SIR und UNDRESSED von Mario Testino neu bei TASCHEN

Posted: Mai 24th, 2017 | Author: | Filed under: Allgemein, Lifestyle | Tags: , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für SIR und UNDRESSED von Mario Testino neu bei TASCHEN

 

Ich bin ein Kate Moss-Fan der ersten Stunde und deshalb war eines meiner ersten Modefotografie-Bücher Kate Moss by Mario Testino, indem der weltberühmte Fotograf die britische Stilikone in großartigen Posen abgelichtet hat. Ganz aktuell sind im TASCHEN Verlag zwei weitere Bildbände des begnadeten Fotokünstlers erschienen: SIR und UNDRESSED.

In SIR finden sich über 300 Aufnahmen aus dem beachtlichen Foto-Archiv des gebürtigen Peruaners, die Männer und Inszenierungen von Männlichkeit in all ihren zeitgenössischen Facetten illustrieren. Ich finde, dass sich insbesondere in den letzten 10 Jahren die Mode- und Porträtfotografie von Männern sehr gewandelt hat, weg von durchtrainierten und smart lächelnden Supermännern hin zu weichen, verletzlichen und vor allem sehr emotionalen Männern, die auch mal ihre feminine Seite zeigen. Entsprechend ist die Bandbreite der abgebildeten Männer in Mario Testinos SIR. Darunter Dandys und Gentlemen, Machos und androgyne Jünglinge, VIPs und namenlose Beaus. Unter den Porträtierten finden sich beispielsweise Brad Pitt, George Clooney, Jude Law, Colin Firth, David Beckham, David Bowie, Mick Jagger und Keith RichardsSIR kostet ca. 60€ und mehr Informationen dazu findet ihr hier!

 

In UNDRESSED schafft Testino die Verschmelzung von Gefühlen, Ästhetik und Körpern mit seiner unverkennbaren Bildsprache. Was mir besonders gefällt ist, dass die Bilder ergänzt werden mit einer Einleitung des Kurators Matthias Harder, einem offenherzigen Gespräch mit Carine Roitfeld sowie einem Essay des Psychiaters und Psychologen Manfred Spitzer, der unsere visuelle Wahrnehmung von Körpern und Schönheit aus Sicht des Neurowissenschaftlers erläutert. In Testinos Undressed findet ihr Fotos von Kate Moss und Amber Valletta aber auch von unbekannten Männern, die sich in Einzelporträts genauso wie in Gruppenaufnahmen ablichten ließen. Undressed wird im Juni 2017 ebenfalls bei TASCHEN  erscheinen und kostet ca. 25€. Weiter Infos gibt`s hier!

Zum Schluss habe ich noch einen kleinen Veranstaltungshinweis für die wahren Testino Fans! Alle, die Mario Testino einmal live erleben möchten, sind herzlich zur Signierstunde am Freitag, 2. Juni 2017 von 17h30 bis 18h30 im Berliner TASCHEN Store in der Schlüterstraße 39 eingeladen!


Die Dokumentation über Carine Roitfeld: Mademoiselle C

Posted: Februar 3rd, 2015 | Author: | Filed under: Allgemein, Fashion für Muttis, Lifestyle | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Dokumentation über Carine Roitfeld: Mademoiselle C

Filmplakat zu Mademoiselle C

Am 12. Februar ist es endlich soweit: dann wird es auch hierzulande die DVD zu „Mademoiselle C“ mit der Dokumentation über Carine Roitfeld, die wohl berühmteste ehemalige VOGUE Chefredakteurin geben. Neben der Stilikone und Granddame der Pariser Modeszene sind Fotografen wie Mario Testino, Designer wie Karl Lagerfeld oder Models wie Karolina Kurkova im Dokumentarfilm zu sehen. Carine Roitfeld ist zweifache Mutter, Oma und seit über 30 Jahren mit ein und demselben Mann verheiratet. Das klingt alles ganz normal und bodenständig, wäre da nicht die Tatsache, dass sie über zehn Jahre für die französische VOGUE tätig war. Unbestritten beeinflusste sie mit ihrem kreativen Talent, ihrem Instinkt für Trends und ihrer Fashion-Intuition die internationale Modewelt.

