Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Der krönende Abschluss der Modewoche war eine VOGA-Stunde!

Posted: Juli 16th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der krönende Abschluss der Modewoche war eine VOGA-Stunde!

Einladung VOGA, Soho House Berlin

Abgesehen vom endgültigen Aus für die Streetwear-Messe Bread & Butter, bei der kurioserweise Zalando erst einige Monate zuvor als Investor eingestiegen war, gab es wenig Spektakuläres. Die deutschen C-Promis wie Marie Nasemann oder Eva Padberg saßen hübsch gekleidet und geschminkt in den Frontrows, die gezeigte Mode war ansprechend aber wenig aufregend und die Messehallen gut gefüllt. Mein persönliches Highlight war die VOGA-Stunde im Soho House am Sonntag nach der Fashion Week.

House of Voga Welcome to the club!

Voga ist Yoga mit coolen Beats. Die Übungen werden einfach schneller geturnt und dann sieht das richtig toll aus, vorausgesetzt es ist passend zum Takt. Juliet Murrell ist die Gründerin und mchaerin von Yoga und hat diesen „Fashionable Fabulös Fitness Fun“ nach London gebracht. Ich bin gespannt, wann Voga zu mir nach München runter schwappt. Mehr Informationen findet ihr auf der offiziellen Homepage unter: vogalondon.co.uk. Gut für einen ersten Eindruck ist auch der Instagram-Account!

Juliet Murell Vogateacher, London


Wie war das mit der Jogginghose und Karl Lagerfeld?

Posted: Juni 11th, 2015 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wie war das mit der Jogginghose und Karl Lagerfeld?

Image Karl Lagerfeld

Ich kann mich dunkel erinnern, dass Karl Lagergeld einmal zur Jogginghose befragt wurde und darauf im April 2012 antwortete:“Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“  Das war in einer Talkshow von Markus Lanz, ausgestrahlt im ZDF am 19. April 2012. Nun gut drei Jahre später hat er wohl seine Meinung geändert und eine kleine Sportswear-Kollektion bestehend aus 18 Teilen entworfen, die ab heute, dem 11. Juni 2015 exklusiv über Zalando erhältlich ist.

Karl Lagerfeld Sportswear für Zalando

Sportswear interessiert mich ja immer sehr und so habe ich mir eben die Sportklamotten vom Modezar angesehen und bin jetzt enttäuscht. Ganz besonders weil mir die letzte Cruise-Kollektion von Chanel so gut gefallen hat und ich seine kreative Genialität oft bewundere. Aber die Sportswear gefällt mir persönlich überhaupt nicht. Die Farbkombination aus Schwarz, Blau und Weiß finde ich eher trist und langweilig. Außerdem finde ich die Logos viel zu groß und einfach nur ordinär. Wie seht ihr das?

Die komplette Sportswear-Kollektion von Karl Lagerfeld für Zalando findet ihr hier!

Karl Lagerfeld Sportswear für Zalando


Zalando unterzeichnet Absichtserklärung zum Kauf der Bread & Butter

Posted: Juni 9th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Zalando unterzeichnet Absichtserklärung zum Kauf der Bread & Butter

Bread & Butter in Tempelhof, Screenshot von www.breadandbutter.com

Gestern, an meinem ersten Tag zurück im Babyoffice nach unserem Urlaub auf Sri Lanka durfte ich gleich eine spektakuläre Presseinfo lesen. Deutschlands größter Onlineshop für Mode hat eine Absichtserklärung unterzeichnet, die angeschlagene Modefachmesse Bread & Butter zu kaufen. Diese befindet sich derzeit in einem Insolvenzverfahren und so könnte Zalando der große Retter in der Not werden. À la Grönemayer habe ich mich zunächst gefragt: „Was soll das?“ Mir ist klar, dass Zalando kein Investment tätigt, dass zum Scheitern verurteilt ist. Aber welchen Benefit erhofft sich der Berliner Versandhändler daraus? Klar, die von Karl-Heinz Müller aufgebaute Marke Bread & Butter steht fast schon wie ein Synonym für die Berliner Modewoche. Auch Endkonsumenten wissen um die Streetwear-Messe, die bislang zweimal jährlich im stillgelegten Berliner Flughafen Tempelhof statt fand. Auch verfügen die Mitarbeiter der Bread & Butter über sehr gute Kontakte zu den Modeherstellern. Und sie sind unbestritten pfiffig in Sachen Kreation und Event-Organisation. Hier könnten sich die anderen Berliner Modemessen wie die Premium, die Ethical Fashion Show oder die Panorama einiges abschauen. Geplant ist eine Messe, die wie schon von Karl-Heinz Müller in Betracht gezogen, auf die Endkonsumenten zielt. Dort könnten die Modelabels direkt mit den Kunden in Kontakt treten und ihre neuen Kollektionen und Marketing-Ideen vorstellen. Was ich dabei begrüßen würde ist, dass dieser Ansatz, den teilweise irrwitzigen Vorlauf den die Modehersteller vom Design bis zur Produktion ihrer Kollektionen benötigen, kritisch überdenkt. Viele Marken würden viel, viel besser dastehen, wenn sie nicht zwei Kollektionen pro Jahr produzieren müssten, sondern sich nach konkreten Kundenbedürfnissen und großen Trends richten könnten. Einige Modelabels aus dem ökologisch nachhaltigen Segment machen dies bereits.

