Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Die Sinfonie Berlins in den wilden 20ger Jahren

Posted: Dezember 10th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Sinfonie Berlins in den wilden 20ger Jahren

Wenn ich in die Vergangenheit reisen könnte, dann würde ich mich am liebsten in die wilden 20ger Jahre des vergangenen Jahrhunderts beamen und bitte unbedingt nach Berlin. Erst kürzlich habe ich das Buch 1913 von Florian Illies gelesen, dass mich sehr amüsierte, insbesondere aufgrund der amours fous, die damals die großen Künstler wie Picasso, Rainer Maria Rielke und Franz Marc erlebt haben. Kurze Zeit später begannnen dann die wilden 20ger Jahre, die ich nicht nur wegen der damaligen Mode so beeindruckend finde. Das Buch „Es wird Nacht im Berlin – der wilden zwanziger Jahre“, das kürzlich im TASCHEN Verlag erschienen ist, ermöglicht es ganz wunderbar, in diese Zeit mit ihrer exzessiven Lebenslust einzutauchen.

Der Illustrator Robert Nippoldt hat sich für diesen 224-Seiten prall gefüllten Bildband mit dem Schriftsteller Boris Pofalla zusammen getan, um den Geist dieses atmeberaubenden Jahrzehnts einzufangen. Darunter sind beeindruckenden Illustrationen von den Künstlern jener Zeit, den Straßen Berlins und auch die politischen Ereignisse wurden nicht ausgespart. Der Bildband bietet seinen Lesern einen umfassenden Einblick in die damalige Lebensart und auch ich weiß nun mehr über die Erfolgsstory, an der viele mitgewirkt haben, darunter Kunstschaffende, City Girls, Gigolos, Bohemiens, Intellektuelle, Koksbarone, Ringvereine und Politgangster, Wissenschaftler, Sportskanonen und Spekulanten, Dr. Mabuse, Marlene Dietrich, Mackie Messer, Maria, der schöne Maschinenmensch und eine endlose Parade von tanzwütigen Nachtschwärmern.

Erschienen ist dieses atmosphärische dichte Album, das obendrein eine CD beinhaltet, bei TASCHEN und kostet ca. 50€. Allen Berlinern kann ich die dazugehörige Ausstellungseröffnung, die am Donnerstag, den 14. Dezember 2017 ab 19h im TASCHEN Store Berlin, in der Schlüterstraße 39 stattfinden wird, sehr ans Herz legen!

 

 

 

 


Quelle heure est-il? Schöne Uhren auf denen ich gerne die Zeit ablesen würde!

Posted: Dezember 8th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Quelle heure est-il? Schöne Uhren auf denen ich gerne die Zeit ablesen würde!

Ich bin in manchen Dingen eher altmodisch und liebe beispielsweise meinen CD-Player im Auto. Ebenso zähle ich zu den Menschen, die die aktuelle Uhrzeit auf der Armbanduhr ablesen und nicht das Smartphone zücken. Dementsprechend kann ich Stunden damit zubringen, mir hübsche Uhrenmodelle anzusehen und eines steht bei mir in diesem Jahr auf dem Wunschzettel für`s Christkind. In meine engere Auswahl kamen drei Modelle, wobei ich mich lange nicht entscheiden konnte, ob ich eher eine trendige Damenuhr in Roségold, eine verspielte & feminine Armbanduhr mit floralem Muster oder einfach eine knallige, sportliche Uhr wählen soll.

Schon seit einigen Saisonen bin ich ein großer Fan des Londoner Schmuck- und Uhrenlabels Olivia Burton. Mir gefällt der Mix aus femininen Vintage-Motiven mit Catwalk-Trends in angesagten Farbgebungen besonders gut. Die Gründerinnen des Labels sind die beiden Freundinnen Lesa Bennett und Jemma Fennings. Der Markennamen stammt dabei von Lesas Großtante, deren Sinn für Stil eine große Inspiration für das Designduo war. Mein Favorit aus der aktuellen Kollektion ist das Modell Marble Florals mit schwarzem Lederarmband, das für 109€ über Christ.de zu haben ist.