Kate Upton on the Cover of the first CR Fashion Book

Seit Herbst 2012 veröffentlicht die drahtige Frau ihr Modemagazin „CR Fashion Book“. Der Launch ihres eigenen Modemagazins und ihr ganz gewöhnlicher Alltag werden in „Mademoiselle C“ dokumentarisch begleitet. Dem Regisseur Fabien Constant gelingt so ein atemraubender Blick hinter die Kulissen der internationalen Modeszene und zeigt Carine Roitfelds Leidenschaft und Liebe zur Mode.

Hier könnt ihr euch schon mal den offiziellen Trailer ansehen. Die Dokumentation kam bereits im Herbst 2013 in den USA in die Kinos.

 


Berlin-Tipp: Zeitlos Schön – 100 Jahre Modefotografie von Man Ray bis Mario Testino

Posted: August 28th, 2012 | Author: | Filed under: Lifestyle | Tags: , , | No Comments »

Ich selbst bin ein großer Mario Testino-Fan. Mein Lieblingsfoto ist eines von Kate Moss natürlich. Deshalb möchte ich mir auf alle Fälle die Ausstellung  Zeitlos schön –  100 Jahre Modefotografie von Man Ray bis Mario Testino in Berlin aussehen. Noch bis zum 28. Oktober 2012 werden im C/O Berlin mehr als 150 Vintage Prints und originale Magazine gezeigt. Seit seiner Gründung 1909 hat der Condé Nast Verlag nicht nur Printmedien wie Vogue, Vanity Fair und Glamour etabliert, sondern mehr als 100 Jahre lang das Bild von Mode mitgeprägt. Durch diese lange verlegerische Tätigkeit haben sich Unmengen von Fotografien in den Archiven des Verlags angesammelt, die mit Etablierung des Digitalen nicht entsorgt wurden, sondern einen einzigartigen Fundus bilden, aus dem diese Ausstellung entstanden ist. Aus diesem umfangreichen Bestand hat die Kuratorin Nathalie Herschdorfer eine Essenz aus 100 Jahren Modefotografie zusammengestellt – von seltenen Fotografien der Anfänge bis hin zu spektakulären zeitgenössischen Werken. Die Ausstellung gibt einen repräsentativen Überblick über das Genre und zeichnet die Entwicklung der Modefotografie nach – von den klassischen Bildkompositionen der Gründungsväter wie Edward Steichen und George Hoyningen-Huene über die experimentelle Fotografie von Erwin Blumenfeld und Irving Penn, der Sexualisierung und des Voyerismus von Helmut Newton, der coolen Eleganz von Peter Lindbergh bis hin zu neuesten Arbeiten von Mario Testino und Tim Walker. Es zeigt nicht nur Modefotografien, sondern auch Verlagsgeschichte und die Etablierung der Magazine und ihr Wandel in den letzten 100 Jahren. In der Ausstellung sind zudem Werke von Cecil BeatonMan RayDiane ArbusHorst P. HorstWilliam KleinSarah MoonAlbert WatsonHerb RittsBruce WeberCorinne Day und weiteren Fotografen vertreten.

Die Ausstellung ist im C/O Berlin, in der Oranienburger Straße 35/36 in 10117 Berlin täglich von 11 bis 20 Uhr zu bestaunen! Der Eintritt kostet 10 Euro. Mehr Informationen findet ihr auf der Website: http://www.co-berlin.info/

Für alle die es nicht schaffen sollten sich die Ausstellung persönlich anzusehen kommt ein Katalog von Prestel mit 288 Seiten, 150 farbige und 50 schwarz/weiß Abbildungen für 59 Euro: http://www.randomhouse.de/