Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Die Fashion Week in Berlin könnte richtig gut werden

Posted: Januar 10th, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Fashion Week in Berlin könnte richtig gut werden

Im letzten Jahr habe ich einmal kurz die Luft angehalten, als ich in einer Pressemeldung gelesen habe, dass der Hauptsponsor Mercedes Benz ab 2018 aus dem Investment in die Fashion Week in Berlin aussteigen wird. Gewundert hat es mich nicht, denn ich habe mir gedanklich dazu die Frage gestellt, inwieweit sich dieses Titel-Sponsoring inklusive kostspieligem Shuttle-Service für die Premiummarke rechnet und ob Mercedes Benz damit tatsächlich Pluspunkte in Sachen Markenimage bei der jüngeren Zielgruppe gewinnen konnte. Das German Fashion Council hat für die Fashion Week, die ab kommenden Monatg in Berlin stattfinden wird, den Support und die Organisation übernommen – und konnte den renommierten Deutschen Automobilhersteller gleich wieder als offiziellen Partner gewinnen. Was sich tatsächlich alles hinter den Kulissen verändern wird, ist noch nicht abzusehen, aber die Pressemitteilungen die ich derzeit bekomme lesen sich alle recht postiv. Die Ethical Fashion Show zieht mit vielen interessanten Labels aus dem Eco- und Fair Fashion Segment ins Kraftwerk Berlin, die Premium behauptet ihren Sockelplatz als Big Player und sowohl SEEK als auch Bright scheinen ihr Messekonzept optimiert zu haben. Auch der Schauen- und Eventkalender kann sich sehen lassen. Das deutsche Designerlabel Odeeh wird beispielsweise wieder eine Modenschau zeigen und mein persönlicher Favorit Dawid Tomaszewski wird am Montag, den 15. Januar 2018 der erste sein, der dem Publikum seine neue Kollektion präsentiert. Der von der VOGUE-Chefredakteurin Christiane Arp ins Leben gerufene Berliner Mode Salon und die damit verbundene Gruppenausstellung, lockt die Besucher mit Entwürfen von Perret Schaad, Antonia Zander, Lala Berlin, Dorothee Schumacher, William Fan und vielen mehr ins Kronprinzenpalais. Natürlich fehlen ein paar Lieblinge der Szene, aber vielleicht kehrt der ein oder andere ja nach Berlin zurück, wenn die nächste Woche fullminant wird?


Back to School & Back To Business mit Windsor

Posted: September 16th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Back to School & Back To Business mit Windsor

Windsor Damenkollektion HW 2015/16 Outfit Rolli in Creme

Zugegeben, privat trage ich am liebsten Jeans, Sweater oder Strick-Cardigan und dazu Sneaker. Das ist für mich das perfekte Mama-Outfit. Nur ist es nicht wirklich angemessen für Pressedinner, Showroom-Einladungen oder für Pressevorstellungen. Deshalb bin ich immer wieder auf der Suche nach eleganten und gleichzeitig lässigen Outfits, in denen ich mich nicht wie verkleidet fühle. Sehr gut gefallen haben mir drei Outfits vom Deutschen Premium-Modelabel Windsor. Mein Favorit ist das knielange Kleid in Bordeaux kombiniert mit schwarzer Fransentasche und schwarzen Lederstiefeln. Das Kleid kostet 429 Euro und ist hier im Windsor-Onlineshop erhältlich.

Windsor Damen-Outfit mit Fransentasche und Stiefeln HW2015/16

 

Das knielange Kleid mit Reißverschluss am Rücken könnte ich auch gleich anlässlich des 90. Geburtstages meiner Oma tragen. Der ist im November und es wird in meiner Geburtsstadt Freiburg gefeiert. Bei Windsor findet ihr übrigens auch feine Accessoires für die kalte Jahreszeit. Neben Damenhandtaschen bietet das Label eine schöne Auswahl an Mützen und Schals aus weicher Wolle, die man perfekt zu Business-Outfits wie zu Kostümen oder Hosenanzügen kombinieren kann.