 

Der smarte New Yorker Designer Michael Kors entwirft nicht nur wunderschöne Handtaschen, sondern auch sehr hübsche Uhren. Am besten gefällt mir das Modell in Roségold mit römischen Zahlen auf dem Ziffernblatt. Sie kostet 249€ und ist über den Onlineshop Christ.de erhältlich.

Das Schweizer Uhrenlabel Swatch begleitet mich schon seit meiner Kindheit. Ich erinnere mich noch gut an meine aller erste Swatch, die ich zum 8. Geburtstag geschenkt bekommen habe. Außerdem mache ich gerne Yoga, jogge und bin in meinem Mama-Alltag ständig in Bewegung und dafür sind die Uhren von Swatch meine All-Time-Favorites. Besonders gut gefällt mir das Modell Pink Glistar mit Datumsanzeige, das für 70€ hier erhältlich ist. Wobei es bei dieser Uhr sehr wahrscheinlich ist, dass sie meine Töchter auch tragen möchten…

Falls bei euch auch die Investition in eine neue Uhr bevorstehen sollte oder ihr euch einfach nur inspirieren lassen möchtet, dann kann ich euch die Auswahl an Damenuhren von Christ.de sehr ans Herz legen.

 


Handcrafted art to wear von Mambo Jambo

Posted: Dezember 4th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Handcrafted art to wear von Mambo Jambo

Kürzlich hat mir eine befreundete Mama die Jacken und Parkas von Mambo Jambo ans Herz gelegt und ich war spontan begeistert. Denn das Besondere an den Jacken und Parkas ist, dass sie kunstvolle Patches, dekorative Aufnäher, Stickereien, Perlen- und Pailletten-Applikationen haben, die sogar nach individuellen Kundenwünschen angefertigt werden können. Die Artworks wiederum werden in liebevoller Handarbeit auf die Parkas aufgenäht und aufgestickt. So wird jeder Parka zu einem individuellen Unikat und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Entsprechend ist der Claim von Mambo Jambo „handcrafted art to wear“. Natürlich besteht auch die Möglichkeit aus bereits gefertigten Modellen eines nach Gusto auszuwählen. Und das Beste: die Artworks werden von Frauen aus Südafrika auf die Parkas und Jacken aufgenäht und gestickt. Damit werden handwerklich talentierte Frauen aus den südlichen Townships von Kaptsadt unterstützt. Denn mit ihrer Arbeit für Mambo Jambo sind die afrikanischen Näherinnen in der Lage den Großteil ihres Lebensunterhaltes selbst zu bestreiten.

Die Initiatorin von Mambo Jambo ist die Mutter, Künstlerin und Illustratorin Dorothée von der Osten (siehe Foto oben), die Mambo Jambo bereits 2006 in Kapstadt gründete. Dabei ist es für die Labelgründerin selbstverständlich, dass die Jacken und Parkas, die sie selbst designed und die die Basis für die Artworks liefern von nachhaltig und fair produzierenden Kooperationspartnern stammen. Der Winter-Parka mit kuscheligem Teddyfutter ist vom nachhaltigen Outdoor-Label Patagonia. Für die Kindermodelle wurden ein wasserabweisender Parka mit herausnehmbarem Daunenfutter von Lupaco und ein Winterparke von Patagonia ausgewählt, denn Mambo Jambo bietet die Artwork-Parkas auch für den Nachwuchs an. Und sollten die lieben Kleinen herausgewachsen sein, können ihre Jacken und Parkas im Sinne von Upcycling zu Deko-Kissen für das Kinderzimmer umgenäht werden. Für alle Sommerkinder bietet Mambo Jambo Jeansjacken für Damen und Kinder. Die Parkas sind nicht ganz billig, das Damenmodell kostet ca. 980€ und das Kindermodel ca. 680€, aber im Sinne von Slow Fashion sind alle Styles von Mambo Jambo persönliche Lieblingsstücke, die mehrere Jahre getragen werden können. Mehr Informationen zu Mambo Jambo sowie die Kontaktdaten für eine persönliche Bestellung findet ihr hier.

