Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Nächsten Winter trage ich Shrimps!

Posted: Februar 21st, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nächsten Winter trage ich Shrimps!

Fake Fur von Shrimps

Die britische Designerin Hannah Weiland ist der Shooting-Star der Londoner Modeszene. Ich bin ihrer humorvollen und gleichzeitig sehr inovativen Mode restlos verfallen. Da kann ich es dann auch verschmerzen, dass es spätestens im November diesen Jahres wieder Winter wird. Ihre Kunstpelz-Mäntel im Sixties-Look, Fell-Clutches in Krümelmonsterblau und Chanel-Jacken in Barbie-Pink sind nicht ganz günstig, aber eine hippe und vegane Alternative zum Echtpelz. Am 20. Februar präsentierte die begabte und sehr gut aussehnde Blondine im Rahmen der Londoner Fashion Week ihre jüngste Kollektion.

Fake Fur Biker Jacke von Shrimps

Ihre erste Capsule-Kollektion zeigte die bildhübsche Blondine Hannah Weiland 2013. Im Februar 2014 gründete sie dann das Label ihr eigenes Modelabel Shrimps, das auf Fake Fur-Teile spezialisiert ist. Damals war sie gerade mal 23 Jahre alt. Davor absolvierte sie ihr Diplom in „Textil Design“ am London College of Fashion.

 

Shrimps ist übrigens Hannah Weilands Spitzname aus der Kindheit und sie findet ihn ganz passend, weil Shrimps aussen eine harte Schale haben und innen ganz weich sind. Ursprünglich wollte sie nur einen einzigen Mantel mit Breton Streifen aus „Fake-Fur“ entwerfen. Da sie selbst aus Überzeugung keinen Pelz trägt, war ein Mantel aus Pelzimitat die einzige Option für sie. Mit der Zeit entwickelte sich daraus dann ein Label. Inzwischen hat sie auch schon prominente Fans wie Alexa Chung oder Gwyneth Paltrow, die beide schon in ihren Kreationen abgelichtet wurden.

Eine kleine Auswahl ihrer Winterkollektion 2014/15 findet ihr im Onlineshop avenue32.

Wer sich regelmäßig von ihren Looks inspirieren lassen möchte, der folgt ihr am besten auf Instagram unter @shrimps. Mehr zum Label findet ihr auch auf der Website unter  www.shrimps.co.uk

Bildschirmfoto 2015-02-20 um 17.48.28

 


Noveaux – das erste Magazin für vegane Mode!

Posted: Januar 22nd, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Noveaux – das erste Magazin für vegane Mode!

Cover Noveaux - das neue Magazin für vegane Mode

Gerade war ich auf der Ethical Fashion Show, die erstmals im alten Postbahnhof in Berlin statt fand. Dort habe ich mir viele Ökolabels angeschaut und mich in Sachen Organic Denim schlau gemacht. Medienpartner der Ökomode-Messe ist das brandneue Berliner Magazin Noveaux für vegane Mode und nachhaltigen Lebensstil. Dementsprechend dreht sich im Magazin dann auch alles um Mode, die ohne tierische Haut oder Pelz auskommt: Fake Fur und Fake Leder à la Stella McCartney, die schon seit Jahren in ihren Kollektionen nur Kunstleder und Kunstpelze verarbeitet.

Noveaux Magazin Image

In Noveaux, das ihr ab 15. März für stolze 6,90 Euro am Kiosk kaufen könnt, trifft veganer Lifestyle auf Mode-Trends, Beauty-Geheimnisse, kulinarische Leckerbissen und zeitgemäßes Design. Der Name setzt sich zusammen aus dem englischen “No” und dem französischen “Veaux” (Kälber) – Kalbsleder ist das beliebteste Leder für hochwertige Schuhe. Dabei richtet sich Noveaux an Frauen zwischen 18 und 45, die auf tierische Produkte verzichten wollen, aber nicht auf Trends.

Julia Akra Laurien, die Gründerin von Noveaux

Die Idee des Magazins stammt von Julia Akra-Laurien aus Berlin, die als Mutter in Teilzeit das gesamte Heft entwickelt und komplett ohne Investoren ins Leben gerufen hat. Die 34-Jährige, die seit 2 Jahren selbst vegan lebt und sich seit vielen Jahren stark im Tierschutz engagiert, wollte ein Magazin schaffen, das eine Symbiose aus veganer Lebenskultur und der Liebe zu Art und Fashion beinhaltet. Aktuelles zum neuen Magazin für vegane Mode und nachhaltigen Lifestyle findet ihr auf der Website unter: www.noveaux-mag.com