Der Online-Versandhändler Zalando wurde 2008 von David Schneider und Robert Gentz in Berlin mit Investorenkapital der drei Samwer-Brüder gegründet. Gestartet war Zalando anfangs als Onlineshop „nur“ für Schuhe und Accessoires. Seit einigen Jahren bietet Zalando auch Kleidung an, darunter sogar eigene Kollektionen. Zalando offeriert über 1500 Marken, zuletzt kamen Gap, Asos und Topshop hinzu. Legendär sind die Werbespots von Zalando, im jüngsten machte das britische Topmodel Cara Delevingne den Onlinehändler zum Gesprächsthema Nummer 1 in der Modebranche.

Ich persönlich bin gespannt wie diese Zusammenarbeit konkret aussehen wird und wie es mit dem „Label“ Bread & Butter weiter gehen wird.


Neue Kampagne mit Cara Delevingne für Topshop at Zalando!

Posted: April 19th, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Neue Kampagne mit Cara Delevingne für Topshop at Zalando!
Cara Delevigne für Topshop

© Courtesy of Zalando – mit CARA DELEVINGNE

Heute Nachmittag habe im Newsletter von Carine Roitfeld erfahren, dass die ehemalige Chefredakteurin der französischen VOGUE eine Kollektion für Uniqlo entworfen hat, die ab Ende Oktober 2015 weltweit erhältlich sein wird. Auch Zalando und Topshop haben ein Celebrity angeheuert, um die Zusammenarbeit zu promoten.

Cara Delevigne Topshop Overall for Zalando

© Courtesy of Zalando – mit CARA DELEVINGNE

 

Mit dem britische It-Model der Stunde, Cara Delevigne wurde sogar ein Werbespot mit dem Claim „Where ever you are“ gedreht. Im Kampagnenfilm mit dem Hashtag #whereeveryouare überbringt das Model die News, dass Mode von Topshop nun über Zalando auch an die unbekanntesten Adressen europaweit ausgeliefert werden kann. Gedreht und geshooted wurde in Los Angeles. Cara ist ein Spaßvogel und so wie es auf einem Pressefoto aussieht, versteht sie auch etwas von Yoga mit Sonnenbrille.

 

© Courtesy of Zalando - mit CARA DELEVINGNE

© Courtesy of Zalando – mit CARA DELEVINGNE

Mir persönlich gefällt der sportliche Overall von Topshop, der nun für 69,90 Euro über Zalando.de erhältlich ist ganz gut! „Für Zalando und seine 15 Millionen aktiven Kunden in Europa ist Topshop ein inspirierender Markenpartner, der an der modischen Spitze steht. Die gemeinsame Kampagne hat einen innovativen und mutigen Ansatz, der sehr gut zur Entwicklung von Zalando passt“, so Carsten Henrich, VP Brand Marketing Zalando. Die Topshop-Styles, die ab sofort bei Zalando erhältlich sind, findet ihr hier.

© Courtesy of Zalando - mit CARA DELEVINGNE

© Courtesy of Zalando – mit CARA DELEVINGNE


Love of the Day: Greenwhich Bag von MICHAEL Michael Kors

Posted: Dezember 12th, 2014 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Love of the Day: Greenwhich Bag von MICHAEL Michael Kors

MICHAEL Kors Greenwich Bag in Pink, ca. 380 Euro

 

Zugegeben, was die Farbe Pink betrifft, habe ich mich von meinem Töchtern und ihrer Vorliebe für diese knallbunte Mädchenfarbe anstecken lassen. Gut, dass mir Pink so gut steht und laut Barbara Markert, eine der Modepilotinnen, bleibt Pink auch in der kommenden Saison „in“. Die Greenwich Bag von MICHAEL Michael Kors war Liebe auf den ersten Blick: eine geräumige Tasche in der perfekten Farbe zu einem nicht ganz so erquickenden Preis von stolzen 380 Euro. Dafür wird es diese It-Bag ab Frühjahr 2015 (in drei Monaten ist schon wieder März!!!) in zwei verschiedenen Größen und 12 tollen Farben geben. Was mir ganz besonders gefällt ist, dass die Farbe im inneren der Handtasche eine andere ist. Eine schöne Auswahl der aktuellen Modelle findet ihr beispielsweise bei Breuninger oder im Onlineshop von Monnierfreres.de!

