Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

SEASON THREE by Maggie Marilyn

Posted: August 12th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für SEASON THREE by Maggie Marilyn

Ich bin begeistert von der neuen Kollektion SEASON THREE der neuseeländischen Designerin Maggie Marilyn!
Sie zählt zu einer der Neuentdeckungen der Modebranche und ist mit ihren gerade einmal 23 Jahren ein großes Design-Talent: Maggie Hewitt entwirft für ihr Label Maggie Marilyn Looks, die mich seit der ersten Kollektion begeistern, mein Herz für die Mode schneller schlagen lassen und obendrein nachhaltig sind. Denn der jungen Designerin ist es wichtig, dass die Konsumenten nicht wie blinde Lemminge die neuesten Trends shoppen, sondern sich auch dafür interessieren, ob ihre Kleidung fair produziert wurde und sich mit ihrem ökologischen Gewissen vereinbaren lassen. Genau das ist für sie der Inbegriff von Luxus, transparent zu arbeiten und zu zeigen, dass wir die Welt positiv beeinflussen können, wenn wir mit den Ressourcen bewußt umgehen. Maggie Hewitt entdeckte ihre Leidenschaft für Mode im Schmerz. Sie besuchte ein Internat und hatte als 13-jährige großes Heimweh. Um es zu lindern, kaufte sie sich am örtlichen Kiosk Modemagazine wie die VOGUE und Haper`s Bazaar.

Die für Maggie Marilyn bekannten Rüschen treffen im Herbst und Winter 2017/2018 auf roughe Outdoor Styles, zart fließende Seide, luxuriöses Kaschmir und Referenzen aus der Sportswear. Mir persönlich gefällt der blaue Kapuzensweater mit Rüschen am besten. Für ihre inzwischen dritte Kollektion ließ sich Maggie Hewitt von den den Werken der englischen Schriftstellerin Jane Austen und dessen weiblichen Protagonistinnen inspirieren. Der Wunsch nach Loyalität und Freiheit findet sich in jedem Kleidungsstück wieder.

Eine schöne Auwahl der Kollektion SEASON THREE von Maggie Marilyn ist im Onlineshop Reyerlooks.com erhältlich. Die Sachen sind nicht billig, aber hier hier lautet mein Motto: „lieber weniger Styles shoppen, dafür mit gutem Gewissen und mit großer Leidenschaft für Mode“. Mehr zum Label findet ihr unter maggiemarilyn.com!


Maggie Marilyn: Eco-Fashion aus Neuseeland

Posted: Februar 26th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , | Kommentare deaktiviert für Maggie Marilyn: Eco-Fashion aus Neuseeland

Maggie Marilyn Season Two Image

Kürzlich habe ich ein sehr cooles Eco-Fashion Label entdeckt, dass ich euch gerne hier vorstellen möchte. Das Newcomer-Label heißt Maggie Marilyn und wurde erst 2016 von der gleichnamigen Designerin in Neuseeland gegründet. Die Kreationen sind luxuriös, modern, innovativ und inspirierend zugleich. Noch ist das Label ein kleiner Geheimtipp und räumt mit dem Vorurteil auf, dass Eco-Fashion ein Synonym für einen „ökigen“ Look ist. Kein Wunder, denn Maggie Marilyn kombiniert durchdachte Silhouetten mit progressiven Schnitten. Das Ergebnis sind feminine Kleider und Röcke, verspielte Tops & Blusen, coole Jacken sowie Hosen, die alles andere als langweilig sind. Maggie Marilyns´ Kreationen sind wahre Eyecatcher und haben mich persönlich für mein Styling sehr inspiriert.  

