Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Peter Lindbergh der Große: Best of 4 Jahrzehnte Modefotografie

Posted: August 23rd, 2016 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Peter Lindbergh der Große: Best of 4 Jahrzehnte Modefotografie

Modefotografie von Peter Lindbergh

Zugegeben, ich habe eine große Schwäche für Modefotografie. Wenn es mein heimisches Bücherregal und mein Portemonnaie hergeben würde, dann würde ich sie Stapelweise besitzen. Mein longtime Hero ist der deutsche Fotograf Peter Lindbergh. Die Fotos der Topmodels der 90er mit Cindy Crawford, Linda Evangelista, Helena Christensen, Tatjana Patitz, Naomi Campbell und natürlich mit Claudia Schiffer hingen damals in meinem Teenagerzimmer. Als der deutsche Fotograf Peter Lindbergh 1989 fünf der wunderschönen Frauen zum ersten Mal in New York ablichtete, schuf er nicht nur das Kult-Titelbild der Januarausgabe 1990 der britischen Vogue, sondern läutete damit auch die Ära der Supermodels ein. Das Bild markierte den Beginn eines völlig neuen Modezeitalters und eines neuen Verständnisses von weiblicher Ästhetik und Schönheit. Mir persönlich gefallen diese Fotografien noch heute am Besten aus seinem Werk.

1T8T5XA9-1T0V1SUK-1T2CQDQ7-4EJ2X2.htm.gif

Zeitgleich mit seiner großen Retrospektive in der Kunsthal Rotterdam stellt dieser Band über 400 Bilder aus vier Jahrzehnten Lindbergh-Fotografie zusammen, um seine revolutionäre Herangehensweise an die Modefotografie zu würdigen. Der Bildband namens Peter Lindbergh. A Different Vision on Fashion Photography ist bei Taschen erschienen und kostet 59,90 Euro. Mehr Infos dazu findet ihr hier www.taschen.com.

Buchcover Peter Lindbergh. A Different Vision on Fashion Photography

 


Couture Accessoires von Wommelsdorff Berlin

Posted: Januar 19th, 2016 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Couture Accessoires von Wommelsdorff Berlin

Mütze von Wommelsdorff Berlin

Im vergangenen Winter habe ich eher zufällig das Berliner Label Wommelsdorff entdeckt, als ich auf der Suche nach einer neuen, kuschelig warmen und gleichzeitig farbenfrohen Mütze für mich war. Dieses Jahr, zählt Wommelsdorff Berlin zu den von Christiane Arp auserwählten Labels des VOGUE Salons. Dieser wird nun schon zum 10. Mal im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin am Mittwoch, den 20. Januar ab 13 Uhr im Kronprinzenpalais statt finden. Dort bietet die Chefredakteurin Christiane Arp der deutschen VOGUE jungen Designern die Chance, sich dem Fachpublikum mit ihren Ideen und Kollektionen zu präsentieren. Einige Nachwuchsdesigner nutzen die Plattform um wichtige Kontakte zum Handel zu knüpfen.

Wommelsdorff Berlin

Die Deutsche Designerin Anne Schramm startete ihre Karriere als Designerin bei diversen Modelabels in Paris, London und New York bevor sie in Berlin ihr eigenes Label gründete, dass sie nach ihrer Großmutter Maria Wommelsdorff benannte. Sie bietet kuschelige Mützen, Schals, Stolas und Haar-Accessoires aus hochwertiger Merinowolle und Kaschmir. Auffällig sind die bunten Farben und das Grobstickmuster, für das ich eine Schwäche habe…

Mehr Informationen zum Label sowie einen Onlineshop findet ihr unter: http://wommelsdorff-berlin.de

Schal von Wommelsdorff Berlin


Meine Shopping-Liste von der Paris Fashion Week

Posted: März 7th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Meine Shopping-Liste von der Paris Fashion Week


Repost Instagram/eachxother

Zugegeben, wenn ich die Instagram-Bilder der Moderedakteurinnen von Elle, Vogue, Instyle &  Haber`s Bazaar aus Paris sehe, bin ich vor allem auf das Frühlingshafte Wetter neidisch. Wobei dass ja jetzt endlich auch bei uns ankommt. Und nachdem ich mir die Modenschau von each x other im Livestream angesehen habe, musste ich erst mal meinen Kontostand checken. Ganz oben auf meiner persönlichen Wunschliste steht dieser Strickpulli in blau, der vermutlich um die 500 Euro kosten wird und ab September 2015 in die Läden kommt. Hier könnt ihr euch die Modenschau zur neuen Herbst/Winterkollektion 2015/16 von each x other anschauen.

