wear a Dress!“

Für alle die einmal selbst in der Frontrow sitzen möchten, empfehle ich den Livestream von Burberry Fashion Show in London auf modepilot.de  am 17. September 2012 um 17 Uhr: http://www.modepilot.de/2012/09/15/burberry-livestream-2/


Schicke Wickeltaschen von Storksak

Posted: August 27th, 2012 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis | Tags: , , | No Comments »

 

Ich glaube ich habe hier schon erwähnt, dass ich mir keine „Extra“ Wickeltasche geleistet habe, weil bei mir kaum eine Wickeltasche den „Kauf-Mich“-Reiz ausgelöst hat. Deshalb habe ich Windeln, Feuchttücher, Ersatzklamotten, Schnuller und Babykekse in meiner „normalen“ Handtasche. Damit bin ich die letzten 4 Jahre auch ganz zurecht gekommen bis auf die Tatsache, dass ich auf der Suche nach meinem Autoschlüssel oder meinem iphone schon öfters den gesamten Tascheninhalt auf den Asphalt geleert habe. Eine ehemalige PR-Kollegin und Mama von drei Kindern hat mich dann auf Storksak aufmerksam gemacht. Allein das Foto aus der Vogelperspektive der Wickeltasche von Storksak hat mich überzeugt.

 

 

 

Dazu sehen die Modelle nicht nach Wickeltasche aus. Mein Favorit ist übrigens das Modell Helena. Und es gibt schöne, klassiche Modelle für die Väter!

Seit fast 10 Jahren ist das Londoner Label Storksak, das von Melanie Marshall und Suzi Bergmann Stroksak 2003 gegründet wurde, einer der großen Player im Bereich Wickeltaschen. Die Kombination aus Funktionalität, trendigem Design und Qualität sind das Besondere bei Storksak. Viele Stars wie Angelina Jolie, Liv Tyler, Katie Holmes und Jessica Alba wurden mit einer Tasche von Storksak auf Spielplätzen oder unterwegs beim Einkaufen fotografiert. Bratt Pitt hat die Unisex-Tasche Jamie zum Klassiker gemacht. Praktisch sind auch die thermoisolierten Fächer für Babyfläschchen, die bis zu vier Stunden warm oder kalt halten. Mit den Stroller-Clips von Storksak, können die Wickeltaschen an jedem Kinderwagen oder Buggy befestigt werden.

Die Lieblings-Wickeltaschen der Promis kosten ab 110 Euro aufwärts und eine große Auswahl findet ihr hier im Wickeltaschen Online-Shop: http://www.wickeltasche-online.de/storksak/

Das Lookbook der kompletten Kollektion sowie weitere Infos zum Label findet ihr auf der Homepage: http://www.storksak.com/