Maggie Marilyn Season Two Outfit Black

Maggie Marilyn wuchs in einem idyllischen neuseeländischen Küstendorf auf und verbrachte ihre Jugend im Internat in der Stadt. Dort entdeckte sie auch ihre Leidenschaft für Mode. Ihre Begeisterung für Mode erhielt jedoch einen herben Rückschlag, als sie von den negativen Seiten der Branche erfuhr. Dennoch hatte sie den Ehrgeiz es anders zu machen und einen positiven Beitrag zur Modeindustrie beizusteuern. Nach dem Abschluss ihres Studiums an der Whitecliff Universität für bildende Kunst und Design konzipierte sie ihre erste Kollektion Season One, die frisch und innovativ war und schnell zum Geheimtipp unter Fashion-Insidern avancierte. Alle ihre Kleidungsstücke werden nachhaltig und unter ethischen Gesichtspunkten produziert und respektieren die Ressourcen Arbeitskraft, Wasser und Energie. Dazu die Designerin: Ich glaube es liegt in meiner Verantwortung, es besser zu machen, als Designer vor mir. Natürlich möchte ich Kleidung kreieren, die meine Kundin noch schöner macht. Aber sie soll auch das Leben der Menschen, die sie fertigen bereichern und dabei die Ressourcen unserer Umwelt schonen.“

Für ihre zweiten Kollektion „Season Two“ hat sich Maggie Marilyn übrigens von der italienischen Kunst der Renaissance des 15. Jahrhunderts inspirieren lassen. Mehr zum Label sowie alle Looks ihrer aktuellen Sommerkollektion findet ihr unter: maggiemarilyn.com. Eine schöne Auswahl bietet der Onlineshop REYERlooks.com

REYERlooks.com_MaggieMarilyn_SS2017_ImageBlouson


Neuseeländer kaufen Privatstrand via Crowdfunding

Posted: Juli 28th, 2016 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Neuseeländer kaufen Privatstrand via Crowdfunding

 

Bildschirmfoto 2016-07-28 um 09.41.00

 

Heute geht`s mal nicht um Mode und Lifestyle, sondern um eine supergeile Crowdfunding-Aktion aus Neuseeland. Die zeigt, was Normalbürger alles bewirken können, wenn sie sich zusammen schließen und gemeinsame Sache machen. Der Geschäftsmann Michael Sackmann wollte seinen Privatstrand an der Nordküste von Neuseelands Südinsel verkaufen. Zu den Interessenten zählten aber nicht nur Millionäre, sondern auch Menschen wie Du und ich, die ihr Geld im Rahmen einer Crowdfunding-Initiative sammelten, um den Traumstrand für die Allgemeinheit zu erstehen.

Insgesamt nahmen 40.000 Menschen an der Aktion teil und leisteten ihren Beitrag. Hinzu kam eine großzügige Spende in Höhe von 254.000 Dollar vom Staat Neuseeland. Unglaubliche 1,7 Millionen Dollar kamen zusammen, was genug war, um den ehemals privaten Strand der Öffentlichkeit zu schenken!

Was mir persönlich auch sehr gut gefällt ist die Tatsache, dass junge Maoris aus der Region bei der Verwaltung und Pflege des Landstriches mitwirken sollten. Der Strand gehört ab sofort zum Abel Tasman National Park, er ist und bleibt für jeden zugänglich, natürlich auch für die Ureinwohner.

Mehr Infos dazu findet ihr unter www.trendsderzukunft.de und fastcoexist.com! Sollte ich mal nach Neuseeland reisen, dann will ich unbedingt dort hin!

 

 

 

 