Stiefel bei Isabel Marant, Repost Instagram

Bei Isabel Marant habe ich die neuesten Trendboots entdeckt: schwarze Stiefletten im 70ties-Look, die vermutlich auch ein Vermögen kosten werden. Aber ich bin mir sicher, dass die ersten Moderedakteurinnen sie bereits für sich reserviert haben.

Bildschirmfoto 2015-03-07 um 12.51.01

Sehr cool fand`ich auch die futuristischen Looks bei Balenciaga. Auch die Idee, extrabreite Gürtel als Kragen zu verwenden sieht gut aus und ist ein echter Eyecatcher. Die Modenschau könnt ihr euch hier im Livestream anschauen. Insgesamt waren die Looks in Paris geprägt von Muster-Mix. Gehyped wurden wie immer die Kreationen des belgischen Designers Dries van Noten. Wobei mir persönlich seine neue Kollektion mit überweiten Hosen und Sackartigen Oberteilen etwas zu androgen ist.

Rick Owens, sorgte ebenfalls für eine Sensation. Der Avantgarde-Designer zeigte zur großen Verwunderung neben Schwarzen Outfits auch Grautöne und Erdfarben. Erstmals glitzernde Stickereien in den Entwürfen von Rick Owens. Die Outfits bestanden aus langen Röcken sowie voluminösen, unterschiedlich drapierten und gewickelten Oberteilen. Bei seiner Männer-Show im Januar 2015 blitzten die Genitalien der Models unter den Outfits hervor, was ihm natürlich reichlich Aufmerksamkeit bescherte.

Am Freitag erschein auch das Enfant Terrible John Galliano wieder auf der internationalen Modebühne. Skeptiker, die meinten, Gallianos überbordender Stil passe nicht zu Margielas konzeptioneller Mode, wurden eines Besseren belehrt. Die Entwürfe überzeugten mit einem guten Mix aus Fantasie und Klarheit.

 

Am Sonntag zeigte Chloé, eines meiner französischen Lieblings-Couture Häuser viel Spitze und Romantische Mode. Am besten gefiel mir ein grauer Poncho, der für den kommenden Herbst perfekt wäre. Die Modenschau von Chloé könnt ihr euch hier ansehen.

Bildschirmfoto 2015-03-08 um 19.21.13


Die Highlights von der Mailänder Fashion Week

Posted: März 1st, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Highlights von der Mailänder Fashion Week
Prada Fashion Show HW 15/16

Prada Fashion Show HW 15/16

Die Mailänder Modewoche (auf italienisch Settimana della moda di Milano bzw. Milano Moda) folgt auf die großen Modewoche in Berlin, New York und London und findet diese Saison vom 25. Februar bis zum 3. März statt. Ganz ehrlich, nach der Langeweile in London, wird`s in der italienischen Modemetropole vor allem Humorvoll. Romantik trifft auf Nostalgie, Muster-Mix und Zeichentrick. Die zahlreich angereisten Blogger, Streetwear-Stars wie Münchnerin Veronika Heilbrunner und ihr Freund Justin O`Shea und Mode-Chefredakteurinnen von InStyle,Vogue, Elle und Madame sorgen für tolle Paparazzi-Bilder und schmücken zusammen mit internationalen Stars die Frontrows der Schauen. Mailand ist übrigens auch die Heimat der erfolgreichen Modebloggerin weltweit, Chiara Ferragni von The Blonde Salad, die ein Profi ist in Sachen Vermarktung und deren aktuelle Schuhkollektion, – die übrigens hier erhältlich ist –  ihren Geschäftssinn, ihr Gespür für Trends wobei Humor beweist.

Slipper von Chiara Ferragni, erhältlich ab 179 Euro über www.REYERlooks.com

Slipper von Chiara Ferragni, erhältlich für 179 € über www.REYERlooks.com

Meine Favoriten in Mailand sind Prada und Valentino. Blumarine mag ich auch, das war auch mein Favorit mit wunderschönen femininen Kleider in der neuen Herbst/Winterkollektion für 2015/16 namens „en route“. Die Modenschau könnt ihr euch hier ansehen! Und No21 darf ich nicht vergessen. Weniger anfangen kann ich dahingegen mit den überladenen Styles von Versace, den knallbunten Disney- und Teddybären-Motiven von Moschino und Faust Puglisi setzt mir für meinen Geschmack zu sehr auf Bling Bling.