 

 


Geschichte in Bildern: das DDR-Handbuch von Taschen

Posted: November 29th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Geschichte in Bildern: das DDR-Handbuch von Taschen

Letzten Samstag habe ich quasi mein erstes Weihnachtsgeschenk bekommen: das DDR-Handbuch, eine grandiose Neuerscheinung aus dem Taschen Verlag. Zusammen mit meinen Töchtern habe ich heute darin geblättert und mich daran erinnert, als ich als 10-Jährige 1986 zur Jugendweihe meiner Großcousine in die DDR fuhr. Die Grenzanlagen haben mir damals ziemlich Angst eingejagt und ich erinnere mich noch gut an meinen Besuch in einem DDR-Spielzeugladen, die völlig überheizten Wohnungen meiner Verwandten und die vielen Schlaglöcher in den Straßen.

Zurück zum DDR-Handbuch: Meinen Töchtern haben die vielen Bilder aus DDR-Zeiten sehr zum Staunen gebracht und mir persönlich gefallen die Seiten zur Mode und die Bilder zum Thema Inneneinrichtung besonders gut. Daneben beinhaltet der Bildband Fotos von Designobjekten und Alltagsgegenständen, Stasirelikten, Propaganda, Werbung, Staatstragendes und Dissidentes, Skurriles und Tragisches aus dem ehemaligen Arbeiter-, Bauern- und Bonzenstaat DDR. Begleitet werden die Bilder von informativen Texten, die Akademiker und Experten aus Europa, Kanada und den USA zu Themen von der Stasi bis zur Sexualität, von Denkmälern bis zu mentalen Landkarten verfasst haben.

Insgesamt beinhaltet der enzyklopädische Band Bilder von mehr als 2.000 Stücken aus der einzigartigen Sammlung des Herausgebers, das Wendemuseum im kalifornischen Los Angeles. Dieses wurde 2002 gegründet und widmet sich der Kultur und Bildsprache des früheren Ostblocks. Das DDR-Handbuch eignet sich auch wunderbar als Weihnachtsgeschenk für Väter, Mütter und Großeltern. Es kostet ca. 30€ und ist im Taschen-Onlineshop erhältlich.


Armedangels launched erste limitierte Kidswear-Kollektion

Posted: November 25th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Kids | Tags: , , | Kommentare deaktiviert für Armedangels launched erste limitierte Kidswear-Kollektion

Eco- und Fair Fashion liegen mir sehr auf dem Herzen und ich selbst beistze bereits eine Jeans, Pullis und auch ein Kleid von Armedangels. Letzte Woche hat das Kölner Eco-Fashion-Label verkündet, dass es am 10. Dezember 2017 erstmals eine Kidswear-Kollektion auf den Markt bringen wird. Diese bietet insgesamt 32 verschieden Styles für Jungs und Mädchen, darunter sind auch einige Unisex-Modelle. Für die neue Kinderkollektion, deren Styles in einer limitierten Stückzahl erhältlich sein wird, verwendet Armedangels ausschließlich GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle. Die Eco-Kindermode von Armedangels wird in vier verschiedenen Größen von 86/92 für Kleinkinder bis hin zu Größe 122/128 für Sieben- bis Neunjährige angeboten werden. Dabei reicht das angebotene Spektrum von Sweatern über T-Shirts bis zu Hoodie-Zippern und pfiffigen Skater-Kleidern. Das Design der neuen Kinderkollektion ist dabei an die Kollektionen für Erwachsene angelehnt, denn dahinter steckt die Mini-me-Idee eines „lässigen Family Looks“.