Outfit von Windsor HW 2015/16

Windsor blickt auf eine lange Tradition zurück! Das Unternehmen wurde bereits 1889 in Bielefeld von Leo Roos und Isidor Kahn gegründet und fertigte zunächst ausschließlich Herrenoberbekleidung. Die erste Damenkollektion wurde 1977 lanciert. Seit der Gründung arbeitet Windsor mit den besten Designern, Schneidern und Stofflieferanten zusammen. Heute steht Windsor mehr denn je für hohe Qualität und ist im Premium-Segment nicht weg zu denken. Mehr Informationen zur Marke, zu den Kollektionen sowie einen Onlineshop findet ihr hier unter windsor.de!

Outfit von Windsor Herbst/Winter 2015/16

 


Der krönende Abschluss der Modewoche war eine VOGA-Stunde!

Posted: Juli 16th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der krönende Abschluss der Modewoche war eine VOGA-Stunde!

Einladung VOGA, Soho House Berlin

Abgesehen vom endgültigen Aus für die Streetwear-Messe Bread & Butter, bei der kurioserweise Zalando erst einige Monate zuvor als Investor eingestiegen war, gab es wenig Spektakuläres. Die deutschen C-Promis wie Marie Nasemann oder Eva Padberg saßen hübsch gekleidet und geschminkt in den Frontrows, die gezeigte Mode war ansprechend aber wenig aufregend und die Messehallen gut gefüllt. Mein persönliches Highlight war die VOGA-Stunde im Soho House am Sonntag nach der Fashion Week.

House of Voga Welcome to the club!

Voga ist Yoga mit coolen Beats. Die Übungen werden einfach schneller geturnt und dann sieht das richtig toll aus, vorausgesetzt es ist passend zum Takt. Juliet Murrell ist die Gründerin und mchaerin von Yoga und hat diesen „Fashionable Fabulös Fitness Fun“ nach London gebracht. Ich bin gespannt, wann Voga zu mir nach München runter schwappt. Mehr Informationen findet ihr auf der offiziellen Homepage unter: vogalondon.co.uk. Gut für einen ersten Eindruck ist auch der Instagram-Account!

Juliet Murell Vogateacher, London


Schöne Design-Kooperation: Alexa Chung for AG Jeans!

Posted: Juli 1st, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schöne Design-Kooperation: Alexa Chung for AG Jeans!
Alexa Chung for AG Jeans

Photocredit by AG Jeans

Die meisten Design-Kooperationen rauschen an mir vorbei, meist finde ich sie sogar eher enttäuschend. So zum Beispiel die Zusammenarbeit meiner französischen Lieblingsdesignerin Isabel Marant mit H&M. Ich habe mir hier kein einziges Teil geleistet. Brillant finde ich dahingegen die Read-to-Wear Kollektion vom britischen It-Girl Alexa Chung for AG. Alexa Chung hat ein Händchen für Jeans, niemand kann eine gewöhnliche Skinny Jeans oder einen Denim-Jumpsuit so perfekt stylen, wie sie. Und das US-Denimlabel AG Jeans produziert seit Jahren die perfekte Jeans mit der perfekten Passform in bester Qualität.

REYERlooks.com_AlexaChungforAG_Look #3_The Walker und The Gove und The England

Photocredit by AG Jeans

Die Styles aus der Debütkollektion, die im Frühling 2015 in Europa gelaunched wurden, waren teilweise binnen Stunden ausverkauft. Deshalb wurde die Herbst/Winter-Kollektion 2015/16 erweitert und geht nun über den Denim-Fokus der ersten Design-Kooperation hinaus. Laut AG Jeans President Sam Ku und Alexa Chung ist die neue Ready-to-Wear Kollektion „elegant und doch tragbar, sie ist durch und durch Alexa und gleichzeitig AG“. Der offizielle Verkaufsstart in Deutschland ist der 23. Juli 2015 und die Kollektion wird beispielsweise über REYERlooks.com erhältlich sein. Preislich bewegen sich die Teile zwischen 125€ für T-Shirts bis hin zu 1.449 € für einen Veloursledermantel. Mein Favorit ist der Jeans-Overall oben. Mehr Infos zu AG Jeans findet ihr auf der Homepage unter www.agjeans.com!