T-Shirt von Moschino aus der neuen Capsule HW 2015/16 Kollektion ,erhältlich für 279 Euro über www.moschino.com

T-Shirt von Moschino aus der neuen Capsule HW 2015/16 Kollektion ,erhältlich für 279 Euro über www.moschino.com

Die großen Modethemen waren bislang Patchwork, vor allem bei Lederjacken, Kleidern und Mänteln. Und leider gibt es bei den Italienern traditionell in den Winterkollektionen viel zu viel Pelz zu sehen. Fake Fur ist in Milano noch nicht angekommen…

Zum Schluss gab`s bei Dolce & Gabbana eine Hommage an die Mama. Die Models trugen erstaunlich brave Babys und Kleinkinder über den Runway und zeigten tragbare Kleider für schicke Mamas. Hier könnt ihr euch das Videos dazu ansehen! Mehr Infos zu allen teilnehmenden Designerin und den Schauenplan findet ihr hier auf der offiziellen Homepage von Milano Mode Donna.

Dolce & Gabbana

Dolce & Gabbana mit einer Hommage an die „Mamma“

 


Die Dokumentation über Carine Roitfeld: Mademoiselle C

Posted: Februar 3rd, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Dokumentation über Carine Roitfeld: Mademoiselle C

Filmplakat zu Mademoiselle C

Am 12. Februar ist es endlich soweit: dann wird es auch hierzulande die DVD zu „Mademoiselle C“ mit der Dokumentation über Carine Roitfeld, die wohl berühmteste ehemalige VOGUE Chefredakteurin geben. Neben der Stilikone und Granddame der Pariser Modeszene sind Fotografen wie Mario Testino, Designer wie Karl Lagerfeld oder Models wie Karolina Kurkova im Dokumentarfilm zu sehen. Carine Roitfeld ist zweifache Mutter, Oma und seit über 30 Jahren mit ein und demselben Mann verheiratet. Das klingt alles ganz normal und bodenständig, wäre da nicht die Tatsache, dass sie über zehn Jahre für die französische VOGUE tätig war. Unbestritten beeinflusste sie mit ihrem kreativen Talent, ihrem Instinkt für Trends und ihrer Fashion-Intuition die internationale Modewelt.

Kate Upton on the Cover of the first CR Fashion Book

Seit Herbst 2012 veröffentlicht die drahtige Frau ihr Modemagazin „CR Fashion Book“. Der Launch ihres eigenen Modemagazins und ihr ganz gewöhnlicher Alltag werden in „Mademoiselle C“ dokumentarisch begleitet. Dem Regisseur Fabien Constant gelingt so ein atemraubender Blick hinter die Kulissen der internationalen Modeszene und zeigt Carine Roitfelds Leidenschaft und Liebe zur Mode.

Hier könnt ihr euch schon mal den offiziellen Trailer ansehen. Die Dokumentation kam bereits im Herbst 2013 in den USA in die Kinos.

 


Mode-Nachwuchs im VOGUE Salon mit Benu Berlin

Posted: Januar 13th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mode-Nachwuchs im VOGUE Salon mit Benu Berlin

Benu Berlin

Eben habe ich mich sehr gefreut! Mein Herzblut pulsiert nämlich für das Berliner Kunst-Modelabel Benu Berlin, das ich kürzlich hier vorgestellt habe. Christiane Arp, die Chefredakteurin der deutschen VOGUE, stellt halbjährlich im VOGUE Salon während der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin die wichtigsten Nachwuchsdesigner dem Fachpublikum vor. Kommenden Mittwoch, den 21. Januar präsentieren die teilnehmenden Design-Talente ihre neuen Herbst/Winter 2015/16-Kollektionen im wunderschönen Hotel de Rome. Neben Teilnehmern aus vorherigen Saisons, den Modedesignern Tim Labenda, René Storck, Julia Jentzsch sowie den Labels Haltbar und Perret Schaad, wählte die kritische Chefredakteurin Christiane Arp fünf Newcomer in den Kreis der „VOGUE Salon“-Teilnehmer. Darunter befinden sich der Berliner Modedesigner Bobby Kolade und Benu Berlin. Benu Berlin hat mich durch einzigartige Recycling-Mode tief beeindruckt: Karen Jessen verarbeitet Stoffe und Leder aus Überproduktionen und setzt diese in aufwendiger Handarbeit neu zusammen.