„Warum wir uns jeden Tag aufs Neue für social, eco und fair Fashion einsetzen? Weil wir an eine bessere Welt für unsere Kinder glauben“, so Patrick Götz, der Produktmanager der Kidswear-Kollektion von Armedangels. Die Kidswear ist laut ihm, die einzige logische Konsequenz der Unternehmensphilosopie und entsprechend sind auf den Imagebildern zur neuen Kollektion nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene zu sehen. Happy Family, die mit gutem Gewissen Eco-Mode trägt für eine bessere Welt für uns alle. Einen ersten Eindruck zur neuen Kinderkollektion, die ab dem 27. November exklusiv im Armedangels Onlineshop vorbestellbar sein wird,  findet ihr hier.


T-Shirts, Sweater und Schmuck für Mamas und Nicht-Mamas von WOMOM

Posted: November 21st, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für T-Shirts, Sweater und Schmuck für Mamas und Nicht-Mamas von WOMOM

In den letzten Wochen habe ich auf Instagram immer wieder Bilder mit den Shirts und Sweatern von WOMOM entdeckt, die ich euch hier gerne vorstellen möchte. Das Münchner Label wurde von Kerstin Rothkopf, Annette Granados und Tatjana Peco gegründet und will mit den Klischees zwischen Müttern und Nicht-Müttern aufräumen. Kerstin Rothkopf, eine der Gründerinnen von WOMOM wurde, während sie an ihrer Abschlussarbeit für die Modeschule saß, unerwartet schwanger. Damals wurde ihr bewusst, wie zwischen Mütter von Nicht-Müttern in unserer Gesellschaft differenziert wird, wie beispielsweise in Onlineshops, in denen oftmals „Maternity-Mode“ ausschließlich für Schwangere angeboten wird. Dieses Schubladendenken veranlasste sie dazu, die ersten 25 T-Shirts zu entwerfen, die ganz bewusst mit diesen Klischees spielen. Entsprechend sind die Prints und Statements auf den Shirts und Sweatern zum Nachdenken. Dabei aber auch immer mit einer gesunden Portion Humor. Ich habe geschmunzelt, als ich das Foto vom „Milk-Sweater“ gesehen habe, denn als junge Mutter fühlt man sich schon hin und wieder wie eine wandelnde Milchzapfsäule.

 

Sehr gut gefällt mir dazu die Kernaussage von WOMOM, die ich auf der Website entdeckt habe:

We want every woman in every situation of life to feel  great, just the way we are. 
You´re not less or more a woman because of having kids or not.
Love yourself, stay true to yourself and don ́t let anybody categorise you.

Die Shirts, Sweaters und Halsketten von WOMOM gibt es hier im Onlineshop und sie kosten zwischen 29€ und 139€.

 


Die neue Lazuli-App: das clevere Lernspiel für Kinder

Posted: November 15th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die neue Lazuli-App: das clevere Lernspiel für Kinder

Als Kind, Teenager und Studentin habe ich mich nie für Computerspiele begeistern können und fand es unglaublich, dass meine Brüder stunden- und mitunter auch tagelang Super Mario, GTA oder WII Sports „gezockt“ haben. Meine beiden Töchter interessieren sich aber sehr für Tablet- und Computerspiele und so habe ich nach einem Spiel gesucht, bei dem sie nicht frustriert sind, wenn sie nicht ins nächste Spiellevel gelangen, das ihnen Spaß macht und das ihnen einen selbstbestimmten Umgang mit den sogenannten digitalen Medien ermöglicht.

Beinahe zeitgleich erzählte mir ein befreundeter Vater, dass er zusammen mit seiner Frau vier Jahre lang ein Lernspiel namens Lazuli entwickelt hat und fragte mich, ob meine Töchter es einmal testen möchten. Das machte mich neugierig. Nachdem ich meinen beiden Kindern zusehen durfte, wie begeistert sie Lazuli gespielt haben, war ich glücklich, endlich ein Spaß und Freude bringendes Spiel für sie gefunden zu haben. Die Anleitung zum Spielen erfolgt durch eine ruhige Kinderstimme, es gibt weder laute noch nervige Geräusche, die Grafik ist liebevoll und kindgerecht gemacht und wenn eine Aufgabe einmal nicht richtig vom spielenden Kind gelöst werden konnte, dann wird es nicht bestraft, sondern mit Humor dazu aufgefordert, es noch einmal zu probieren.

