Child at Heart – Shirts und Hoodies für einen guten Zweck

Posted: April 26th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für Child at Heart – Shirts und Hoodies für einen guten Zweck

2017_02_07_DIESEL_15_1410_E Kopie

Politische, soziale und natürliche auch humorvolle Statement-Shirts sind derzeit sehr hip. Namhafte Couture-Labels wie beispielsweise Dior haben während der Fashion Weeks im Februar T-Shirts mit feministischen Prints rauf und runter gezeigt. Als Mama von zwei Töchtern gefällt mir das Fashion at Heart-Shirt besonders gut. Es stammt aus der Fashion at Heart Mini-Kollektion, bestehend aus Hoodies und T-Shirts, die in einer Zusammenarbeit von Topmodel Naomi Campbell mit der Organisation „Fashion for Relief“ und Diesel entstanden ist. Schön, dass die Kunden mit dem Erwerb der Shirts oder Hoodies einen guten Zweck unterstützen. Denn ein Teil des Verkaufserlöses wird an „Fashion for Relief“ gespendet, einer Organisation, die sich seit der Gründung 2005 diversen guten Zwecken verschrieben hat und insbesondere Kinder in Entwicklungsländern unterstützt. Entsprechend stammen die bunten Motive auf den Charity-Shirts und Hoodies nicht etwa von Nicola Formichetti, dem Artistic Director bei Diesel, sondern von Kindern. Die T-Shirts kosten 49€, die Hoodies 99€ und sind ab sofort hier erhältlich.

2017_02_07_DIESEL_21_1974_G Kopie


Einladung zur Signierstunde mit Peter Lindbergh im neuen TASCHEN-Flagshipstore in Berlin

Posted: November 20th, 2016 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Einladung zur Signierstunde mit Peter Lindbergh im neuen TASCHEN-Flagshipstore in Berlin

Einladung Peter Lindbergh Taschen Store Berlin

 

Ahhh, kreisch, ich werde wohl doch noch vor der Mercedes-Benz Fashion Week im Januar 2017 nach Berlin fahren. Der Grund: the One and Only Fashion-Fotograf Peter Lindbergh lädt am 3. Dezember 2016 von 16 bis 18h zur Signierstunde seines neuen Buches „A Different Vision on Fashion Photography“ in den neuen TASCHEN-Flagshipstore in der Schlüterstraße 39 in Berlin. Der Bildband, der von TASCHEN verlegt wird, beinhaltet Modefotografien aus vier Jahrzehnten und kostet 59,90€.

Peter Lindbergh "A Different View on Fashion"

Die Fotos der Topmodels Cindy CrawfordLinda Evangelista, Helena ChristensenTatjana Patitz, Naomi Campbell und natürlich mit Claudia Schiffer aus den 90ger Jahren sind legendär. Der deutsche Fotograf Peter Lindbergh läutete damit die Ära der Supermodels ein. Die Fotografieren in Schatz/Weiß markierten damals den Beginn eines völlig neuen Modezeitalters und eines neuen Verständnisses von weiblicher Ästhetik und Schönheit. Ich persönlich liebe diese Bilder, vielleicht auch weil sie mich an meine jungen, wilden Jahre erinnern.

 

Peter Lindbergh Topmodels

 

Interesse auch im neuen TASCHEN-Flagshipstore in Berlin zur Signierstunde vorbei zu schauen und Peter Lindbergh einmal live zu erleben? Dann könnt ihr euch hier anmelden!

 

Peter Lindbergh

 


Peter Lindbergh der Große: Best of 4 Jahrzehnte Modefotografie

Posted: August 23rd, 2016 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Peter Lindbergh der Große: Best of 4 Jahrzehnte Modefotografie

Modefotografie von Peter Lindbergh

Zugegeben, ich habe eine große Schwäche für Modefotografie. Wenn es mein heimisches Bücherregal und mein Portemonnaie hergeben würde, dann würde ich sie Stapelweise besitzen. Mein longtime Hero ist der deutsche Fotograf Peter Lindbergh. Die Fotos der Topmodels der 90er mit Cindy Crawford, Linda Evangelista, Helena Christensen, Tatjana Patitz, Naomi Campbell und natürlich mit Claudia Schiffer hingen damals in meinem Teenagerzimmer. Als der deutsche Fotograf Peter Lindbergh 1989 fünf der wunderschönen Frauen zum ersten Mal in New York ablichtete, schuf er nicht nur das Kult-Titelbild der Januarausgabe 1990 der britischen Vogue, sondern läutete damit auch die Ära der Supermodels ein. Das Bild markierte den Beginn eines völlig neuen Modezeitalters und eines neuen Verständnisses von weiblicher Ästhetik und Schönheit. Mir persönlich gefallen diese Fotografien noch heute am Besten aus seinem Werk.