Benu Berlin

Weitere Teilnehmer sind das Goldschmuck-Label Golpira aus Düsseldorf, die Taschenmarke PB0110 von Philipp Bree, die durch hochwertige Materialien und Langlebigkeit auffällt sowie das Frankfurter Lederwaren-Label Tsatsas. Den „VOGUE Salon“ gibt es seit dem Sommer 2011. Das außergewöhnliche daran ist mit Sicherheit, dass die Nachwuchs-Designer nicht nur einmalig die Chance bekommen, ihre Kollektionen und ihre Kreativität den Einkäufern und Journalisten zu präsentieren, sondern über mehrere Saisons hinweg. Neben der stimmigen Präsentation neuer Entwürfe sind vor allem der Aufbau und die Pflege von Geschäftskontakten Ziele der Initiative.

Benu Berlin


73 Qs Fragen an Victoria Beckham auf Vogue.com!

Posted: Januar 8th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 73 Qs Fragen an Victoria Beckham auf Vogue.com!

Dieses Video habe ich eben auf Vogue.com entdeckt und musste schmunzeln. Zugegeben, Victoria Caroline Beckham wirkt etwas ruhelos und der arme Kameramann hatte es bestimmt nicht leicht, ihr hinter her zu kommen, während sie mit einer ordentlichen Portion Humor die 73 Questions von Vogue beantwortet. Dabei habe ich erfahren, dass die neben Valentino wohnt, eben einen neuen Store in London eröffnet hat, ihren Kindern das Fußballspielen im Haus verbietet und gerne erfinden würde, wie man gleichzeitig schlafen und sein tägliches Workout absolvieren könnte. Falls ihr eben 6 Minuten Zeit habt, seht selbst!

Sehr gut gefällt mir auch ihre Antwort auf die Frage warum sie nie lacht! Ihre Website inklusive Onlineshop ist auch immer einen Besuch wert.


Der VOGUE-Salon ist Sprungbrett für deutsche Nachwuchsdesigner

Posted: Juli 6th, 2014 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Der VOGUE-Salon ist Sprungbrett für deutsche Nachwuchsdesigner

Teilnehmer des Vogue Salons im Januar 2013

Ich bekomme gerade jetzt so kurz bevor die Fashion Week in Berlin startet, unglaublich viele Emails zum Thema Nachwuchsförderung. Mich, als modebegeisterte Mama freut das sehr, dass gerade in dieser doch eher „brotlosen“ Branche, viel für die jungen Designer getan wird. Vor allem um ihnen eine Präsentationsmöglichkeit für ihre kreativen Ideen zu bieten und ihnen wie im Falle des Vogue Salons, mit wertvollen Tipps und guten Kontakten anfangs unter die Arme zu greifen.

Vogue Salon im Hotel de Rome

Im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin wird am 9.Juli 2014 der „VOGUE Salon“ stattfinden. Der VOGUE Salon ist ein vom gleichnamigen Hochglanz-Magazin initiiertes Forum für Deutschlands Nachwuchsdesigner. Im wunderschönen Hotel de Rome werden neun aufstrebende Designer ihre Sommerkollektionen für 2015 einem hochkarätigen Fachpublikum zeigen. Neben Tim Labenda, Julia Jentzsch und René Storck ist auch Kathleen König mit ihrem Nachwuchs-Label Haltbar dabei. VOGUE-Chefredakteurin Christiane Arp gab zudem fünf Neuzugängen die Chance, ihre Kreationen im Rahmen des VOGUE-Salons zu präsentieren. Sie wählte neben der auf dem Berliner Modeparkett bereits bekannten Marke Perret Schaad von Johanna Perret und Tutia Schaad, die Münchner Designerin Anna Heinrichs mit ihrer Homewear-Linie Horror Vacui und Pugnat in den Kreis der „VOGUE Salon“-Talente. Die beiden Accessoires-Designer Stiebich & Riet sowie Ginny Litscher komplettieren die Neuzugänge.

„Die aktuelle Auswahl der Salon-Teilnehmer reflektiert wunderbar, wie facettenreich junges Design aus Deutschland ist und wie es sich an verschiedenen Standorten entwickelt“, so Initiatorin Christiane Arp. „Mit dem ‚VOGUE Salon‘ möchten wir dieses kreative Netz, das sich von Deutschland ausgehend entfal-tet, sichtbar machen und fördern, indem wir aufstrebende Talente nachhaltig unterstützen und mit wichtigen Entscheidern der Modebranche zusammenbringen.“



Sie haben`s geschafft: Kanye und Kim auf dem Cover der US Vogue!