MICHAEL Michael Kors Greenwhich Bag blau

Bereits im Jahr 1981 – noch vor seinem Design-Studium am Fashion Institute of Technology in New York City – gründete Michael Kors, dessen Geburtsname Karl Anderson ist, sein eigenes Label namens Michael Kors LLC. Schon während seines Studiums, dass er übrigens nicht beendete, arbeitete er in einer feinen New Yorker Boutique, in der er auch seine ersten Kollektionen verkaufte. Seine minimalistische, amerikanische Sportswear aus hochwertigen Materialien kam gut an. 1993 wurde er sogar der Chefdesigner von Cèline. Kein Wunder also, dass der US-Designer so schöne Taschen entwerfen kann. Mehr Infos zum Designer und zu seiner Mode findet ihr auf www.michaelkors.com!

Michael Kors Greenwhich Bag Denim


Hot or Not: Sommer in Birkenstocks?

Posted: Juni 2nd, 2014 | Author: | Filed under: Fashion für Muttis | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Hot or Not: Sommer in Birkenstocks?

Birkenstock Model Gizeh

 

Die Temperaturen steigen und sowohl in München als auch in Hamburg sind mir einige Artgenossen in Zehensandalen von Birkenstock begegnet. Genau vor drei Jahren waren diese der totale Trend in Italien und da habe ich mich doch gewundert über unsere doch für ihr Stilbewusstsein geschätzten EU-Kollegen. Bei diesem Modetrend werde ich definitiv nicht mitmachen! Mögen die Zehensandalen namens Gizeh von Birkenstock auch noch so förderlich für meine Gesundheit und für meinen Bewegungsapparat sein! Schon als mit der Heidi Klum-Kollektion samt Werbe-Kampagne 2004 Birkenstocks ein Trend werden sollten, habe ich mich diesem verweigert. Keine Frage, wenn ich Krankenschwester oder Bedienung wäre, würde ich vermutlich auch damit herum laufen, aber optisch finde ich die Schuhe einfach unvorteilhaft: ich finde sie zu klobig, zu unförmig und alles andere als grazil und feminin.

Für alle, die den Trend aber dennoch mitmachen möchten, empfehle ich das Modell Gizeh von Birkenstock, das es für ca. 50 Euro in vielen verschiedenen Varianten bei Zalando gibt.

 


Der Klassiker Slip-Ons ist wieder en Vogue: hot or not?

Posted: März 25th, 2014 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Klassiker Slip-Ons ist wieder en Vogue: hot or not?

Slip Ons von Vans, erhältlich für 64,95 über www.zalando.deIch bin ja wirklich zu vielen modischen Schandtaten bereit, aber den Trend Slip-Ons werde ich mal eben auslassen. Auch wenn Deutschlands´ beliebteste Bloggerin Jessie Weiß von Journelles.de Streetstyle-Fotos von sich in sündhaft teuren Cèline Slip-Ons geposted hat. Gut, diese Schuhe sind mega bequem und man kann sie auch noch hochschwanger in der 40. Woche anziehen ohne dass der Bauch im dabei stört. Aber seien wir doch mal ehrlich: sie entstellen die Silhouette des geschwungenen Frauenbeines, erinnern an die Enten-Watschelfüße von Donald Duck und sind alles andere als sexy. Nur bequem sind sie und frau könnte damit stundenlang den Kids auf dem Laufrad hinter her sausen. Und die von Vans, fühlen sich an wie 20 Jahre jünger. Hier bei Polyvore.com könnt ihr euch übrigens einen guten Überblick über aktuelle It-Modelle verschaffen.


Zalando erobert die Italiener!

