Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

#whomadeyourcolthes: Fashion Revolution Week vom 18. bis 24. April 2016

Posted: April 19th, 2016 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Kids, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für #whomadeyourcolthes: Fashion Revolution Week vom 18. bis 24. April 2016

Fashion Revolution Week 2016

Während Blogger-Kolleginnen über Bomberjacken, Hochzeitsmode und die jüngsten Store-Openings berichten, möchte ich einen kleinen Hinweis zum Nachdenken unserer Konsumverhaltens bieten. Ihr wisst ja, mein Lieblingsmotto ist geklaut von Vivienne Westwood und lautet „Less is more“ und am besten fair und nachhaltig produziert. Ich liebe beispielsweise meine Armedangels Shirts. Die fühlen sich einfach doppelt gut an: einmal, weil ich weiß, dass sie fair produziert wurden und zum anderen weil sich das Bio-Material supergut trägt.

Fashion Revolution Week

Nun aber zum Thema bzw. Social Media Hashtag #whomadeyourclothes. Bereits zum dritten Mal findet in diesem Jahr die Aktion Fashion Revolution statt. Hintergedanke ist, dass die Konsumenten dafür sensibilisiert werden sollen, darauf zu achten, wer für welchen Lohn unter welchen Arbeitsbedingungen in welchem Land ihre Bekleidung und Accessoires hergestellt hat. Der Fashion Revolution Day von 2014 und 2015 wurde nun für dieses Jahr zu einer ganzen Woche ausgedehnt. In dieser Woche fordert die britische NGO die Konsumenten weltweit dazu auf, auf den sozalen Netzwerken wie beispielsweise auf Facebook und Instagram unter dem Hashtag #whomademyclothes ein Bild von ihnen mit einem Kleidungsstück zu veröffentlichen. Ziel der Fashion Revolution Week ist es, eine breitere Unterstützung und größere Aufmerksamkeit zu gewinnen, um zukünftig noch mehr bewirken zu können. Zusätzlich zur Social Media-Kampagne gibt es diverse Events und Aktionen, wie beispielsweise die im Westminster-Palast in London organisierte Veranstaltung „Fashion Question Time“, die Einführung eines Transparenz-Index, ein zweitägiger Workshop zum Thema Upcycling und drei Fashion Revolution Events im Rahmen der Utopia-Ausstellung im Somerset House.

Celebrities und Mode-Branchenvertreter wie Amber Valetta, Cameron Russell, Susie Lau und Livia Firth unterstützen dieses Jahr die Kampagne.

Letztes Jahr nahmen 63 Millionen Menschen weltweit an der #whomademyclothes-Kampagne teil, der Hashtag wurde am 24. April 2015 zum meistverwendeten Stichwort auf Twitter.

Mehr Informationen findet ihr unter http://fashionrevolution.org!

#whomadeyourclothes


Comments are closed.