1T8T5XA9-1T0V1SUK-1T2CQDQ7-4EJ2X2.htm.gif

Zeitgleich mit seiner großen Retrospektive in der Kunsthal Rotterdam stellt dieser Band über 400 Bilder aus vier Jahrzehnten Lindbergh-Fotografie zusammen, um seine revolutionäre Herangehensweise an die Modefotografie zu würdigen. Der Bildband namens Peter Lindbergh. A Different Vision on Fashion Photography ist bei Taschen erschienen und kostet 59,90 Euro. Mehr Infos dazu findet ihr hier www.taschen.com.

Buchcover Peter Lindbergh. A Different Vision on Fashion Photography

 


Ausstellung zu Kate Moss: The Icon in Berlin

Posted: November 28th, 2014 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ausstellung zu Kate Moss: The Icon in Berlin
2_Jurgen Ostarhild, Kate Moss, Camber Sands, South England, 1991, copyright Jurgen Ostarhild_courtesy ONO arte contemporanea

copyright by Jurgen Ostarhild

Heute startet in Berlin in der Galerie Hiltawsky in der Tucholskystrasse 41 in Berlin Mitte die Ausstellung Kate Moss: The Icon. Kate Moss ist eine der Stilikonen unserer Zeit und ich bin nach wie vor ein großer Fan von ihr. 1988, als ich gerade mal 12 Jahre alt war, wurde Kate Moss als 14-jährige am JFK-Flughafen in New York von Sarah Doukas, der Agenturgründerin von Storm Models entdeckt. Noch im selben Jahr wurde mit der „Kindfrau“ die Werbekampagne für Unterwäsche von Calvin Klein geshooted. Mit dieser Kampagne wurde Kate weltberühmt. Anfang der 90er Jahre gehörte Kate Moss, die nur 1,70 Meter groß ist und somit nicht den gängigen Modeladen entspricht, zur Ersten Liga der Topmodells.

4_Satoshi Saikusa, Kate III, copyright Satoshi Saikusa_courtesy ONO arte contemporanea

copyright by Satoshi Saikusa

Neben Cindy Crawford, Linda Evangelista, Claudia Schiffer, Christy Turlington und Naomi Campell zählte sie zu den meist gebuchten und best bezahlten Modells jener Zeit. Inzwischen macht ihr ihre 12-jährige Tochter Lila Grace schon fast Konkurrenz und sie hat einige größerer und kleinere Skandale überstanden. In der Ausstellung findet ihr Fotos von „La Moss“ von frühesten Fotoshootings mit ihr, sowie stilprägende Fotos aus Marrakesch und vom W-Magazine. Die Fotos stammen von Fotografen wie Michel Haddi, Pamela Hanson, Marc Hispard, Chris Levine, Dana Lixenberg, Jurgen Ostarhild, David Ross, Satoshi Saikusa und Albert Watson.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 21. Februar 2015 und ich werde während der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin im Januar auf alle Fälle versuchen mir die Ausstellung anzuschauen. Mehr Informationen zur Ausstellung findet ihr hier.


Kate Moss wird Moderedakteurin bei der britischen VOGUE!

Posted: Oktober 17th, 2013 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kate Moss wird Moderedakteurin bei der britischen VOGUE!

Das sind ja mal News zu meinem Lieblings-Topmodel neben Helena Christensen und Tatjana Patitz. Genau 20 Jahre sind es her, als Kate Moss zum ersten Mal in ihrer damals noch recht jungen Karriere als Model das Cover der britischen Vogue zierte. Seitdem hat sie es noch 32 Mal in 20 Jahren auf das Cover der britischen Vogue geschafft. Und zukünftig wird sich die Stilikone auch ausführlich mit dem Inhalt  der britischen Vogue beschäftigen, denn Moss wird Mode-Redakteurin bei dem Condé-Nast-Titel. Ihr erstes Werk soll im Frühjahr 2014 veröffentlicht werden und da bin ich ehrlich gesagt mehr als gespannt.. Kate Moss kommt ohne Redaktionserfahrung ins Mode-Team und darf sich künftig selbst aussuchen, mit welchen Fotografen und Models sie zusammenarbeitet.

„Es ist aufregend, ihr ohne Zweifel brillantes Gefühl für Stil, ihr tiefgehendes Wissen über Mode und ihren Sinn dafür, was ein wundervolles Bild ausmacht, auf den Seiten der britischen ‚Vogue‘ zu sehen“, so Chefredakteurin Alexandra Shulman. „Dies ist eine natürliche Entwicklung in ihrer außerordentlichen Karriere“, sagte Sarah Doukas, die Gründerin von Moss‘ Agentur Storm Models.Naomi Campbell hat`s vorgemacht. Sie arbeitet bereits für ein Magazin. Und zwar schreibt sie für die deutsche und russische Ausgabe der Kulturzeitschrift „Interview“ und verantwortet als Editor-at-Large die monatliche Kolumne „State of Mind„.