REYERlooks.com_AlexaChungforAG_Look #2The OrtizundThe Gordonderry”

Photocredit by AG Jeans

 


In einer Woche beginnt die Fashion Week in Berlin!

Posted: Januar 7th, 2014 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für In einer Woche beginnt die Fashion Week in Berlin!

Vor den Weihnachtsferien freue ich mich immer auf Weihnachten und Silvester, das Ausschlafen, das Essen und nach den Ferien steht dann die Mercedes Benz Fashion Week in Berlin unmittelbar bevor. Deshalb ist es für mich jetzt auch wirklich nicht schlimm, dass die Ferien schon wieder vorbei sind. Allerdings gibt es in Berlin inzwischen so viele unterschiedlich Messen und Veranstaltungen in dieser Woche vom 13. bis 17. Januar 2014, dass ich langsam aber sicher den Überblick verloren habe. Gemein ist allen Modemessen und dem umfangreichen Rahmenprogrammen, dass sie den Einkäufern von Boutiquen und Department Stores sowie den Stylisten und Journalisten die Kollektionen für den Herbst/Winter 2014/15 präsentieren. Die Besucher haben dann die Qual der Wahl und können von der Bright, einer Fachmesse für Streetwear und Boardsports über die Premium, die Fachmesse für Mode, Schmuck und Accessoires aus dem Premium-Segment, der Ethical Fashion Show für Ökomode bis hin zu „Curvey is sexy“ einer Messe, die sich auf Mode jenseits von Size Zero spezialisiert hat, auswählen, was für sie wichtig und einen Besuch wert ist. Eine schöne Übersicht zu allen Veranstaltungen findet ihr hier!

Übrigens, Georgia May Jagger leiht der diesjährigen Herbst/Winter-Kampagne 2014 der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin, die wieder in der Stammlocation am Brandenburger Tor statt finden wird, ihr Gesicht. Insgesamt werden auf den Laufstegen des „Fashion-Zelts“ 54 Modenschauen statt finden. Dazu kommen 14 offsite-Schauen, wie beispielsweise die von Lala Berlin.

 


Impressionen und persönlicher Rückblick zur Fashion Week in Berlin

Posted: Juli 11th, 2013 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Impressionen und persönlicher Rückblick zur Fashion Week in Berlin

1. Die fast leere Eingangshalle der Bread & Butter auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof hat mich geschockt. Offiziell wurde das mit dem selektiven Besuchermanagement erklärt, aber ich habe mich schon gefragt, ob sich eine dünn besuchte Messe für die Marken lohnt. Der Bread & Butter-Macher, Karl-Heinz Müller, ist ein schlauer Fuchs und ich denke er wird in der nächsten Saison mit etwas spannendem Neuen aufwarten. Wer weiß, vielleicht geht es im Januar 2014 nach Moskau?

2. Schön, dass der Trend zu umweltbewusster Mode bestehen bleibt. Es gibt sogar eine Messe, die Ethical Fashion Show, die  ausschliesslich Marken mit ökologisch nachhaltiger Mode und Accessoires präsentiert. Die werden auch immer ansehnlicher und ich habe einige Labels entdeckt, die ich zukünftig hier vorstellen möchte. Eine kleine Lese-Perle zu diesem Thema ist der Blog Verggie-Love aus Berlin mit vielen schicken Themen zum grünen und nachhaltigen Lebensstil.