Schöne & funktionelle Styles aus Merinowolle von Icebreaker

Posted: Dezember 3rd, 2012 | Author: | Filed under: Fashion für Kids, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , | No Comments »
Letztes Jahr zu Weihnachten habe ich von meinen Eltern Merino-Skiunterwäsche von Icebreaker geschenkt bekommen. Erst hat Felix geschmunzelt und dann hat er mich aber doch darum beneidet. Vor allem beim Schlittenfahren ist die Skiunterwäsche top. Der Schweiß vom zwei Mädels auf dem Schlitten den Berg hochziehen trocknet sofort und die Unterwäsche hält schön warm, wenn Mama mal eine Weile zum Muttitratsch nur im Schnee herum steht und Glühwein schlürft.
Seit das neuseeländische Unternehmen Icebreaker vor Jahren damit begonnen hat, entgegen der bisherigen Meinung Wolle als hervorragende Funktionsfaser neu im Sportbereich zu etablieren, hat sich Merino zu einer großen Erfolgsgeschichte entwickelt. Dabei sah das 1994 gar nicht so aus, als Jeremy Moon im heimischen Schlafzimmer begann, ein Mehrschichtensystem für Outdoor-Sportler aus Merinowolle zu entwickeln. Aufgrund der feinen Kräuselung der Wollfasern, hält Merinowolle auch im feuchten Zustand warm. Dazu ist sie atmungsaktiv, weil sie dampfförmige Feuchtigkeit von der Haut weg direkt nach Außen leitet, und sie ist geruchsabweisend und verhindert ein Ansammeln von Bakterien. Obendrein ist das Unternehmen sehr engagiert, sich ethisch und moralisch korrekt zu verhalten und setzt auf nachhaltige Produktion und humane Arbeitsbedingungen in der kompletten Produktionskette. Was ich super finde ist, dass die Herkunft aller Produkte von Icebreaker mittles „baacode“ nachverfolgt werden kann. So viel Transparenz bieten derzeit noch wenige Unternehmen.
Die aktuelle Winterkollektion 2012/13 von Icebreaker beinhaltet nicht nur Unterwäsche und Socken, sondern auch schöne Kapuzenpullover oder Leggings, Handschuhe und vieles mehr. Die Kollektion ist aufgeteilt in die vier Bereiche „Outdoor & Hiking„, „Snow Sports„, „Running & Fitness“ und „Travel & Lifestyle„. Und weil das Naturmaterial so überzeugende Eigenschaften hat, können die Sachen von Icebreaker für nahezu alle Sportarten und Aktivitäten getragen werden. Ich trage meine Baselayer von Icebreaker zum Joggen, Skilanglaufen, Skifahren, Schlittenfahren und auf dem Christkindlmarkt. Die Kollektion bietet eine ganze Menge schöner Styles, die auch unterm Weihnachtsbaum was her machen. Von knalligem Orange und Pink über Blau mit verlaufender Farboptik bis hin zu schönen Prints reicht die Palette der diesjährigen Kollektion, die es übrigens auch für Kinder ab Größe 6 gibt.
Mehr Infos zu Icebreaker inklusive Onlineshop findet ihr auf der offiziellen Homepage des Neuseeländischen Labels: http://de.icebreaker.com

I´m singing in the rain mit einem Blunt Umbrella

Posted: April 5th, 2012 | Author: | Filed under: Lifestyle | Tags: , , , | No Comments »

Ich mag keine Regenschirme und als ich die Geschichte über Blunt Umbrellas gelesen habe, dachte ich an Felix`und meinen Ausflug nach Rom im Sommer 2007. Damals regnete es so gewaltig in der italienischen Metropole, das die ganze Stadt 2 bis 3 cm unter Wasser stand. Wir haben uns einen klassischen Touristen-Regenschirm für 5 Euro gekauft, der nicht mal den Weg vom Petersdom zum Auto überlebt hat.

Nicht viel besser sind meiner Erfahrung nach die Überlebenszeiten der Kinderregenschirme mit bunten Hello Kitty oder Benjamin Blümchen Aufdrucken. Deshalb habe ich mich auf die Suche, nach einem Wind- und Wetterfesten Regenschirm gemacht. Dabei habe ich Blunt Umbrellas aus Neuseeland entdeckt. Die Geschichte von Blunt Umbrellas beginnt 1999, als der Entwicklungsingenieur Greig Brebner in London unterwegs war und sich die Schleusen des Himmels öffneten. Dem Neuseeländer trafen mit seiner 1,90 m Körpergröße sämtliche Schirmspitzen und als eine Windböe die andere jagte war es um die Mehrzahl der Schirme geschehen. Zurück in Neuseeland entwickelte Brebner einen Schirm, der sogar bei Windstärke 12 unbeschadet bleibt und der keine spitzen Enden hat. Seinen ersten Prototypen testete er auf dem One Tree Hill in Auckland bei 8 Beaufort Windstärke.

 

 

Seitdem produziert er ganz erfolgreich Regenschirme die Niemanden mehr Verletzen können und die Gleichzeitig Nachhaltig sind, weil sie nicht so schnell kaputt gehen. Es gibt  ein kleines Modell für Kinder, den Blunt Mini, XL-Schirme für Pärchen und Familien sowie Regenschirme für Golfer. Sie sind ab 54 Euro im Online-Shop auf  http://www.bluntumbrellas.eu erhältlich. Damit dürfte auch ein noch so regnerisches und stürmisches Osterwochenende gut zu meistern sein, oder?