Posted: März 21st, 2014 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sie haben`s geschafft: Kanye und Kim auf dem Cover der US Vogue!

Cover der US Vogue mit Kanye West und Kim Kardashian

 

Bei den Promi-Pärchen à la Angeline Jolie & Brad Pitt oder aber auch Jennifer Anniston und Justin Theroux wird schon Jahre vor der Hochzeit ein ordentlicher Medienwirbel gestartet und es scheint, als ginge es nur noch darum, ähnlich wie Tom Cruise und damals Katie Holmes möglichst viele Millionen für die ersten Bilder des Hochzeitspaar zu kassieren. Das erweckt natürlich den Eindruck, als ginge es gar nicht um den Bund für`s Leben, um eine Liebe bis der Tod die beiden Liebenden trennt, sondern nur noch um die Inszenierung. Die Hochzeit als mega Event. Wem`s gefällt?

Was ich aber wirklich beachtlich finde, ist die Tatsache, dass es Kim Kardashian (33) und Kanye West (36) doch tatsächlich im Brautkleid und Zweireiher auf das Cover der amerikanischen Vogue geschafft haben. Starfotografin Annie Liebovitz hat das Promi-Pärchen samt Töchterchen North West so abgelichtet, wie sie sich am wohlsten fühlen – mit ihrem schwarzen Lamborghini und im Privatjet. Was ich mich dabei aber gefragt habe, ist was die Vogue damit aussagen möchte? Die Fotos sind cool, keine Frage, aber die schrille Kim Kardashian hat sich in meinen Augen bislang nicht als große Stilikone bewährt. Wie heißt es so schön, was nicht ist kann ja noch werden? Und ich bin gespannt, auf das Hochzeitsfest selbst und auf die Kleider der prominenten Gäste. Und hier gibt es noch das Behind The Scenes Video dazu!


Best of Condé Nast Verlag: Quintessence!

Posted: November 19th, 2013 | Author: | Filed under: Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Best of Condé Nast Verlag: Quintessence!

Ganz passend zum Herbstwetter am Wochenende habe ich am vergangenen Samstag das Magazin QINTESSENCE aus unserem Briefkasten gefischt und es mir voller Neugier im Schaukelstuhl bequem gemacht. Was kommt dabei raus, wenn die Chefredakteure des Condé Nast Verlags der Titel Vogue, Glamour, AD, Myself und GQ in München ein gemeinsames Magazin mit der DNA des Condé Nast Verlags entwickeln? Die fünf Luxusmagazin-Macher  Christiane Arp, Andrea Ketterer, Sabine Hoffmann, José Redondo-Vega und Oliver Jahn schreiben im Editorial darüber, dass sie an einem wertvollen „Diamanten“ mit vereinten Stärken schleifen wollten.

Das Ergebnis ist ein spannender Einblick hinter die sonst der Öffentlichkeit so verborgenen Verlagstüren. Ich musste schon ein bisserl Schmunzeln und an Berlin denken. Dort war ich auf Redaktionstour im vergangenem Oktober und die Focus-Redaktion am Potsdamer Platz glich einem Hochsicherheitstrakt. Beim ersten Durchblättern gefiel mir der Stil-Mischmasch der nicht gewollt postmodern sein will, die Themen sind weder abgehoben noch arrogant. Dazu gibt es viel opulente Fotografie, dafür bürgt für mich seit Jahren der Condé Nast Verlag.

Sehr lesenswert sind alle drei Interviews, etwa das Doppelinterview mit Rammstein-Frontmann Till Lindemann und Karl, das mit Lady Gaga sowie das tolle Gespräch mit dem Literaturpreisträger Mario Vargas Llosa.  „Quintessence“ liegt ab sofort in einer 800.000er Auflage den fünf Condé-Nast-Titeln als Beigabe sowie wahlweise als E-Paper bei. Sehr gelungen finde ich die Porträts der Chefredakteurinnen von Vogue und Glamour aus Brasilien und Russland. Von mir aus darf es gerne eine zweite Ausgabe von Quintessence geben!

Einblicke in das Projekt und die Arbeit bei Condé Nast gewährt zudem der Projekt-Blog unter quintessence.condenast.de, der von einem markenübergreifenden Redaktionsteam geführt wird.