Lazuli kann aber noch viel mehr: denn die beiden Münchner Eltern, die Psychologin Stefanie Stalf und ihr Mann, Roland Ressemann, Grundschullehrer und Schulpsychologe, entwickelten die App basierend auf einem großen theoretischen Fundament: nämlich der Prävention von Rechenschwäche und Dyskalkulie. Wobei sich die Lazuli-App für alle Kinder eignet, denn sie schult das abstrakte Denken und hilft ihnen zu selbstbestimmten Usern heranzuwachsen.

Lazuli ist übrigens der Name des kleinen blauen Hundes, der Hauptdarsteller des neuen digitalen Lernsystems, das genau dort ansetzt, wo das Zahlenverständnis reift: Im Kindergarten- und Grundschulalter. Vier Apps begleiten Kinder zwischen vier und acht Jahren und fördern sie vom ersten Zählen bis hin zum Unterscheiden von Mengen, Zahlenlesen und Rechnen.

Alle vier Apps (je nach dem Alter der Kinder gibt es jeweils eine für 4+, 5+, 6+ und 7+ Jahren) sind ab sofort im Apple App Store für je 4,99 € erhältlich.

 

 


Denim für Babys: die Playsuites von nununu!

Posted: November 10th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Kids | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für Denim für Babys: die Playsuites von nununu!

Meine Töchter sind längst dem Babyalter entwachsen und gehen inzwischen schon beide in die Grundschule. Damals als sie mir ihr erstes Lächeln geschnekt haben, anfingen zu krabbeln und sie mit mir die Welt im Tragegurt entdeckt haben, hätte ich viel darum gegegben, einen Playsuite für sie in Denim-Optik aufzutreiben. Dafür habe ich jetzt das perfekte Geschenk für die Babys meiner Freundinnen entdeckt. Und zwar die Playsuites vom Baby- und Kindermodelabel nununu.

Am besten gefällt mir der „Denim Footie Overall“ au weichem Stretch-Denim mit Kapuze, der für 78€  im Onlineshop von nununu zu haben ist. Meine Töchter wollen den für ihre Puppen haben…

Nununu ist ein auch bei Stars & Sternchen beliebtes Modelabel für Babys, Kinder und Teenager, das Styles jenseits des Mainstreams bietet. Das Label wurde 2008 von der Stylistin Iris Adler und ihrer Freundin der Kreativdirektorin Tali Milchberg in Israel gegründet, mit dem Ziel Kindermode zu designen, die absolut bequem, individuel und vor allem aber cool ist. Mir persönlich gefällt die Punk-Attitüde, insbesondere auch die Prints und Schnitte sehr gut. Auch meine Töchter lieben ihre Kleider und Röcke von nununu und können es meist gar nicht erwarten, bis sie wieder „aus der Wäsche“ kommen. Mehr zum Label, der Baby-Playsuites Collection und auch einen Onlineshop findet ihr auf  www.nununuworld.com!

 

 

 


Frauen und ihre Schuhe – dazu gibt es jetzt einen neuen Fotobildband!

Posted: November 5th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für Frauen und ihre Schuhe – dazu gibt es jetzt einen neuen Fotobildband!

Kürzlich habe ich eine Email aus Berlin bekommen. Bereits die Betreffzeile „Frauen und ihre Schuhe“ zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht und ich dachte spontan an mein persönliches und recht ansehnliches Repertoire an Schuhen. Denn ich besitze feminine Schuhe, in denen ich mich sexy fühle, Sneaker, die so bequem sind, dass ich sie im Mama-Alltag überaus schätze, Espadrilles, die weit mit mir gereist sind und Schuhe, die ich getragen habe, als ich mich zuletzt verliebt habe…

