Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Der kleine Prinz – wie passend zu Weihnachten!

Posted: Dezember 13th, 2019 | Author: | Filed under: Allgemein | Tags: , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der kleine Prinz – wie passend zu Weihnachten!

Die ganze Welt hört Dir zu, was sagts Du? Ich würde sagen: „Hört mehr auf euer Herz. Schaut mehr in die Augen der anderen, versucht ihr Herz zu sehen und lasst die Liebe rein!“

Noch heute schmunzele ich, wenn ich mich an mein erstes Referat in Deutsch erinnere. Es war „Der Kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry der mich verzauberte und meine Begeisterung wollte ich mit meinen Klassenkameraden teilen.

Eine Rose, ein Fuchs, ein Pilot und der kleine Prinz. Diese herzerwärmende Geschichte fesselt seit Jahrzehnten Menschen aller Altersgruppen.

Bereits im Herbst erhielt ich vom Mixtvision Verlag aus München ein großartiges Kinderbuch-Exemplar vom kleinen Prinzen. Agnès de Lestrade erzählt die berührende und poetische Geschichte kindgerecht nach. Die verträumten Illustrationen von Valeria Docampo machen diese Ausgabe zu einem Must-have für jedes Kinderzimmer. Auch mir bereitete es großes Vergnügen, daraus vorzulesen. Die Erzählung und die Illustration sind brillant gelungen, so sehr, dass mein Pubertier auch sehr beeindruckt war und sofort begann zu zeichnen.

Ich kann „Der kleine Prinz“ wärmstens empfehlen, ganz besonders als Weihnachtsgeschenk für den eigenen Nachwuchs, für Nichten und Neffen und für alle, die diese Welt mit dem Herzen sehen möchten. Das Buch ist für 15€ erhältlich und weitere Informationen finden ihr hier.

 


Noch nie war ich von Weihnachten soweit entfernt wie dieses Jahr!

Posted: Dezember 23rd, 2018 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , | Kommentare deaktiviert für Noch nie war ich von Weihnachten soweit entfernt wie dieses Jahr!

Ja, wir hatten schon Schnee im Garten, waren auf Christkindlmärkten, haben Plätzchen gebacken und bis eben habe ich die Geschenke für die Kids eingepackt. Aber emotional bin ich gefühlte 20.000 Kilometer von Weihnachten entfernt. Wieso? Vielleicht weil ich das Fest der Liebe genau zum 24. Dezember so erzwungen finde, weil ich an das göttliche in mir und an das Universum glaube und schon lange aus der katholischen Kirche ausgetreten bin. Zugegeben, ich schenke für mein Leben gerne und freue mich schon jetzt über die leuchtenden Kinderaugen unter dem Weihnachtsbaum. ABER diese erzwungene Harmonie, hoch konzentriert genau an einem Tag im Jahr fühlt sich für mich nicht ehrlich an. Auch nicht die Verlegenheitsgeschenke und der Konsumwahnsinn in den Wochen davor. Auch ich hätte ohne Amazon nicht alle Geschenke rechtzeitig organisieren können und das ist ein Armutszeugnis, weil ich genau weiß, dass ich besser lokale Geschäfte, nachhhaltigen Konsum und so weiter unterstützen hätte sollen.

Ich finde auch, dass die Zeit, an denen ich meinen Mitmenschen meine Liebe zeige, an 365 Tage im Jahr möglich sein sollte, immer genau dann, wenn es mir mein Herz sagt. Und das kann dann eben auch mal nicht der 24. Dezember sein. Zudem habe ich festgestellt, dass meine Töchter fix und alle sind, vom Warten auf das Christkind, von den vielen Weihnachtsfesten davor, vom täglichen Goody im Adventskalender und wir alle total glücklich sind, dass heute endlich, endlich Weihnachten ist und wir nach den Rauhnächten wieder zum heißgeliebten Alltag zurück kehren können. Auch bin ich gedanklich bei allen alleinerziehenden Mamas und Papas, die Weihnachten ohne ihre Kinder feiern, weil dieses Jahr der Ex dran ist und ein gemeinsames Fest undenkbar ist. In diesem Sinne, habt schöne Weihnachten und ich hoffe, dass ihr alle dafür mehr bereit als ich!