Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Hoodlamp – Parkas aus Hanf und recycelten PET-Flaschen

Posted: Januar 16th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Hoodlamp – Parkas aus Hanf und recycelten PET-Flaschen

Hoodlamp Image

PET-Flaschen braucht kein Mensch, auch wenn ich mir manchmal selber leid tue, während ich die wirklich schweren Wasserflaschen-Tragerl ins Haus schleppe. Da Plastikflaschen aber dennoch millionenfach täglich produziert werden und Plastik unsere Meere und auch Seen verpesten, finde ich es immer wieder löblich, wenn sie anständig recycelt werden. So auch von Hoodlamp, denn die Isolierung der Damen- und Herren-Parkas besteht aus Thermore® EcoDown, hergestellt aus recycelten PET -Flaschen.

Hoodlamp Parka

Hoodlamp wurde 1993 in den Niederlanden gegründet, und spezialisierte sich auf warme Parkas aus Hanffasern. Inzwischen beinhaltet die Kollektion auch Hoodies, Sweater, Mützen. Schals und Handschuhe. Für die Macher ist es selbstverständlich, dass sie ohne Ausnahme auf die Verwendung von tierischen Materialien verzichten. Bei Hoodlamb werden neben den PET-Flaschen für die Isolierung der Nordic Parkas ausschließlich Hanf und Biobaumwolle verwendet. Mir persönlich gefallen die simplen Schnitte, die klare Linienführung und die zurückhaltend verwendeten Details wie aufgesetzte Taschen. Außerdem finde ich die angebotene Farbpalette super. Und wenn`s draussen ekelhaft wird, ziehe ich mir einfach die mit flauschigem Teddy gefütterte Kapuze über meinen Blindschopf. Mehr zu Hoodlamp findet ihr unter www.hoodlamb.com.

HOODLAMP PARKE GREEN

 


Mit welchen Mittelchen putzt und wascht ihr denn so?

Posted: Oktober 19th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mit welchen Mittelchen putzt und wascht ihr denn so?
Ecocover.Photo: Professional Images/@ProfImages

Fotocredit by Franzi Schädel

Bevor ich Mutter wurde, habe ich mir keine Sekunden darüber Gedanken gemacht, wie viel Zeit ich mit Aufräumen, Putzen und Waschen verbringen würde. Manchmal führe ich Strichlisten, wie oft ich die Küche aufräume und sauber mache und Frage mich, wie ich es das alles immer schaffe und vor allem, wie ich mich dafür dann doch immer wieder auf`s Neue motiviere. Und seitdem die Themen Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit und Giftstoffe en Vogue sind, habe auch ich mir Gedanken über die herkömmlichen Putzt- und Waschmittel gemacht. Ich bin Generation Meister Proper, Pril und Der Weiße Riese und seit ca. zwei Jahren wasche ich putze ich mit den Reinigungsmitteln von Ecover.

Ecover ist einer der Pioniere und setzt auf pflanzenbasierte Inhaltsstoffe die gut für die Natur und für und Menschen sind. Vor über 35 Jahren brachte das belgische Unternehmen Ecover eines der ersten phosphatfreien Waschmittel auf den Markt. Seitdem hat sich viel getan und mich persönlich überzeugen die effektiven Reinigungsprodukte seht. Ganz besonders, weil sich Ecover auch Gedanken um nachhaltige Verpackungslösungen macht.

Pressebilder Ecover Amsterdam 0060

Fotocredit by Franzi Schädel

Nach dem Motto „The Bottel is the message“ präsentiert Ecover zum zweiten Mal eine limitierte Hand-Spülmittelflasche mit Signalwirkung. Für die Verpackung der Spülmittelflasche wurden recycelte PET-Flaschen verwendet, die in Zusammenarbeit mit der niederländischen Organisation Plastic Whale in den Kanälen Amsterdams gesammelt wurden.

Damit wurde verhindert, dass der Plastikmüll über die Nordsee das offene Meer erreichen und belasten konnte. Die Spülmittelflasche besteht zu 10% aus dem recycelten Plastikmüll aus den Grachten und ist ab sofort in ausgewählten dm-Drogeriemärkten sowie in verschiedenen Online-Shops, wie ecoverdirect.de, verfügbar! Mehr zu allen Produkten von Evover und zur Unternehmensphilosophie findet ihr hier!

Tom Domen Kopie

Fotocredit by Franzi Schädel