Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Die schicke und coole Öko-Windel heißt Sustain a Bum

Posted: Oktober 15th, 2012 | Author: | Filed under: Fashion für Kids, Lifestyle | Tags: , , , | 2 Comments »

 

Da ich noch mindestens ein Jahr Windelwechseln vor mir habe, hat die Pressemitteilung zu Sustain a Bum großes Interesse bei mir geweckt. Die Windeln von Sustain a Bum sind ein Eye-Catcher und Ökowindeln in einem. Die ökologischen und ökonomischen Argumente haben mich sofort überzeugt und so habe ich eine Testwindel bestellt. Die Mehrwegwindel von Sustain a Bum produziert logischerweise viel weniger Müll als gewöhnliche Wegwerfwindeln, sie verbraucht ebenso wesentlich weniger Energie und benötigt trotz Waschen viel weniger Wasser. Dazu kostet sie in der Anschaffung und „Instandhaltung“ nur ein Zehntel, nämlich 25 Euro pro Stück oder 375 Euro für die empfohlenen 15 Stück, die man sich davon anschaffen sollte, um gut ausgerüstet zu sein.

Meine ältere Tochter hat sich die Testwindel gleich für ihre Puppe einverleibt, weil ihr das Design und vor allem die Farbe so gut gefallen haben. Ich persönlich war etwas skeptisch, weil mein Windelkind inzwischen abgestillt ist und deshalb das große Geschäft ziemlich unangenehm riecht. Da bin ich immer froh, wenn die Windel im Mülleimer landet. Was aber, wenn die gebrauchte Windel in der Waschküche vor sich hin muffelt bis die nächste Maschine gestartet wird? Dafür habe ich mir einen zweiten Windeleimer angeschafft. Mein Testergebnis war mehr als zufriedenstellend: wir hatten keinen wunden Popo, keine durchnässten Klamotten und am Monatsende mehr Kleingeld im Portemonnaie.

Die Windel gibt es in einer Einheitsgröße und sie wird mit Druckknöpfen an die Größen der Babies und Kleinkinder angepasst. Dehnbare Bündchen hindern an den Beinchen und an der Hüfte das Auslaufen. Das atmungsaktive Außenmaterial PUL (laminiertes Polyurethane) der Windel garantiert trockene Klamotten. Dazu gibt es eine kleine Einlage, die Flüssigkeit aufsaugt. Während der Nacht können auch einfach zwei Einlagen verwendet werden. Nach dem Wickeln kommt die Außenwindel samt Einlage bei 30 Grad in die Waschmaschine und ist nach dem Trocknen wieder einsatzbereit. Für alle mutigen Mamis, die Sustain a Bum gerne einemal ausprobieren wollen, würde ich das Startpaket mit drei Windeln für 80 Euro empfehlen.

Sustain a Bum wurde im März 2012 von Gabrielle Lods in Genf gegründet und ich hoffe, dass sie noch weitere schicke und ökologisch einwandfreie Produkte entwickeln wird.

Mehr Informationen zur Funktionsweise, Anwendung und Pflege von Sustain a Bum findet ihr hier: http://www.sustainabum.com/