Im neuen Fotobildband werden 12 Frauen und ihre Beziehung zu einem ganz bestimmten Paar Schuhe porträtiert. Darunter ist beispielsweise eine Burlesque-Tänzerin, eine DJane, eine Motorbootfahrerin, eine Studentin, eine Rapperin und eine Grundschullehrerin. Entsprechend unterschiedlich sind die ausgewählten, wichtigen und bedeutsamen Schuhe der Protagonistinnen und die Erinnerungen und Emotionen, die sie damit verbinden. Trotz ihrer völlig unterschiedlichen Lebenswelt und ihrer verschiedenen Geisteshaltungen, haben alle Frauen eine intensive Bindung zu einem bestimmten Schuhpaar aufgebaut, welches sie durch einen für sie persönlich wichtigen Lebensabschnitt begleitete.

Die Redaktion von NeoAvantgarde entwickelte dieses digitale Fotobuch zusammen mit dem Fotografen Calvin Hollywood, der  ganz wunderbar die Seele der Schuh-Paare und natürlich der dazugehörigen Frauen in Bildern eingefangen hat. Mehr zum neuen Fotobildband “Frauen und ihre Schuhe – Charakter, Erinnerung, Emotion” und einen kostenlosen Download-Link dafür findet ihr hier.


Retten statt Reden: die Sea-Watch 3 ist heute in See gestochen!

Posted: November 2nd, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Retten statt Reden: die Sea-Watch 3 ist heute in See gestochen!

Das neue Rettungsschiff, die Sea-Watch 3 ist heute mit der Kapitänin Pia Klemp im Hafen von Malta ausgelaufen und steuert die lybische Küste an. Mir imponiert diese NGO, vor allem weil in diesem Sommer die selbstlosen Helfer ordentlich Druck von den europäischen Behörden bekommen haben. Ein Armutszeugnis, insbesondere, weil die Finanzierung des neuen Schiffes über eine Crowdfunding-Kampagne ermöglicht wurde und nicht von EU-Geldern. Alle haben Mitleid mit den Flüchtlingen, wollen den organisierten Schlepperbanden das Handwerk legen und dennoch ist die Hilfe für die Menschen in Not von den Mitgliedsstaaten der EU bescheiden. Dabei hat es sich die Europäische Union auf die Fahne geschrieben, sich für Demokratie und Menschenrechte einzusetzen. Gleichzeitig schotten sich die Mitgliedsstaaten jedoch immer weiter gegen Menschen auf der Flucht ab, sei es durch milliardenschwere Grenzsicherungsanlagen oder völkerrechtlich bedenkliche und umstrittene Rückübernahmeabkommen mit Drittstaaten wie der Türkei. Aufgrund dieser Abschottung ertrinken jährlich Tausende Menschen bei dem Versuch einen sicheren Hafen der EU zu erreichen, viele von ihnen in Sichtweite der Ufer und Strände von Italien, Frankreich, Griechenland und der Türkei.

Das menschliche Leid wollte Sea-Watch e.V. nicht tatenlos mitansehen und aktiv helfen. Die junge NGO wurde am 19. Mai 2015 gegründet und engagiert sich seitdem für die zivile Rettung von geflüchteten Menschen in Seenot auf dem Mittelmeer. Finanziert wird der Verein und seine Aktionen ausschließlich durch Spendengelder. In diesem Sommer 2017 hat sich die Lage weiter zugespitzt, denn den Helfer*innen vor Ort wurde die Arbeit erschwert, durch europäische Behörden genauso wie durch die Libysche Küstenwache. Gleichzeitig sterben an Europas Grenzen jede Woche Menschen – das können wollen die Macher, Helfer und Unterstützer von Sea-Watch nicht tolerieren. Deshalb fordert Sea-Watch neben einer staatlichen Seenotrettung auch sichere und legale Einreisewege in die EU. Die Stärke von Sea-Watch liegt eindeutig in innovativen Projektideen und ihrer effektiven sowie schnellen Umsetzung. Weitere Informationen und die Möglichkeit zu Spenden findet ihr unter sea-watch.org/.