3. Die Stimmung auf der Modemesse Premium war sehr positiv und ich habe neben Boulezar, IRO, Allude und add viele tolle neue Marken entdeckt. Und im nächsten Sommer gibt es ein Wiedersehen mit vielen bereits bekannten Lieblingen: Kashmir bleibt, Stiefletten bleiben, Espandrilles bleiben, transparente Kleider und Tuniken bleiben und Schmuck im Hippie-Look wird auch nächsten Sommer gut ankommen.

4. Sehr begrüßt habe ich die komplett neue Modemesse Curvy is Sexy, die gezeigt hat, das Mode in großen Größen nicht nur Tragbar, sondern auch sehr cool sein kann. Beth Dito, Adèle, Tara Lynn und viele andere Promis beweisen längst, dass Erfolg auch mit Kleidergrößen jenseits der 36 möglich ist. Adieu Magerwahn!

5. Ein neues Schuh-Label, dass ich entdeckt habe ist The Last Conspiracy. Die Stiefletten muss ich haben und ich hoffe, dass sie ab nächstem Frühjahr in der Shoekeria in München erhältlich sein werden!

6. Mein persönliches Must-Have: ein Regenparka von add in Pink: da kann die Regensaison 2014 kommen, wenn es denn unbedingt sein muss.

7. Die Fashion Shows waren diese Saison fast alle mit einer persönlichen Note. Nervige Paparazzi-Aufläufe Rund um C-Promis haben den Ablauf nicht gestört, die Stimmung im Zelt war positiv und viele Off-Locations waren geschmackvoll und passend  ausgewählt. Mir persönlich haben die neuen Sommerkollektionen für 2014 von Lala Berlin, HolyGhost und Achtland am besten gefallen. Dabei will ich noch die finnische Nachwuchsdesignerin Satu Maraanen erwähnen und David Tomaszewski.


Neues Kleid für die Fashion Week in Berlin von Paul & Joe Sister

Posted: Juni 25th, 2013 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Neues Kleid für die Fashion Week in Berlin von Paul & Joe Sister

Alle sechs Monate stehe ich wieder vor meinem Kleiderschrank, finde natürlich überhaupt nichts Hübsches, obwohl mir so einige Lieblingsteile entgegen fallen. Nächste Woche beginnt die Fashion Week in Berlin und dafür benötige ich ein Kleid, dass etwas her macht während der Schauen, das bequem ist, damit ich stundenlang über die Premium oder die Bread & Butter laufen kann und das obendrein den Wetterkapriolen den Stinkefinger zeigt und bei 15 Grad genauso gut angezogen werden kann wie bei 30 Grad im Schatten.

Gefunden habe ich ein schwarzes Chiffonkleid mit kurzem Rüschenrock von Paul & Joe Sister für 190 Euro im Onlineshop www.gretaundluis.com. Besonders gut gefallen mir die gesmokte Taille mit Zierstitchings, der V-Ausschnitt mit verdeckter Knopfleiste und die 7/8-Ärmel.

Die französische Designerin Sophie Albou gründete 1995 das nach ihren beiden Söhnen benannte Fashion Label Paul & Joe. Nach dem Erfolg ihrer Damen- und Herrenkollektionen erschien schon bald eine erste Linie für junge Frauen: Paul & Joe Sister. Sie überzeugte durch ihren extravaganten Stil und fand schnell eine große Fangemeinde. Die Ready-To-Wear Kollektionen von Paul & Joe Sister gefällt mir persönlich sehr gut, weil sie sowohl feminin und elegant als auch sexy und rockig ist. Damenmode von Paul & Joe Sister ist inzwischen in über 30 Ländern erhältlich und wird von Stars wie Vanessa Paradis, Helena Christensen und Kirsten Dunst getragen. Mehr zu Paul & Joe Sister findet ihr auf der offiziellen Homepage: www.paulandjoe.com

 


Noch ein Mitbringsel aus Berlin: Accessoires von Becksöndergaard

Posted: Januar 29th, 2013 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis | Tags: , , , , , , | No Comments »

Wieder einmal war es mit bis zu Minus 5 Grad recht kalt während der Fashion Week in Berlin und was ist da besser als ein warmer und hübscher Schal, vor allem beim Warten auf die nächste U-Bahn oder auf den Mercedes Benz Shuttle? Zudem pimpt so ein Schal jedes Outfit auf und so war ich recht froh um meinen „Sternenschal“ von BeckSöndergaard aus Kopenhagen.