Posted: April 17th, 2013 | Author: | Filed under: Lifestyle | Tags: , , , , , | No Comments »

 

Der Online-Versandhändler Zalando hat sich eine ganz besondere Strategie ausgedacht, um sich bei den Italienern beliebt zu machen. Am 9. April 2013 öffneten die Türen des  Zalando Pop-Up-Stores an der Via Vigevano in Mailand zum ersten Mal. Im Laden herrschte täglich sehr großer Andrang, was nicht verwundert wenn folgendes bekannt ist: Zalando war die meistgeklickte Modemarke auf der italienischen Startseite von Google im Jahr 2012. Deutschland, Österreich, die Niederlande, Frankreich, Großbritannien, die Schweiz, Schweden, Belgien, Spanien, Dänemark, Finnland, Polen und Norwegen sind die weiteren länderspezifischen Webseiten, auf denen Zalando bereits Schuhe, Bekleidung und Accessoires für Damen, Herren und Kinder verkauft. Aber wie hat es die 2008 von Robert Gentz und David Schneider gegründete deutsche Firma geschafft, sich auf dem italienischen Markt, der bekanntlich schwierig ist für das Onlineshopping-Geschäft, einen Namen zu machen? Der italienische Standortleiter Guiseppe Tomalo erläutert im Interview mit fashionunited.de die genauen Beweggründe für das spezielle Vorgehen: “Wir haben eine Ad-hoc-Strategie umgesetzt, die auf Handlungen on- und offline basierte. Ich meine damit unsere Fernsehkampagnen, Auftritte in den sozialen Medien, 500 Partnerschaften mit Marken wie L’Oreal und Kellogg’s, eine Internet-Einkaufsbroschüre und ein Printmagazin, das wir in Italien herausgeben. Der Pop-Up-Store in Mailand ist Teil dieser Strategie, die bisher 600.000 italienische Kunden auf die Internetseite www.Zalando.it geführt habe. “Wir bieten rund 150 italienische Marken und mehr als 1.500 internationale Marken an,” fügte er hinzu. Ich bin gespannt wie sich Zalando in Italien profilieren wird insbesondere weil die italienischen Kunden viel weniger daran gewöhnt sind, online zu shoppen. Die Anzahl der Italiener, die Onlinekäufe tätigen, erreicht gerade einmal 20 Prozent, während der Prozentsatz hier in Deutschland zwischen 70-75 Prozent liegt. Übrigens, sobald ein gutes Ladengeschäft gefunden ist, soll ein zweiter Pop-up Store in Rom folgen.

 


Zalando launcht Premium-Fashion Onlineshop Emeza.de

Posted: Januar 10th, 2013 | Author: | Filed under: Allgemein | Tags: , , , | No Comments »

Als Onlineshopping-Queen will ich euch diese Infos zum bevorstehenden Start von Emeza.de, dem neuen Premiumfashion Shopping-Portal von Zalando.de nicht vorenthalten. Nach einer eigenen Luxuslinie, der Premiumplattform Zalando Lounge und dem Ableger Zalando-Premium soll der Onlineshop im hart umkämpften Luxussegment positioniert werden. Emeza ist in Deutschland mit einer kleinen, feinen Labelauswahl bereits online. Derzeit werden hauptsächlich Diffusion Lines von Designermarken wie See by Chloè, M Missoni, 7 for all Mankind, Alice by Temperley, American Retro, Casadei, DKNY, Zanotti, Halston Heritage, J-Brand und Paule Ka angeboten. Laut der Pressesprecherin soll Emeza offiziell Ende Februar 2013 gelauncht werden. Dann werde ich hier bestimmt noch einmal ausführlich über Emeza.de berichten. Wie die Modepilotinnen treffend festgestellt haben, orientiert sich das Design des Onlineshops stark an dem anderer Luxusanbieter wie zum Beispiel Net-a-Porter oder an MyTheresa. Der Einstieg in das Luxussegment ist vermutlich eine Konsequenz des Invstments des Luxuskonzerns PPR  –  zudem Luxusmarken wie Balenciaga, Gucci oder Alexander McQueen gehören –  Mitte Dezember 2012 vergangenen Jahres in die Muttergesellschaft von Zalando. Die deutschen Samwer-Brüder sind derzeit dabei finanzkräftige Investoren zu akquirieren, um in wachsende Zukunftsmärkte investieren zu können und um weiter zu Expandieren. Mit Emeza bekommen Stylebop und Mytheresa ernst zunehmende Konkurrenz im eigenen Land. Vor allem weil Emeza kostenlosen Versand und ein Rückgaberecht von 30 Tagen gewährt. Der Markt wird heiß umkämpft werden, insbesondere auch weil Net-a-Porter für 2013 ein eigenes Deutsches Portal geplant hat. Mir soll es recht sein, Konkurrenz belebt das Geschäft und wenn Emeza einen ebenso guten Service wie Zalando bietet, sehe ich eine positive Zukunft für den neuen Onlineshop.