Voller Neugier habe ich auf dem Messestand auf der Premium die neue Kollektion bestaunt und war ganz hin und weg von den neuen Geldbörsen, den Clutches und den farbenfrohen Tüchern.

Eine große Leidenschaft für Accessoires verleitete Lis Beck und Anna Söndergaard im Jahre 2003 dazu, die Marke BECKSÖNDERGAARD zu gründen und Schmuckstücke mit skandinavischer Schlichtheit und einer verspielten Note zu kreieren. Von stilvollen Handtaschen und Portemonnaies bis hin zu hübschen Tüchern, Schals und Schmuck: Becksöndergaard steht für liebevoll gearbeitete Accessoires aus edlen Materialien. Lis Beck und Anna Söndergaard entwerfen außergewöhnliche und einzigartige Accessoires, die von hoher Qualität und trotzdem bezahlbar sind. Bei Becksöndergaard aus Kopenhagen werden nur feinstes, weiches Leder und edle Stoffe, wie Seide und Kaschmir verwendet um einen hohen Qualitätsstandard zu genügen. Und auch bei den Mustern hat Masse keine Chance, denn sie sind alle von Hand entworfen und gemalt und werden dann eins zu eins auf die Accessoires übertragen.

Eine schöne Auswahl an Schals und Accessoires von Becksöndergaard bieten die Onlineshop Anita Hass, Zalando und bei frontlineshop.

Weitere Informationen zur neuen Sommerkollektion, zum Label und Unternehmen findet ihr auf der offiziellen Homepage: http://www.becksondergaard.com/


Eindrücke von der Fashion Week aus Berlin

Posted: Januar 16th, 2013 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis | Tags: , , , , , , | No Comments »

Alle sechs Monate wieder trifft sich das Who is Who der deutschen Modebranche in Berlin zur Berlin Fashion Week. Im Zelt am Brandenburger Tor finden die Modenschauen statt, in den Hallen des ehemaligen Flughafens Tempelhof schwirren die Streetwear-Liebhaber über die Bread & Butter und auf der Premium in der Luckenwalderstraße zeigen vor allem italienische Labels welche Trends im Herbst/Winter 2013 kommen. Ich persönlich war leicht enttäuscht von den vielen bunten gesteppten Daunenjacken, den Vintage-Sneakern und UGG-Plagiaten und den wild bedruckten Denims. Dafür haben mir viele Cashmere-Pullover und Jacken sehr gut gefallen, vor allem die von 360 Grad Sweater und von New Scottland.

Hier kommen meine ersten Bilder aus Berlin:

Zwischen der Siegessäule und dem Brandenburger Tor steht das Fashionweek-Zelt

Store-Check: der Tommy Hilfiger Store auf dem Ku´Damm ist beeindruckend!

 

Gesteppte Daune bleibt auch im nächsten Winter ein Trend: hier gesehen bei Geospirit auf der Premium

 

Auf diesem Pferd im Fashionweek-Zelt durften sich Models und Fashionistas in Pink verewigen

 

Sneaker auf der Premium

 

Impressionen von der Premium

 

Gleich startet die Fashion Show von Rebekka Ruétz

Rebekka Ruètz FashionShow in Berlin am 15. Januar 2013

 

Streetart in Berlin Mitte macht nachdenklich wobei ich dieses Mal nur wenige dürre Models gesehen habe